Schließen

Billard aktuell

Freie Partie Bezirksliga A

BC Herne Stamm - BC Rheine 78 TV Jahn 2:6

Wer soll den BC Rheine 78 noch aufhalten. Die Billardspieler des TV Jahn Rheine bleiben auch im fünften Spiel ungeschlagen und belegen mit einem 6:2 Sieg gegen den BC Herne Stamm weiterhin den ersten Tabellenplatz in der Mannschaftsmeisterschaft „FREIE PARTIE“ der Bezirksliga A des Billardverband Westfalen.

Die ersten Partien hießen an Tisch 4 Peter Moschner gegen Ulrich Krämer und an Tisch 3 Martin Busch gegen Thomas Schwarz. Beide Spieler des TV Jahn fanden sich in den ersten zehn Aufnahmen nicht zurecht und lagen schon mit fast 20 Punkten im Rückstand, bevor der Knoten platzte. Busch kam mit einer Serie von 28 Punkten ins Spiel und ließ ab diesem Zeitpunkt nichts mehr anbrennen. Vorzeitig, in der 21. Aufnahme, beendete Busch die Partie mit 100:40. Moschner hingegen tat sich weiterhin schwer gegen einen recht sicher spielenden Gegner. Mit 71:52 in 25 Aufnahmen glichen die Gastgeber zwischenzeitlich nicht unverdient aus.

Die letzten beiden Spiele des Tages bestritten an Tisch 2 Heiner Hartung gegen Dietmar Koch und an Tisch 1 Günter Reich gegen Gerd Ziemann.

Hartung begann gleich in der ersten Aufnahme mit einer Serie von 32 Punkten und Reich brachte es immerhin auf 24 Punkte, ebenfalls in der ersten Aufnahme und ab da lief alles rund. Reich beendete seine Partie in nur 10 Aufnahmen mit 100:23. Hartung ließ nicht lange auf sich warten und beendete in der 14. Aufnahme das letzte Spiel mit 100:28 zum 6:2 Gesamtsieg. Mit einem Generaldurchschnitt von 5.03 setzte die Mannschaft außerdem eine neue Bestmarke.

Freie Partie Bezirksliga A

BCC Witten - BC Rheine 78 TV Jahn 2:6

Die Billardspieler des TV Jahn befinden sich weiterhin in der Mannschaftsmeisterschaft Freie Partie auf Erfolgskurs und konnten im Auswärtsspiel gegen die Zweitvertretung des BCC Witten mit einem 6:2 Sieg den 1. Tabellenplatz festigen und sogar ein wenig ausbauen, obwohl der BC Rheine 78 TV Jahn mit gleich 2 Ersatzspielern antreten musste.

Bodo Fischer konnte gegen Georg Einecke an Tisch 4 lange Zeit mithalten, aber mit 34:52 musste er sich geschlagen geben und das sollten am Ende auch die einzigen Punkte für den Gastgeber sein.

An Tisch 3 fand zeitgleich die Begegnung zwischen Peter Moschner und Hugo Johansen statt.

Moschner fand sich etwas besser auf den neu bezogenen Tischen zurecht und glänzte

mit einer Serie von 24 Punkten zur Hälfte des Spiels. Der Gegner konnte nicht mehr viel hinzusetzen und mit 59:34 ging diese Partie an Rheine zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Es folgten noch 2 Spiele. An Tisch 2, Martin Busch gegen Klaus Groß und an Tisch 1, Günter Reich gegen Karl Minati, aber die Rheinenser ließen nichts mehr anbrennen. Mit 100:28 beendete Reich sein Spiel vorzeitig in 21 Aufnahmen. Busch ließ nicht lange auf sich warten. Mit 100:57, ebenfalls in 21 Aufnahmen, ging auch diese Partie an Rheine zum 6:2 Gesamtsieg.  

Freie Partie Bezirksliga A

BC Rheine 78 TV Jahn - BC BW Schwerte 8:0

 

Billard kann so schön sein. Im Direktvergleich gegen den Tabellenprimus BC BW Schwerte konnten sich die Billardspieler des TV Jahn Rheine als Direktverfolger klar mit 8:0 durchsetzen. Da spielte es auch keine Rolle mehr, dass die Gäste krankheitsbedingt auf einen Spieler verzichten mussten und somit schon 0:2 zurücklagen, aufgrund des nichtangetretenen Spielers, aber es gab ja noch 3 Partien um alles eventuell enger zu gestalten, aber der BC Rheine 78 ließ gar nichts anbrennen und erkämpfte sich den wohlverdienten ersten Tabellenplatz.

