Schließen
24.01.2020

Jahresauftakttraining der Katate-ka des TV Jahn

und Abteilungsversammlung

Am vergangenen Samstag, 18. Januar führten die Karate-ka des TV Jahn wieder ihr traditionell auf den dritten Samstag des Jahres gelegtes Jahresauftakttraining in der Halle „Tokio“ im SportPark durch.

 

Petra Stegemann hatte in diesem Jahr das Aufwärmen übernommen und sich neben gewohnten Übungen auch Ungewohntes einfallen lassen. Schnelligkeit und Geschicklichkeit waren gefordert um im Teamwettbewerb Bänder in die richtige Ordnung zu positionieren oder mit kleinen Bausteinen Türmchen zu bauen. Anschließend leitete sie dann die erste Trainingseinheit mit dem Schwerpunkt Kakie-Übungen. So werden Übungsformen genannt, die aus den okinawanischen Karatestilen, zu denen das beim TV Jahn praktizierte Goju-Ryu gehört, als Techniken der „klebenden Hände“ bekannt und die Grundlage aller Hebel, Würfe und Greiftechniken im Karate sind.

Nach einer kurzen Pause ging es dann mit einem Kata-Drill weiter. Dabei werden Kata-Techniken (Kata = festgelegte Abfolge von Verteidigungs- und Angriffstechniken) als Drill mit einem Partner eingeübt. Unter Leitung von Rainer Klönne und Christoph Blasius war hierbei höchste Aufmerksamkeit erfoderlich, denn sie hatten eine Übungsform ausgewählt, die sich von den bekannten Abläufen unterscheiden.

Zum Abschluß wurde dann noch einmal Teamarbeit gefordert. Es galt Hand in Hand einen Kreis zu bilden und dann Gymnastikreifen von Partner zu Partner weiterzugeben ohne die Hände zu lösen.

Für das leibliche Wohl wurde danach in geselliger Runde bei Flammkuchen und angeregten Unterhaltungen gesorgt.

Am Montag, 20.01.20 führten die Karate-ka ihre Abteilungsversammlung im SportPark durch.

Die Funktionsträger trugen ihre Berichte vor, zu denen Aussprachen folgten. Im Jahr 2019 hatten die Karate-ka etwas höhere Ausgaben als Einnahmen. Die vorhandenen Rücklagen ermöglichten es in die Aus- und Weiterbildung der Übungsleiter zu investieren. Bei den Wahlen gab es keine Überraschungen. Wiedergewählt wurden Frank Beeking zum Abteilungsleiter, Rainer Klönne zum stellvertretenden Abteilungsleiter, Konrad Scholten zum Kassenwart, Brigitte Kipke-Osterbrink zur Sportwartin und Klaus Fransbach zum Pressewart. Für die Vertreterversammlung des TV Jahn wurden noch 5 Delegierte und 2 Ersatzdelegierte gewählt.

Unter dem Punkt „verschiedenes“ wurden die geplanten Aktivitäten für 2020 besprochen, die auch auf der Homepage unter   www.karate-rheine.de   und   www.tvjahnrheine.de   eingesehen werden können. Der aktuelle Stand der Vorbereitungen zu dem Lehrgang zu Fronleichnam, den die Abteilung 2020 zum sechsten Mal in Folge anbietet, bildeten dabei einen Schwerpunkt.

Bildergalerie

03.01.2020

Christophers und Susis Hochzeit!!

Herzlichen Glückwunsch !!!

Auch an ihrer standesamtlichen Hochzeit mussten sich Christopher und Susi durch die Gürtelsperren der Karatekas kämpfen.

 

Nachdem Christopher, wie gewohnt - Herr der Lage war - den ersten Gürtel mit einer „scharfen“ Schere durchgeschnitten hatte, durfte das Brautpaar weiter gehen, durch das Spalier der Gratulanten.

Viele Karatekas, Schüler und weitere Gäste hatten sich eingefunden um die ersten Glückwünsche zu übermitteln.

Nach herzlicher Umarmung ging es dann für viele weiter zu einem gemütlichen Mittagessen.

Bildergalerie

23.12.2019

Das letzte Training vor Weihnachten

mit „Chief Instruktor“ Tanja!

Kein leichtes Spiel hatten die Freiwilligen der Karateabteilung einen Tag vor Weihnachten.

Es wurde besonderen Wert auf körperliche Fitness gelegt.

10 Liegestütz in dieser Kombination waren Pflicht…. es konnten auch mehr gemacht werden…. aber bei 1 haben die Kollegen aufgehört zu zählen, um sich zu „konzentrieren“.

Bildergalerie

19.12.2019

Weihnachtsmarkt Besuch

mit den trinkfesten der Karate - Abteilung

Hier wurde das Training in Rheine, zum „Emszauber“ verlagert.

Im Rahmen der „After Work Party“ hat das Training bei einigen der Karatekas sogar vom 19.12. bis zum 20.12. gedauert.

Hier wurde nun auch bewusst darauf verzichtet, alle Fotos ins Netz zu stellen.