Schließen

Tennis Aktuell

06.03.2018

Der neue Tennisvorstand ist der alte

Bei der JHV der Tennisabteilung Ende Januar hatte Wahlleiter Horst Hochmann keine Schwierigkeiten. Nachdem er im Namen der Versammlung dem bisherigen Vorstand gedankt hatte, wurde nicht nur Manfred Niemann als Abteilungsleiter einstimmig wieder gewählt, sondern genauso auch seine bisherigen Mitarbeiter im Vorstand und den Ausschüssen. Sportwart bleibt also Berthold Niemann, der in seinem Rückblick 2017 als eines der erfolgreichsten Jahre der TA bezeichnete. Gleich 4 Mannschaften wurden Sieger in ihrer Spielklasse! Am erfolgreichsten waren (wieder einmal!) die Damen 65, die ganz souverän und ungeschlagen Westfalen-Mannschaftsmeister wurden. Aber auch der „Nachwuchs“ konnte überzeugen: Die Damen 55 steigen in die Münsterlandliga auf! Den Aufstieg erreichte auch die 1. Herrenmannschaft,- und das im „Endspiel“ gegen den Mitfavoriten aus Wulfen, der in einem echten Krimi vor begeisterten Zuschauern knapp besiegt wurde. Im Tennisclubhaus war dann richtig was los… Stolz sind auch die Herren 65, die endlich mal wieder den Lokalrivalen vom ETuS Rheine bezwangen, den dadurch möglichen Aufstieg in die Bezirksliga aber aus personellen Gründen nicht wahrnehmen können. Von ähnlichen Erfolgen wie bei den Senioren konnten die Jugendwarte Silke Bauma und Tobias Gruschka zwar nicht berichten, beide waren aber sehr zufrieden mit den in den Mannschafts- und Einzelwettbewerben gezeigten Leistungen. Diese sind sicher auch auf das engagierte Jugendtraining zurück zu führen, wie „Cheftrainer“ Tobias erläuterte. Bei Berthold N., Günter Kastner, Alex Noack und ihm selbst werden momentan rund 60 Kinder und Jugendliche trainiert, also 10 mehr als im vergangenen Jahr, und Horst Hochmann sorgt immer wieder für motivierten Nachwuchs von der KiSS.
Anschließend ging es dann um den Ausblick auf die kommende Sommersaison. Noch im März finden die ersten Arbeitseinsätze statt, wobei dann nicht nur die Frühjahrsinstandsetzung der Anlage ansteht unter der Anleitung der bewährten Platzwarte Benjamin Unger und Heinz Funsch. Auch im Clubhaus gibt es einiges zu tun. Decke, Wände und Türen müssen angestrichen werden, und auch bei der Renovierung der Theke kann man sicher mit anfassen. Mitte April hofft man die Ascheplätze für den allgemeinen Spielbetrieb freigeben zu können. Offiziell geht es  am Wochenende 21./22. April 2018 los mit dem traditionellen Schleifchenturnier bzw. am darauf folgenden Wochenende mit den ersten Mannschaftsspielen. 

Termine:

  • 17.,24.03. und 07.,14.04.18 ab 9 Uhr: Arbeitseinsätze im Clubhaus bzw. auf der Anlage
  • 21.04.18, ab 14.30 Uhr: Schleifchenturnier zur Saisoneröffnung im Rahmen der WTV-Aktion „Deutschland spielt Tennis“
  • 28.09.18 ab 19 Uhr: Saisonabschluss („Oktoberfest“) mit Sportlerehrung im Clubhaus

 

06.03.2018

U18 Junioren des TV Jahn sichern 2. Tabellenplatz

3:0 Heimsieg im letzten Saisonspiel gegen SV Vorwärts Gronau

v.l.n.r.: Jost van Schoonhoven, Simon Hermann und Moritz Röpke

Auch in dieser Wintersaison konnte der TV Jahn Rheine wieder eine U18 Juniorenmannschaft melden, in der die Jugendspieler neben den wöchentlichen Trainingserfahren auch Wettkampferfahrungen sammeln sollten.Gingen die Jungs im ersten Saisonspiel gegen den TC22 Rheine noch als Verlierer vom Platz, so wollten sie es im zweiten Spiel gegen den TSV Westfalia Westerkappeln besser machen.  Begonnen wurde mit den Einzeln, in dem Jost van Schoonhoven an Position 1 nur wenig Schwierigkeiten mit seinem Gegner hatte und deutlich mit 6:0 und 6:2 gewann.

