Schließen

Tennis Aktuell

11.04.2019

Überragende Wintersaison für die Jugend des TV Jahn

U15 Junioren feiern Gruppensieg in der Bezirksklasse

Bereits vor dem letzten Spieltag stand fest, dass der Gruppensieg nur an den TV Jahn Rheine gehen konnte.  Selbst bei einer Niederlage im letzten Spiel, konnten die  U15 Junioren vom TV Jahn Rheine nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängt werden, gewann man den direkten Vergleich gegen den Tabellenzweiten (TC 22 Rheine) mit 3:0.

Die Jungs vom TV Jahn gingen dennoch hoch motiviert in die Partie gegen den SV Union Wessum. Die Mannschaft entschied sich mit Trainer Tobias Gruschka dafür, nochmals vielen Spielern Matchpraxis zu ermöglichen . So ging man mit folgender Aufstellung an den Start: Matthis Braam und Jarno Raatgering spielten das Doppel, ehe Jan Lenzing und Matthis Wehmschulte in den beiden Einzel folgten. Das Duo Jarno Raatgering/Matthis Braam spielte erstmals in einem Meisterschaftspiel zusammen. Von Beginn an harmonierten beide gut und gewannen den ersten Satz mit 6:2. Im zweiten Satz ließ das Jahn-Doppel nicht nach und überzeugte erneut mit 6:3.

Im ersten Einzel musste Matthis Wehmschulte sich einem sehr spielstarken und auch älteren Gegner stellen. Der erste Satz gestaltete sich sehr ausgeglichen und war von vielen langen und hochklassigen Ballwechseln geprägt. Beim Spielstand von 6:6 musste der Tiebreak entscheiden. Hier überzeugte Matthis vor allem durch seine Nervenstärke und er gewann den Tiebreak recht deutlich. Nun galt es im zweiten Satz von Beginn an für klare Verhältnisse zu sorgen, welches durch ein frühes Break voll und ganz gelang. In der Folge spielte Matthis konzentriert weiter und gewann den zweiten Satz souverän mit 6:2.Im zweiten Einzel hatte Jan Lenzing deutlich weniger Mühe. Durch starke Vor- und Rückhandbälle diktierte Jan die Ballwechsel und den ersten Satz mit 6:1. Noch eine Spur deutlicher war der zweite Satz mit 6:0. Hier überzeugte Jan zusätzlich durch starke Netzangriffe und steuerte durch sein gewonnenes Einzel den letzten Punkt zum 3:0 Gesamtsieg gegen den SV Union Wessum bei.

Im Resümee über das Abschneiden der U15 Junioren des TV Jahn Rheine , kann man bewusst von einer überragenden Teamleistung und Wintersaison sprechen.  Dies spiegelt auch die Abschlusstabelle wider, in der die Jahn Mannschaft mit 4:0 Punkten / 12:0 Matches / 24:0 Sätze vollkommen zurecht an der Tabellenspitze steht.

 

Allen Grund zur Freude haben Jan Lenzing, Matthis Braam, Matthis Wehmschulte und Jarno Raatgering.

10.04.2019

Gruppensieg für die U18 Junioren des TV Jahn Rheine

Spannende Ausgangslage in der Bezirksklasse vor dem letzten Spieltag der U18 Junioren. Insgesamt drei Mannschaften hatten in der Zwischentabelle den identischen Punktestand. So stand sowohl beim TV Jahn Rheine, SV Union Wessum und TSV Westf. Westerkappeln ein Punkteverhältnis von 3:1 zu buche.

Im letzten Saisonspiel trafen der SV Union Wessum und Westf. Westerkappeln direkt aufeinander. Der TV Jahn Rheine hatte es im Ortsduell mit dem TC Grün Weiß Mesum zu tun.

Den Jungs vom TV Jahn war bewusst, sollte der Gruppensieg her, musste unbedingt ein weiterer Sieg folgen. Jost van Schoohoven (Position 1) und Moritz Röpke (Position 2) gingen hoch motiviert in ihre Einzelbegegnungen. Moritz hatte das Spiel zu jeder Zeit voll im Griff und überzeugte zudem durch gute Aufschlagspiele und einige Asse. Am Ende siegte er hoch verdient mit 6:0 und 6:0. Im Spitzenspiel wollte Jost seine blütenweiße Einzelbilanz weiter aufbessern und einen weiteren Punkt Richtung Gruppensieg beisteuern. Er schickte vor allem durch seine starken Vor- und  Rückhandschläge den Gegner von links nach rechts und konnte den ersten Satz mit 6:1 für sich entscheiden. Im zweiten Satz behielt Jost die Konzentration hoch und gewann auch diesen souverän mit 6:0.