An Tisch 3 hatte Martin Busch gegen Peter Bannert keine großen Probleme und konnte die Partie nach 25 Aufnahmen ganz klar mit 94:61 für sich entscheiden. Etwas enger wurde es an Tisch 2 zwischen Heiner Hartung gegen Michael Becker. Hartung gab während der gesamten Partie nicht einmal die Führung ab, aber in der 19. Aufnahme gelang dem Gast aus Schwerte eine Serie von 19 Punkten und er konnte bis auf 3 Punkte aufschließen. Hartung konterte mit 10 Punkten in Folge und das war die Vorentscheidung. Mit 66:54 ging auch dieses Spiel an den TV Jahn. Die letzte Partie fand an Tisch 1 zwischen Günter Reich und Bernd Herrmann statt. Obwohl Reich nicht zur gewohnten Form fand hatte er keine Probleme das letzte Spiel des Tages mit 100:19 vorzeitig in der 12. Aufnahme zum 8:0 Gesamtsieg zu beenden und die Tabellenführung zu übernehmen.

 

Freie Partie Bezirksliga A

HBV Hattingen - BC Rheine 78 TV Jahn 0:8

Mit einem unerwarteten 8:0 Auswärtssieg gegen den HBV Hattingen bestätigten die Billardspieler des TV Jahn ihre derzeitig außerordentliche gute Form und belegen weiterhin den 2. Tabellenplatz in der Mannschaftsmeisterschaft „Freie Partie“ in der Bezirksliga A des BVW (Billardverband Westfalen).

Den Grundstein für diesen Erfolg legten Paul Bannasch an Tisch 4 gegen Lothar Ickenroth und Martin Busch an Tisch 3 gegen Nils Schlüter. Bannasch gewann knapp mit 68:63 in 25 Aufnahmen, war aber während der gesamten Partie immer ein wenig im Vorteil gegenüber seinem Kontrahenten. Bei Busch sah das Ergebnis schon viel klarer aus. Mit 100:54 und einer Höchstserie von 31 Punkten beendete der Rheinenser das Spiel in lediglich 19 Aufnahmen vorzeitig und hochverdient zum zwischenzeitlichen 4:0. Das Unentschieden war also schon gesichert, aber es sollte noch besser kommen.

Die zwei noch ausstehenden Spiele fanden zwischen Günter Reich und Edmund Ehlert an Tisch 1 und Heiner Hartung gegen Karsten Düsterloh an Tisch 2 statt.

4 Aufnahmen benötigte Reich, um sich auf dem etwas schwierig zu spielendem Tisch zurechtzufinden. In der 5. Aufnahme gelang ihm dann eine Serie von 51 Punkten in Folge und brachte die Vorentscheidung. Mit 100:46 in nur 8 Aufnahmen ging es weiter auf Erfolgskurs.

Die Partie an Tisch 2 setzte dem Ganzen dann noch die Krone auf.

Die Anfangsphase in der Begegnung zwischen Hartung und Düsterloh war zwar noch ausgeglichen, aber mit fortschreitendem Spiel zeigte Hartung, wer die Oberhand behalten sollte. Mit 100:75 in 25 Aufnahmen setzte er den Schlussstein zum 8:0 Gesamtsieg.

 

Freie Partie Bezirksliga A

BC Rheine 78 TV Jahn - BSV Kamen 2 6:2

Nach langer Wettkampfabstinenz rollen wieder in allen Ligen die Billardbälle auf den mit Kammgarntüchern bezogenen Karambolage-Turniertischen in der Disziplin „Freie Partie“.

 In der Bezirksliga wird mit dem Limit 100 Punkte oder 25 Aufnahmen gespielt.

Im ersten Heimspiel hatten die Billardspieler des TV Jahn den Landesligabsteiger BSV Kamen 2  zu Gast und zeigten mit einem 6:2-Sieg, dass sie als Aufsteiger auch in der Bezirksliga ohne weiteres im oberen Tabellendrittel mitspielen können.

Paul Bannasch konnte an Tisch 4 gegen Jakob Opgenoorth seine zuletzt sehr guten Trainingsspiele nicht ganz abrufen, aber mit einem 45:39-Sieg in 25 Aufnahmen holte er die ersten 2 Partiepunkte. Zeitgleich fand die Begegnung an Tisch 3 zwischen Neumitglied Martin Busch und Martin Otte statt. Busch ging schon früh mit einer starken Leistung in Führung, hatte dann aber einen leichten Einbruch, aber mit 96:45 in 25 Aufnahmen behielt er die Oberhand und zeigte, dass er für die Mannschaft eine große Bereicherung ist.

Während an Tisch 2 die Partie Heiner Hartung gegen Thomas de Groot lief, war Günter Reich an Tisch 1 gegen Reinhard Breskiewicz auf Erfolgskurs. Mit 100: 36 in nur 11 Aufnahmen und einer Serie von 54 Punkten in Folge setzte er den Schlussstrich zum Mannschaftssieg. Hartung verzweifelte derweil langsam in seinem Match. Sicher geglaubte Bälle verfehlten ihr Ziel ein ums andere Mal sehr knapp. Auch ein zwischenzeitliches Aufbäumen mit einer Serie von 37 Punkten brachte nicht den gewünschten Erfolg. Mit 71:90 in 25 Aufnahmen hatte Hartung zwar das Nachsehen, aber mit dem 6:2-Gesamtsieg blieben die 2 Mannschaftspunkte in Rheine. 

