Schließen

Aktuelles

09.09.2018

Verbandslehrgang

des KDNW

30 Karate-ka trafen sich am 09. September im Rahmen eines Breitensportlehrgangs des Karate Dachverband NRW (KDNW) um sich über die Bedeutung der Dangrade (Meistergrade) und sich daraus auch ergebenden Anforderungen bei Danprüfungen auszutauschen und weiter zu bilden.

Schwerpunktthema war diesmal die Weiterentwicklung von Partnerformen von der Lernform zur freien Form und zur realistischen Selbstverteidigung. Dabei vermittelte Frank Beeking, der den Lehrgang leitete, die unterschiedlichen Bewertungskriterien im Rahmen von Danprüfungen. Beim ersten Dan kommt es auf die saubere und dynamische Ausführung von Standardübungsformen an. Der zweite Dan wird auch als Kraft-Dan bezeichnet, womit ausgedrückt wird, dass die kraftvolle Ausführung Schwerpunkt der Beurteilung ist.  Zum dritten Dan soll die souveräne Ausführung der Techniken deutlich werden. Ruhe und Übersicht sollen auch bei dynamischen Aktionen dominieren. Eigene Gestaltungselemente sollen zielführend eingesetzt werden. Zum vierten Dan, der dann auch als technischer Meister bezeichnet wird, soll der Karate-ka die Vielfalt der technischen Varianten der Kampfkunst Karate-Do demonstrieren. Diese Vielfalt der technischen Varianten muss bei reaktiver Anwendung mit geeigneten Techniken in sich entwickelnden Situationen in Einklang gebracht werden. Der technische Meister muss seine Stärken richtig einschätzen und sein Können auch auf neue Situationen übertragen können. Als Kodansha, das bedeutet Stufe der geistigen Meistergrade, werden Karate-ka ab dem 5. Dan bezeichnet. Daher sollen in der technischen Danprüfung die Prüfungselemente so vorgetragen werden, dass die eigene Persönlichkeit zum Ausdruck kommt. Ab dem 6. Dan bedarf es einer besonderen Zulassung zu Danprüfungen, die auch ein über die Vereinsarbeit hinaus gehendes Engagement erfordert.

In der traditionellen Bedeutung der Dangrade gibt es immer auch einen philosophischen Aspekt, der im theoretischen Teil des Lehrgangs besprochen wurde. Dem ersten Dan wird zuerkannt, dass er in der Lage ist zu erkennen, dass hinter der körperlichen Übung ein Weg steht. Der zweite Dan steht am Anfang dieses Weges und der dritte Dan ist der Grad des anerkannten Wegschülers, der beginnt seinen „Inneren Meister“ zu spüren. Als Vorstufe zur wahren Meisterschaft wird der 4. Dan angesehen und 5. Und 6. Dan sind Stufen geistiger Reife. Damit soll zum Ausdruck gebracht werden, dass das Training über das Ausloten eigener Fähigkeiten und Grenzen immer als übergeordnetes Ziel eine Charakterschulung sein soll.

Die Teilnehmer nutzten diesen Lehrgang, der in der Halle Tokio im Sportpark stattfand, zur Optimierung ihrer Ausweich-, Abwehr- und Kontertechniken und einem intensiven Erfahrungsaustausch.

Unsere Karate-ka richten regelmäßig auch Lehrgänge des Fachverbandes aus. Ebenso wichtig ist aber auch immer die Gewinnung neuer Mitglieder. Deshalb bietet die Abteilung in allen Trainingsstunden die Gelegenheit für ein Schnuppertraining. Im Kinder-, Jugend- und Erwachsenentraining wird jeweils ein der Altersgruppe angemessenes Training geboten. Dabei steht im Kinder- und Jugendtraining das moderne Sportkarate im Vordergrund, im Erwachsenentraining neben Selbstbehauptung und Selbstverteidigung vor allem die Erhaltung der allgemeinen Fitness und Beweglichkeit bis hin zur Sturzprofilaxe.

03.07.2018

Karate Trainingszeiten in den NRW Schulsommerferien 2018

Erwachsene, Jugend und Kinder Training

Erwachsene und Jugend:

Die. u. Do. von 19.00 bis 21.00 Uhr u. am So. von 09.30 bis 11.30 Uhr

Zusätzlicher Hinweis: Am So. den 12.08.2018 findet kein Training statt. (Fällt einmalig aus!)

Kindertraining in den Ferien findet wie folgt statt:

Nur in den ersten 3 Wochen der Ferien

Montags, am 16.07. / 23.07. und am 30.07. von 17.00 bis 18.30 Uhr

Selbstverständlich auch am Sonntag (s.o.) Mindestalter: 10 Jahre und mind. 4 Kyu!

Auch steht ein umfangreiches Kinderferienprogramm vom TV-Jahn Rheine zur Verfügung!