Das zweite Einzel konnte Simon Hermann lange offen halten, musste sich aber schlussendlich knapp in zwei Sätzen geschlagen geben. Somit sollte die Entscheidung, ob Sieg oder Niederlage, im Doppel fallen. Die Junioren des TV Jahn rotierten wie so häufig die Spieler durch, sodass  Moritz Röpke und Jost van Schoonhoven den wichtigen Punkt einfahren sollten. Das gut eingespielte Doppel spielte stark auf und gewann souverän mit 6:3, 6:2 und sicherte den ersten Saisonsieg.

An die guten Leistungen sollte auch im darauffolgenden Spiel gegen den TV Emsdetten angeschlossen werden, jedoch musste man den krankheitsbedingten Ausfall von Spitzenspieler Jost van Schoonhoven kompensieren. Dies gelang Simon Herrmann und Moritz Röpke auf beeindruckende Weise. An diesem Spieltag wurde mit dem Doppel begonnen und man wollte eine gute Ausgangslage für die anschließenden Einzel schaffen. Moritz und Simon mussten  im ersten Satz lange kämpfen, konnten aber durch ihre Erfahrung den Satz mit 6:4 für sich entscheiden. Im darauffolgenden Satz kamen beide Jahn Spieler immer besser ins Spiel und entschieden diesen souverän mit 6:1 für sich. Somit sollte bereits ein gewonnenes Einzel den Gesamtsieg perfekt machen. Simon Herrmann an Position 1 musst sich seinem starken Gegner geschlagen geben. Vor allem im zweiten Satz hatte Simon das Spiel lange offen halten können, sodass beim Spielstand von 6:6 der Tiebreak die Entscheidung bringen musste. Hierbei ging es hin und her, jedoch konnte sein Gegner in den entscheidenden Momenten zulegen und den Punkt für sich verbuchen. An Position 2 ließ Moritz Röpke durch seine gewohnt sichere Spielweise seinem Gegner wenig Chancen und gewann mit 6:1 und 6:1. Am Ende des Tages konnten sich die Jungs über einen 2:1 Erfolg gegen TV Emsdetten freuen.

Im letzten Saisonspiel war man sich der Ausgangslage bewusst, dass man sich mit einem Sieg den guten 2. Tabellenplatz sichern könnte. So gingen Moritz Röpke und Simon Herrmann hoch motiviert ins beginnende Doppel. Zu Spielbeginn fanden die Jahn Spieler nicht zu ihrem gewohnten Spiel und verloren den ersten Satz mit 4:6. Im zweiten Satz wollten und konnten sich Beide deutlich steigern, sodass dieser mit 6:2 gewonnen wurde. Der dritte Satz sollte wie im Winter üblich als Matchtiebreak ausgespielt werden, in dem sich das Duo schnell einen kleinen Vorsprung herauspielte und diesen auch bis zum Ende nicht wieder hergab. In den folgenden Einzeln gingen Jost van Schoonhoven und Moritz Röpke an den Start. Im Spitzenspiel konnte Jost durch seine gute und druckvolle Spielweise überzeigen gewann deutlich mit 6:3 und 6:0. Etwas mehr zu kämpfen hatte Moritz in seiner Begegnung, wusste allerdings stets die richtige Antwort auf die Schläge seines Gegners, sodass auch dieses Einzel mit 6:4 und 6:3 erfolgreich bestritten wurde.

Am Ende der Wintersaison belegen die U18 Junioren des TV Jahn Rheine mit 3 Siegen und nur 1 Niederlage einen sehr guten zweiten Tabellenplatz. Trainer Tobias Gruschka war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und freut sich mit den Jungs auf die anstehende Sommersaison, in der erneut eine 4er Mannschaft gemeldet werden konnte.

28.02.2018

Erfolgreiche Herrenmannschaften des TV Jahn Rheine

2. Herren machen Aufstieg perfekt / 1. Herren sichern wichtige Punkte im Abstiegskampf

Allen Grund zur Freude hatten die Tennisspieler vom TV Jahn Rheine

Am vergangenen Sonntag konnte die 2. Herrenmannschaft des TV Jahn Rheine im Ortsduell gegen TC 22 Rheine II den vorzeitigen Aufstieg perfekt machen. Leider musste seit dem 2. Spieltag der verletzungsbedingte Ausfall von Max Bönninghoff kompensiert werden.