Mannschaftsmeisterschaft Freie Partie Saison 2019/20

Gruppensieger und Westfalenmeister der Kreisliga

Westfalenmeister Kreisliga 26.01.2020

Günter Reich, Heiner Hartung, Paul Bannasch, Bodo Fischer

 

Gruppensieg Kreisliga B 14.12.2019

Peter Moschner, Günter Reich, Heiner Hartung, Paul Bannasch

 

Freie Partie Westfalenmeisterschaft Kreisliga

Bfr. Gerthe 2 - BC Rheine 78 TV Jahn 2:6

Im Endspiel um die Westfalenmeisterschaft der Kreisliga trafen die beiden Gruppensieger

BC Rheine 78 / TV Jahn und die Zweitvertretung der Bfr. Gerthe im direkten Vergleich aufeinander. Gastgeber für die 4 Endspiele waren die BG Münster.

An Tisch 4 spielten Bodo Fischer (Rheine) und Thomas Wagner gegeneinander. Fischer fand nicht zu seinem zuletzt recht sicherem Spiel,  konnte zwar bis zur 17. Aufnahme mithalten, aber der Endspurt von Wagner war einfach zu stark. Mit 40:19 in 25 Aufnahmen ging die erste Partie an die Bfr. Gerthe und es sollte auch die letzte sein.

Zeitgleich standen sich Paul Bannasch (Rheine) und Wolfgang Kaszik an Tisch 3 gegenüber und dieses Spiel zeigte einmal mehr die gute Verfassung des Rheinensers. Bis zur 10. Aufnahme lag Bannasch mit 7 Punkten in Rückstand, konnte aber in den nächsten 4 Aufnahmen sagenhafte 32 Punkte erspielen und die Führung übernehmen, die er bis zur 25. und letzten Aufnahme nicht mehr abgab. Mit 66:53 ging diese Partie an Rheine zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Zwei Spiele folgten noch. An Tisch 1 Günter Reich (Rheine) gegen Klaus Dongowski und an Tisch 2 Heiner Hartung (Rheine) gegen Ingo Drost.

Reich war die Anspannung in den ersten 3 Aufnahmen anzumerken, läutete die 4. Aufnahme aber mit einer Serie von 24 Punkten in Folge ein und übernahm das Spielgeschehen. Nach nur 9 Aufnahmen war das Limit erreicht. Mit 75:44 ging auch diese Partie an Rheine. Hartung ließ nicht lange auf sich warten. Mit 75:48 in 18 Aufnahmen festigte er mit seinem Sieg die Westfalenmeisterschaft.

Freie Partie Kreisliga B

BC SB Horst Emscher 2 – BC Rheine 78 TV Jahn 0:8

Geschafft. Mit diesem 8:0 Erfolg bei dem BC SB Horst Emscher stehen die Billardspieler des TV Jahn zwei Spiele vor Saisonende als Gruppensieger in der Kreisliga fest und spielen im nächsten Jahr in der Bezirksliga des Billard-Verband Westfalen.

An Tisch 1 spielten Günter Reich und Thomas Kötzing. Kötzing begann gleich in der 1. Aufnahme mit 11 Punkten, die Reich mit einer Serie von 55 Punkten in Folge konterte. Nach 2 weiteren Aufnahmen war bereits Schluss. Reich gewann mit 75:31 in nur 3 Aufnahmen.

 Parallel dazu standen sich an Tisch 2 Heiner Hartung und Kai Lungwitz gegenüber. Auch hier dominierte der Rheinenser. Mit einer Serie von 47 Punkten in der 5. Aufnahme deutete  ebenfalls alles auf ein schnelles Ende hin. Nach nur 9 Aufnahmen beendete Hartung die Partie mit 75:22.

Viel schwerer tat sich Peter Moschner an Tisch 3 gegen Manuel Middrup. Erst in der zweiten Spielhälfte konnte sich Moschner einen kleinen Vorsprung erkämpfen und verteidigte diesen bis zur 25. und letzten Aufnahme. Mit dem Endstand von 48:40 ging diese Partie an Rheine. Das letzte Spiel bestritten an Tisch 4 Paul Bannasch und Wilhelm Helmich.

Auch hier fand der für Rheine spielende Bannasch erst spät ins Spiel. Zwischenstand in der 18. Aufnahme: 36:29 für Horst Emscher. Dann drehte Bannasch auf. Mit 33 Punkten in weiteren 6 Aufnahmen kippte er die Partie und gewann noch deutlich mit 62:37.