30.06.2018

Rechtzeitig vor den Sommerferien...

stellten sich 22 Kinder der Karate-Abteilung einer Prüfung

Am Freitag, 29. Juni fand für die Kinder der Karate-Abteilung des TV Jahn eine Kyu-Prüfung statt.

Mit kritischem aber auch wohlwollendem Blick beurteilte Mike Woltering, der als Karatelehrer und Träger des 3. Dan zum Trainerstab des TV Jahn gehört, die Leistungen der Kinder.

 

Zunächst wurden verschiedene Kombinationen aus Verteidigungs- und Kontertechniken vorgeführt. Dabei kommt es bei den unteren Graduierungen (9. Bis 7. Kyu-Grad mit den Farben Weiß, gelb und orange) auf den richtigen Bewegungsablauf an und in der Mittelstufe (6. Bis 4. Kyu-Grad mit den Farben grün und blau) müssen auch Körperspannung und kraftvolle Koordination erkennbar sein. 

Anschließend waren 2 Kata (festgelegter Bewegungsablauf von Technikkombinationen in einer Art Kür) vorzuführen, die mit dem Fortschritt der Graduierung länger werden und anspruchsvollere Technikkombinationen beinhalten.

Danach folgten jeweils 6 Partnerformen, die auch Wurftechniken beinhalten und die eine Grundlage für die Selbstverteidigung bilden. Dabei sind neben der wirkungsvollen Ausführung auch der gezeigte Respekt gegenüber dem Übungspartner und die Beachtung der Sicherheit zur Vermeidung von Verletzungen wichtig. Gleiches gilt für die anschließenden Grundübungen zur Vorbereitung auf sportliche Wettkämpfe, die ab der Prüfung zum 6. Kyu-Grad gefordert werden.

Für einige Kinder, die wegen einer Schulveranstaltung nicht antreten konnten, gab es einen Zusatztermin am Montag, 02. Juli.

Insgesamt  bestanden 22 Kinder ihre Prüfungen und dürfen nun eine neue Gürtelfarbe tragen. Über die erfolgreiche Prüfung freuten sich auch die Übungsleiter der Kinder.

Während der Sommerferien sind die Trainingszeiten eingeschränkt. Außerdem können die Kinder am Ferienprogramm des TV Jahn teilnehmen.

Nach den Sommerferien werden gern wieder Kinder in die Gruppe aufgenommen; schnuppern ist auch während der Ferien möglich. Außerdem bieten die Karate-ka des TV Jahn Jugendlichen ab 14 Jahren die Möglichkeit bei Interesse und Eignung an einen Einsatz als Übungsleiterhelfer herangeführt und später auch mit Unterstützung des TV Jahn zum Übungsleiter ausgebildet zu werden.

16.06.2018

Bezirksmeisterschaften des Karate-Dachverband Nordrhein-Westfalen e. V.

in Emsdetten

Am 16. Juni fanden in Emsdetten die Bezirksmeisterschaften des Karate-Dachverband Nordrhein-Westfalen e. V. für die Bezirke Arnsberg und Westfalen statt. Der TV Emsdetten hatte die Ausrichtung übernommen und einen tollen Rahmen für die Veranstaltung geschaffen.

Unsere Karate-ka hatten 13 Teilnehmer für 21 Disziplinen gemeldet und waren damit die zweitstärkste Teilnehmergruppe für den Bezirk Westfalen. Nach spannenden Wettkämpfen, wertvollen Erfahrungen, zu akzeptierenden Niederlagen und erzielten Siegen erreichten unsere Wettkampfteilnehmer ein gutes Ergebnis mit 10 dritten, 2 zweiten und 5 ersten Plätzen!

  Im Einzelnen erzielten

den 3. Platz

Melvin Beeking                   Kinder U 10 Kata              M 7. – 6. Kyu    

Paulinka Mersch                 Kinder U 10 Kata              W 7. – 6. Kyu

Linus Hespeling                  Kinder U   8 Kata              Mixed  

Can Coban                          Kinder U 12 Kata              M 9. – 8. Kyu

Finn Roreger                       Kinder U 14 Kata              M 9. – 6. Kyu    

Mike Woltering                Leistungsklasse Kata        M

Joscha Dierks                     Leistungsklasse Kata       M

Selina Ersen                      Kinder U 14 Kata              W  7. 6. Kyu

Johanna Gentrup              Kinder U 14 Kata              W 7. – 6. Kyu

Joscha Dierks                    U 21                                      M

 

den 2. Platz

Joscha Dierks                    Leistungsklasse Kumite                M

Mike Woltering                  Masterclass Kata             M Ü 30 + Ü 35

                                            Masterclass Kumite       M Ü 30 + Ü 35

 

den 1. Platz

Fabian Plegt                       Leistungsklasse Kata      M

                                            U 21                                 M

Claudia Mersch                Leistungsklasse Kata      W

                                           Masterclass Kata             W Ü 30 + Ü 35

Lilli Zaruba                        Kinder U 14 Kata              W 7. – 6. Kyu

OK

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.