Schließen
21.11.2021

Verleihung des Ehrenamtspreises durch den Fußball- und Leichtathletik-Verband (FLVW)

Ehrung von Dörthe Lange für ihr langes ehrenamtliches Engagement

Dörthe Lange mit Peter Westermann, Vizepräsident Leichtathletik (links) und Bernhard Bussmann, Vorsitzenden des Verbandsleichtathletikausschusses (rechts)

Am Freitag vor einer Woche wurde Dörthe Lange vom TV Jahn Rheine zur Ehrung in die Sportschule des FLVW nach Kamen-Kaiserau eingeladen. Nachdem der Termin, der eigentlich schon vor fast 2 Jahren stattfinden sollte und coronabedingt mehrfach verschoben worden war, nun endlich stattfinden konnte, trafen sich die zu Ehrenden aus den Leichtathletik-Kreisen Westfalens zu ihrer gemeinsamen Feierstunde.
 

Die Veranstaltung begann mit einer etwa einstündigen Führung durch die Sportschule, die sich in den letzten Jahren durch verschiedene Umbauten immer wieder verändert hatte. Nach einer Begrüßung durch den Vorsitzenden des Verbandsleichtathletikausschusses, Bernhard Bussmann, und den Vizepräsidenten Leichtathletik, Peter Westermann, mit einem kleinen Umtrunk und einer kleinen Gesprächsrunde mit altbekannten und neuen Gesichtern, versammelten sich alle Anwesenden an den Tischen im Festsaal. Vor der eigentlichen Ehrung gab es nach der teils langen Anreise eine Stärkung in Form einer Suppe. Anschließend stellte Bernhard Bussmann alle Ehrenamtsträger und ihr jeweiliges Engagement für die Leichtathletik vor. Neben langjährigen Trainertätigkeiten gab es auch Ehrungen für den Aufbau von Gruppen und Abteilungen, Organisation und Durchführung von Wettkämpfen, Kampfrichtertätigkeit usw. Dörthe Lange erhielt ihre Auszeichnung für ihre Trainerarbeit beim TV Jahn Rheine, den Wiederaufbau der Leichtathletik-Abteilung sowie die Arbeit als Sport-, Pressewartin und Sportabzeichenbeauftragte in ihrem Verein und ihre Tätigkeit als Kampfrichterin, Obfrau, Schiedsrichterin und Referentin in der Kampfrichtergrundausbildung im Kreis Steinfurt/Tecklenburg. Jeder Ehrenpreisträger erhielt eine Urkunde und einen Dank von Bernhard Bussmann und Peter Westermann für die geleistete Arbeit. Anschließend wurde das Buffet eröffnet und man speiste gemeinsam. Als weiteren Höhepunkt gab es ein Interview mit der Nachwuchsathletin Linn Lara Kleine von der LG Olympia Dortmund, die sich als Juniorin bereits einen Namen im Langstreckenbereich gemacht hat. Durch Fragen von Bernhard Bussmann geleitet berichtete sie von ihrem Werdegang, ihren Erfolgen, aber auch Misserfolgen, aktuellem Training und Trainingslagern, Zielen und der Vereinbarkeit von Studium und Sportkarriere. Mit gemeinsamen Gesprächen klang der gemütliche Abend dann langsam aus.

 

 

08.11.2021

Dritter Platz für Tristan Guttermann

Junger TV Jahn-Leichtathlet erfolgreich bei den Kreis-Cross- und Waldlaufmeisterschaften in Riesenbeck

War sehr zufrieden mit seiner Laufzeit und
dem dritten Platz in der Alterklasse M9: Tristan Guttermann

Am Samstag fanden die Kreis-Cross- und Waldlaufmeisterschaften in Riesenbeck statt. Einziger Starter vom TV Jahn Rheine war Tristan Guttermann, der sich auf die ca. 1200 m lange Strecke wagte. Guttermann, der der Altersklasse M9 angehört, startete im Lauf der Altersklassen M8, M9 und M10. Direkt nach dem Start gaben einige Läufer ein schnelles Tempo vor, so dass er zunächst im hinteren Feld mitlief. Gegen Ende des Rennens konnte er dann aber in einem tollen Endspurt noch einige Läufer hinter sich lassen. Letztendlich erreichte er als Fünfter seines Laufes das Ziel. Bei der Siegerehrung stand er dann mit der Zeit von 5:48 min als Dritter seiner Altersklasse auf dem Siegerpodest.

26.09.2021

Platz zwei für Tristan Guttermann beim 800 m-Lauf

Erfolgreicher Wettkampf für TV Jahn-Leichtathleten beim Edeka Bahnlauf Meeting in Rheine

freute sich über den 2. Platz bei seinem ersten Wettkampf: Tristan Guttermann

Der neunjährige Tristan Guttermann vom TV Jahn Rheine startete in seinem ersten Wettkampf überhaupt bei einem 800-Wettbewerb im Jahnstadion Rheine. Aufgeregt beobachtete er die vorangehenden Läufe beim Start, damit er sich mit den Startablauf für seinen eigenen 800-Lauf ein wenig vertraut machen konnte. Nach dem Aufstellen der Athleten aus dem aus zwei Altersklassen bestehenden Starterfeld wurde auch schnell der Startschuss gegeben. Guttermann lief sofort das hohe Tempo in der Hauptgruppe mit. Nach einer Stadionrunde ließ er sich ein wenig zurückfallen. Die letzten 150 m jedoch zog er das Tempo wieder an, um dadurch nachfolgende angreifende Athleten erfolgreich abzuwehren. Nach 3:23,81 min lief er durch das Ziel und erreichte in seiner Altersklasse (M9) den zweiten Platz. Stolz nahm er auf dem Siegerpodest die Medaille und die Urkunde als Auszeichnung für seine Leistung entgegen. Jetzt freut er sich schon auf seine zukünftigen Wettkämpfe für den TV Jahn Rheine.