Schließen

Tennis Aktuell

09.07.2021

Drei Siege am Wochenende für die Tennisteams des TV Jahn

1. Herren

I. Herren TV Jahn (v.l.): Alex Noack, Sebastian Gartemann, Frederik v. Schoonhoven, Tobias Gruschka, Florian Seifert, Phil Börner, Marcel Ketteler

Nach miserablem Einstand in der Vorwoche (0:9 gegen Stadtlohn/Ahaus) musste die I. Herrenmannschaft des TV Jahn am letzten Samstag unbedingt erfolgreich sein, um das Tabellenende der Bezirksliga zu verlassen. Endlich in Bestbesetzung angetreten, erspielte sich das Team im Heimspiel gegen den TC Altenberge durch zum Teil hervorragende Leistungen eine 4:2 Führung nach den Einzeln. Alexander Noack, Marcel Ketteler und Dominik Bornhausen waren jeweils nach 3 knappen Sätzen erfolgreich, während Sebastian Gartemann problemlos mit 6:0 und 6:4 gewann.

Auch die Doppel waren sehr umkämpft, gingen aber letztlich mit 2:1 an den TV Jahn, da Tobias Gruschka und Phil Börner im Match-Tiebreak gewannen, während Alex Noack und Sebastian Gartemann in 2 Sätzen die Punkte einfuhren und mit 6:3 den ersten Saisonsieg realisierten. Am nächsten Sonntag wollen die Jungs beim TSC Münster erneut erfolgreich sein, um sich im Mittelfeld der Tabelle zu positionieren.

11.07.2021

Jahn-Jugend bleibt ungeschlagen

U15 des TV Jahn Rheine mit Unentschieden und Sieg zum Auftakt

Zu Beginn der Sommersaison 2021 stand für die U15 Junioren das Heimspiel gegen TC Grün-Weiß Neuenkirchen auf dem Plan. Bei sehr heißen Temperaturen entschied man sich die 4 Einzel parallel spielen zu lassen. Simon Gert (6:2, 6:0) und Justus Lenzing (6:0, 6:3) konnten ihre Einzel erfolgreich gestalten. Oskar Möller und Linus Lürwer mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Auch die Doppel wurden punkte mäßig aufgeteilt. Das Duo Simon Gert / Luke Schwarz gewann souverän mit 6:1 und 6:1. Am Ende des Tages ging es mit einem gerechtem Unentschieden auseinander.

Am vergangen Freitag hieß der Gegner  TV Rot-Weiß Vreden. An Position 4 spielend hatte Justus Lenzing seinen Gegner jeder Zeit im Griff und gewann deutlich mit 6:1 und 6:0. Auch Simon Gert an Position 3 hatte wenig Mühe und gewann mit 6:0 und 6:1. Deutlich mehr zu kämpfen hatten Oskar Möller (Position 2) und Matthis Braam (Position 1). Oskar bot sich mit seinem Gegner ein Spiel auf Augenhöhe, hatte aber in beiden Sätzen jeweils die Nase knapp vorn und konnte sich mit 7:5 und 7:5 durchsetzen. Matthis Braam hatte durch die fehlerfreie Spielweise seines Gegners Mühe ins Spiel zu kommen. Der erste Satz ging mit 2:6 an den Gast aus Vreden. Matthis konnte sich  im zweiten Satz steigern und gewann diesen mit 7:5. Der anschließende Matchtiebreak ging jedoch erneut an den Gegner, sodass es nach den Einzeln insgesamt 3:1 für den TV Jahn Rheine stand.

Wie beim TV Jahn üblich wurde in den Doppeln rotiert, sodass möglichst viele Spieler Erfahrungen sammeln konnten. Luke Schwarz und Luis Zahn kamen frisch in die Partie und legten super los. Der erste Satz ging mit 6:3 an den Jahn. Anschließend schlichen sich Fehler ein und man verlor den zweiten Satz mit 4:6. Der Matchtiebreak der anstelle des dritten Satzes gespielt wird, ging leider denkbar knapp mit 8:10 verloren. So lag es nun an Matthis Braam und Justus Lenzing den entscheidenen Punkt zum Gesamtsieg zu holen. Auch hier musste der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Beide Jahn-Spieler waren hoch konzentriert und gewannen diesen souverän mit 10:3.

Die Jungs freuten sich nicht nur über den 4:2 Erfolg gegen Vreden, sondern auch die damit verbundene Tabellenführung.

08.07.2021

Drei Siege am Wochenende für die Tennisteams des TV Jahn

2. Herren

II. Herren TV Jahn (stehend v.l.): Florian Seifert, Max Münzak, Tobias Mönninghoff, Sebastian Gartemann, Jost van Schoonhoven, (hockend v.l.): Matthis Wehmschulte, Moritz Röpke, Jan Lenzing, Eric Veltmann.

Einen überragenden Saisonstart erwischte die 2. Herrenmannschaft des TV Jahn Rheine in der Bezirksklasse. Nach zwei Aufstiegen in Serie war die Jahn-Reserve als „Underdog“ in die neue Saison gestartet, in der aus der 8er-Liga vermutlich drei Teams absteigen. Nach drei Spieltagen haben die Rheinenser jedoch eine Bilanz von 3:0-Siegen, führen sensationell die Bezirksklasse an und haben realistische Chancen auf den Klassenerhalt. Im ersten Spiel siegte der Jahn beim TV Emsdetten 2 mit 6:3. Phil Börner, Sebastian Gartemann, Tobias Mönninghoff, Florian Seifert und Youngster Matthis Wehmschulte gewannen ihre Einzel, so dass beim Stande von 5:1 schon vor den Doppeln alles entschieden war. Im ersten Heimspiel ging es dann gegen den ASV Senden. Sebastian Gartemann, Florian Seifert, Tobias Mönninghoff und Matthis Wehmschulte siegten in ihren Einzeln, auch alle drei Doppel entschied der TV Jahn  für sich. Dramatisch wurde es zuletzt beim Gastspiel beim SC Nienberge. Tobias Mönninghoff, Matthis Wehmschulte und Moritz Röpke hatten ihre Einzel gewonnen, 3:3 hieß es vor den entscheidenden Doppeln. Dort siegten zunächst Tobias Mönninghoff/Florian Seifert knapp im Match-Tiebreak, das Doppel Matthis Wehmschulte/Frederik van Schonhooven musste die Entscheidung bringen. Im Match-Tiebreak des dritten Satzes lagen die Rheinenser bereits mit 4:8 im Hintertreffen, drehten dann aber mächtig auf und siegten noch viel umjubelt mit 10:8, so dass die Jahn-Reserve auch dieses Duell mit 5:4 für sich entschied.