Schließen

Tennis Aktuell

14.11.2018

Tennisdamen 55+ Gruppensieger und Aufsteiger in die Verbandsliga

Das Foto zeigt die erfolgreiche Mannschaft mit ihrem Trainer bei der Sportlerehrung durch den Verein:

v.l.n.r: Ulla Raumann, Angelika Raussen, Elvira Krake, Ingrid Niemann, Berthold Niemann, Gaby Wehning, Marion Mahlmann - es fehlt Margret Picker.   

Damit hatte wohl keiner gerechnet. Zu Saisonbeginn lautete das von Spielführerin Gaby Wehning ausgegebene Saisonziel - Klassenerhalt. Dass  am Ende aber der Gruppensieg und damit verbunden der 2. Aufstieg in Serie für die Tennisdamen 55+ heraussprang, ist nicht nur eine Überraschung sondern auch Ergebnis einer überaus engagierten und geschlossenen Mannschaftsleistung.

In einer sehr ausgeglichenen Gruppe mit 7 Mannschaften setzten sich unsere Damen aufgrund ihrer besseren Matchbilanz gegenüber den punktgleichen Mannschaften von Rot-Weiß Greven und Hünenburg-Münster hauchdünn durch. Ausschlaggebend für den Erfolg war letztlich neben der Ausgeglichenheit in den Einzelspielen und dem großen Engagement der Damen ihre Spielstärke in den Doppeln: Von 12 ausgetragenen Doppeln gewannen die Damen 9. In den wichtigen Spielen gegen Greven und Münster wurden jeweils beide Doppel gewonnen, sodass am Ende der Verbandsligaaufstieg verdient gefeiert werden konnte!

14.11.2018

U15 Junioren starten mit Derbysieg in der Bezirksklasse

3:0 Auftaktsieg gegen den TC 22 II

v.l.n.r.: Jan Lenzing, Matthis Braam, Matthis Wehmschulte und Jarno Raatgering

Am vergangenen Sonntag begann die Winterhallenrunde 2018 für die U15 Junioren des TV Jahn Rheine in der Bezirksklasse mit einem Derby gegen den TC 22 II. In heimischer Halle wurde zunächst mit den Einzelbegegnungen gestartet. Jan Lenzing an Position 2 spielend hatte mit seinem Gegner wenig Schwierigkeiten und überzeugte bei einem souveränen 6:1 und 6:0 Erfolg. Im Spitzenspiel hatte Matthis Wehmschulte deutlich mehr zu kämpfen. Im ersten Satz musste beim Spielstand von 6:6 der Tiebreak entscheiden. Den harten Grundschlägen seines Gegners, konnte Matthis mit seinem geschickten Winkelspiel kontern und ihn so zu Fehlern zwingen, welches am Ende zum Gewinn des Tiebreaks führte. Im zweiten Satz spielte Matthis Wehmschulte fast fehlerfrei und entschied diesen sehr deutlich mit 6:0 für sich.

Somit konnten sich die Jungs vom TV Jahn Rheine nach den Einzeln eine 2:0 Führung herausspielen. Im anschließenden Doppel wollte das eingespielte Duo Jan Lenzing und Matthis Wehmschulte jedoch nicht nachlassen und gingen so hoch motiviert in die Doppelbegegnung. Bis zum Spielstand von 3:3 war es ein ausgeglichenes Doppel, bis Jan und Matthis einen Gang höher schalteten und den ersten Satz mit 6:3 gewannen. Im zweiten Satz brillierten beide Spieler des TV Jahn Reine durch gutes Grundlinienspiel und cleveres Netzspiel. Dies spiegelte sich auch im Ergebnis des zweiten Satzes wieder, welcher mit 6:0 an das Doppel vom TV Jahn ging.

Am Ende des Tages, waren sowohl die Spieler sowie Trainer Tobias Gruschka mit den gezeigten Leistungen und dem 3:0 Entstand sehr zufrieden und man hofft im nächsten Spiel am 08. Dezember gegen den TC Tenniscenter an den super Saisonauftakt anknüpfen zu können.

11.11.2018

Helena Rietmann und Tobias Gruschka Clubmeister

Zeitgleich mit der Sommersaison fanden die Clubmeisterschaften der Tennisabteilung des TV Jahn Rheine ihren Abschluss. In den Finalspielen setzte sich bei den Damen erstmalig Helena Rietmann durch, während bei den Herren Tobias Gruschka seine Siegesserie aus den beiden Vorjahren fortsetzen konnte.

Doch der Reihe nach:

Bereits in der Vorrunde trafen die späteren Finalistinnen Helena Rietmann und Leonie Daßmann aufeinander, hier gewann Leonie glatt in 2 Sätzen (6:3, 6:4). Im Endspiel allerdings entwickelte sich ein ausgeglicheneres überaus zähes und spannendes Spiel, das beiden Spielerinnen alles abverlangte. Letztendlich gelang es Helena, den Spieß umzudrehen und mit  7:6, 5:7, 10:4 erfolgreich zu sein. Dritte wurde Rabea Feldhaus vor Rebecca Dölling.

Bei den Herren trafen im Finale die top-gesetzten Alexander Noack und Tobias Gruschka aufeinander. Beide kennen sich aus vielen Matches und gemeinsamen Trainingseinheiten, ein ausgeglichenes und enges Spiel war zu erwarten. Tobias versuchte durch geduldiges und variables Spiel zum Erfolg zu kommen, immer wieder streute er überraschend Stops kombiniert mit excellenten Lobs in die Ballwechsel ein, während Alexander vor allem mit seiner aggressiven Topspin-Vorhand zu überzeugen wusste und viele Punkte machte. Allerdings gelang es ihm an diesem Tage nicht, wie gewohnt mit seinem starken Aufschlag zu schnellen Punkten zu kommen, da Tobias hervorragend returnierte. Ein sehenswertes Spiel mit langen Ballwechseln und tollen Schlägen entwickelte sich, das Tobias auch aufgrund seiner geringeren Fehlerquote -  in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:4 verdient gewann.

Den 3. Platz belegten Marcel Ketteler und Dominik Bornhausen.

OK

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.