Hochmotiviert gingen Phil Börner (Position 4) und Max Münzak (Position 2) in die beiden ersten Einzel. Phil konnte wie gewohnt seine sichere Spielweise unter Beweis stellen und ließ seinem Gegner beim 6:1 6:2 wenig Chancen. Deutlich mehr zu kämpfen hatte Max Münzak, der nach verlorenem ersten Satz, den Zweiten für sich entscheiden konnte. Der Matchtiebreak musste die Entscheidung bringen und verlief zunächst sehr ausgeglichen. Max konnte sich die ersten Matchbälle erspielen, verlor jedoch schlussendlich denkbar knapp mit 9:11.

In der zweiten Spielrunde traten Nachwuchsspieler Jost van Schoonhoven (Position 3) und sein älterer Bruder Frederik van Schoonhoven (Position 1) an.  Seine guten Trainingsleistungen konnte Jost bestätigen und seinen Gegner in zwei glatten Sätzen mit 6:4 und 6:3 besiegen. Auch Frederik zeigte eine starke Leistung, entschied sein Spiel mit 6:2 6:2 für sich und sicherte damit die 3:1 Führung nach den Einzeln.

Somit sollte bereits ein gewonnenes Doppel zum Gesamtsieg reichen und man entscheid sich für die Duos Münzak/F. van Schoonhoven im ersten Doppel sowie Börner/J. van Schoonhoven im zweiten Doppel. Die gut eingespielte Paarung mit Max und Frederik zeigte eine sehr gute Leistung und gewann deutlich mit 6:1 und 6:2. Nun wollten auch Phil und Jost nachlegen, mussten jedoch den ersten Satz mit 1:6 abgeben. Beide Spieler fokusierten sich in den folgenden Sätzen auf ihre Stärken und drehten die Begegnung, sodass am Ende die Jungs vom TV Jahn Rheine mit 1:6 ; 6:3 und 10:4 den Doppelpunkt verbuchen konnten.

Durch eine starke Teamleistung konnte bereits vorzeitig der Aufstieg in die Bezirksklasse gesichert werden. Nichtsdestotrotz will das Team im letzten Saisonspiel gegen Blau Weiß Rheine eine gute Leistung abliefern.

Bereits einen Tag zuvor war die 1. Herrenmannschaft des TV Jahn Rheine auf heimischer Anlage gegen den Turn- und Sportclub Münster gefordert. Gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt sollte unbedingt ein Sieg her.

Zu Beginn sollten Dominik Bornhausen (Position 4) und Tobias Gruschka (Position 2) an den Start gehen. Tobias legte gut los und konnte sich direkt einen Vorsprung herausspielen, welchen er nicht mehr hergab und den ersten Satz mit 6:3 gewann. Auch im zweiten Satz hatte Tobias stets die richtige Antwort und gewann auch diesen mit 6:2. Musste Dominik Bornhausen den ersten Satz noch mit 4:6 seinem Gegner überlassen, so gewann er den zweiten Satz mit 6:4. Im entscheidenen Matchtiebreak verpasste Dominik die ersten Punkte und musste sich nach einem zwischenzeitlichen 2:8 Rückstand wieder heran kämpfen. Dies gelang ihm auf beeindruckende Weise, sodass er zum 8:8 ausglich und am Ende sogar mit 11:9 gewann. An Position 3 dominierte Marcel Ketteler seinen Gegner und gewann souverän mit 6:3 und 6:3. Im Spitzenspiel hatte Alex Noack (Position 1) einen unangenehmen Gegner, ließ sich jedoch nie aus der Ruhe bringen. Der erste Satz war ein hin und her, auf Break folgte Rebreak, sodass die Entscheidung bei 6:6 im Tiebreak fallen musste. Hier behielt Alex stets die Oberhand und konnte den Satz mit 7:6 für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz ließ Alex nicht locker und gewann auch diesen dank starker Leistung mit 7:5.

Bereits nach den Einzeln und dem Zwischenstand von 4:0 war den Männern vom TV Jahn Rheine der Sieg nicht mehr zu nehmen, sodass der Gegner auf die Austragung der Doppel verzichtete und diese kampflos an den TV Jahn gingen.

Zum nächsten Auswärtsspiel in Dorsten fährt die 1. Herrenmannschaft mit einer guten Ausgangslage und man hofft dort, den Klassenerhalt endgültig zu sichern.

A - | Normal | A +