Im folgenden Doppel entschied man sich wie so oft zu rotieren. Anstelle von Jost van Schoonhoven kam Erik Veltmann in die Begegnung. Von Beginn an dominierte das Doppel Moritz Röpke/Erik Veltmann die Partie. Durch gute Grundschläge und aggressives Netzspiel gewannen sie recht deutlich mit 6:0 und 6:2.

Mit einem 3:0 Sieg im letzten Saisonspiel hatten die Jahner ihre Pflichtaufgabe erledigt. Im Spiel Wessum gegen Westerkappeln setzten sich die Junioren aus Wessum mit 2:1 durch, welches schlussendlich den Gruppensieg für den TV Jahn Rheine bedeutet. Wie knapp es jedoch war, belegt die Tatsache, dass der Gruppensieg durch den direkten Vergleich zwischen dem SV Union Wesum und dem TV Jahn Rheine entschieden wurde. Diesen gewann die Jahn Mannschaft um Trainer Tobias Gruschka im Vorfeld knapp mit 2:1.

 

Zur erfolgreichen Mannschaft gehören Erik Veltmann, Jost van Schoonhoven und Moritz Röpke.

20.03.2019

Beide Herren-Teams des TV Jahn spielen unentschieden

II. Herrenmannschaft des TV Jahn

stehend v. links: Florian Seifert und Phil Börner

vorne v. links: Frederik und Jost van Schoonhoven – es fehlen Max Bönninghoff, Florian Bauma und Simon Hermann

Für die I. Herren Tennismannschaft um Alexander Noack und Tobias Gruschka war das 3:3 gegen den TG Selm 76 am vergangenen Wochenende ein Punktgewinn, denn der Gegner war schließlich der Tabellenführer in der Bezirksliga. Entsprechend dominant und spielstark traten die Selmer in eigener Halle auf. Sie ließen Alex Noack, Tobias Gruschka und Marcel Ketteler in den Einzeln nur  wenig Möglichkeiten, alle drei unterlagen relativ glatt in zwei Sätzen. Dominik Bornhausen war es vorbehalten, durch seinen Dreisatzsieg im 4. Einzel die Begegnung offen zu halten, wenn auch die Chancen auf ein Unentschieden beim Zwischenstand von 1:3 nur sehr gering waren. Doch es kam anders:  Selm stellte in den Doppeln um und Ketteler/Bornhausen gewannen das zweite Doppel recht schnell mit 6:1 und 6:4. Das nun entscheidende 1. Doppel gewannen Noack/Gruschka  überraschend nach letztlich überzeugender Leistung  im Matchtiebreak mit 10:8, unerwarteter Endstand 3:3!

Das II. Herrenteam hatte in der Bezirksklasse TSC Münster II zu Gast. Beide Teams befinden sich im unteren Tabellendrittel, sodass jeder Punkt wichtig ist, eine spannende, insgesamt sehr ausgeglichene Begegnung nahm ihren Lauf. Sehr überzeugend und auch variabel agierten in der 1. Runde sowohl Jost van Schoonhoven an Position 2 als auch Florian Seifert an Position 4, beide gewannen problemlos mit 6:1 und 6:2. Deutlich anders verlief die zweite Runde der Einzelspiele. Frederik van Schoonhoven hatte es im Spitzeneinzel mit einem sehr spiel- und laufstarken Kontrahenten zu tun, der zudem über eine ausgezeichnete Vorhand verfügte. Trotz guter Leistung und sehr engagierter Spielweise musste Frederik letztendlich eine Niederlage in zwei Sätzen hinnehmen. Phil Börner (Pos. 3) zeigte eine ordentliche Leistung,  unterlag aber  ebenfalls in zwei Sätzen, wobei er - gerade zu Beginn - einige Breakchancen nicht nutzen konnte, ansonsten hätte das Spiel einen anderen Verlauf nehmen können. Das 2. Doppel gewannen Jost v. Schoonhoven und Florian Seifert überzeugend mit 6:2 ; 6:3. Das 1. Doppel  (F.v. Schoonhoven/P. Börner) und damit der Gesamtsieg ging leider nach 2 Sätzen im Matchtiebreak verloren. Mit dem Unentschieden kann die Mannschaft zwar leben, aber der mögliche Sieg wäre  im Abstiegskampf sehr wertvoll gewesen.

OK

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.