Schließen

Schwimmen im TV Jahn Rheine

Premiumpartner der Schwimmabteilung

13.06.2018

Landeskinderturnfest in Kreuztal

TV Jahn-Schwimmer mit 11 Schwimmern erfolgreich

Die TV Jahn-Rheine Schwimmer beim Landeskinderturnfest 2018 in Kreuztal (h.l. Michael Mersch, Christina Mersch, Elena Kurth, Johannes Lühn, Julia Hellert, Paul-Hugo Dircks, Tom Roß, Philipp Lechte, Jette Richter, Hannah Sophie Piffko, Henning Lechte, Louisa Hakkenbrock, Hannah Lühn, Jan Upsing und Franka Mersch).

Kreuztal. Am letzten Freitag fuhren 11 Schwimmer und 4 Betreuer des TV Jahn-Rheine nach Kreuztal, um am Schwimmwettkampf des Landeskinderturnfests NRW teilzunehmen.

Bei der Abfahrt war eine kribbelige Stimmung wahrzunehmen, denn den vorwiegend jüngeren Teilnehmern war die Aufregung deutlich anzusehen – für einige war es der erste Wettkampf mit Übernachtung.

Nachdem das Gepäck in zwei Bullis verstaut war und die Kids sich von ihren Eltern verabschiedet hatten, ging es Richtung Kreuztal. Nach mehrstündiger Fahrt kamen alle am frühen Abend an der Clara-Schumann-Gesamtschule in Kreuztal an. Nachdem alle ihren Schlafplatz eingerichtet und sich beim Abendessen gestärkt hatten, ging es zur Eröffnungsfeier. Die Stimmung bei den Teilnehmern war grandios, die Musik und vorgestellte Darbietungen luden zum Mitmachen ein.

Nach einer aufregenden und kurzen Nacht machten sich die Schwimmer am Samstagmorgen mit dem Shuttlebus auf den Weg zum Wettkampf ins Warmwasserfreibad Buschhütten.

Die Wettkampf- und Förderkaderschwimmer des TV Jahn-Rheine starteten im Fachwettkampf Schwimmen und erreichten im Einzelnen folgende Plätze:

Philipp Lechte (M 8-9) Platz 1, Paul-Hugo Dircks (M 12-13) Platz 1, Tom Roß (M 12-13) Platz 2, Johannes Lühn (M 12-13) Platz 3, Jan Upsing (M 12-13) Platz 4, Jette Richter (W 10-11) Platz 2, Hannah Lühn (W 10-11) Platz 3, Julia Hellert, (W 12-13) Platz 1, Louisa Hakkenbrock (W 12-13) Platz 2, Hannah Sophie Piffko (W 12-13) Platz 3 und Franka Mersch (W 14-15) Platz 1.

Rechtzeitig vor dem großen Regen (Gewitter) waren alle wieder in der Unterkunft angekommen. Am Nachmittag konnten sich die Schwimmer in der großen Turnhalle austoben, bevor am Abend die große Freiluft-Disco vor der Bühne stattfand, wo die Kids kräftig abzappelten.

Am Sonntag hatten die Sportler viel Spaß beim Erwerb des Rollstuhlführerscheins, einem Suchspiel und weiteren Mitmachaktionen.

Auch ein Landeskinderturnfest hat ein Ende, so dass sich die TV Jahn-Rheine Schwimmer nach der Abschlussfeier auf die Rückfahrt machten und am Nachmittag gut gelaunt am Rheiner Hallenbad wieder ankamen. Alle waren sich einig, dass es ein tolles Wochenende war.

Die Eltern wussten ihre Kids bei den Organisatoren und Betreuern Henning Lechte und Michael Mersch während des Aufenthalts in Kreuztal gut aufgehoben. Unterstützt wurden sie von Elena Kurth und Christina Mersch. Ein großes Dankeschön.

Am nächsten Wochenende findet das heimische Freilstiltreffen des SV Rheine im Rheiner Freibad statt und die Schwimmer der Wettkampf- und Förderkadermannschaft des TV Jahn-Rheine sind am Start, um unter anderen die Leistungen für die Bezirksmeisterschaften am 1. Juli in Münster zu bestätigen.

04.05.2018

Trainingsausfall im Hallenbad Mesum

Kein Training am 19.05.2018 und am 26.05.2018

Am Anfang und am Ende der Pfingstferien fällt das Schwimmtraining im Hallenbad Mesum aus. Es handelt sich um Samstag, den 19.05.2018, und Samstag, den 26.05.2018.

08.06.2017

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

Jahn Schwimmer und Turner beim Deutschen Turnfest in Berlin

Jahn-Schwimmer beim Deutschen Turnfest in Berlin

Einige Schwimmer, Turner, Trainer und Eltern vom TV Jahn Rheine befinden sich momentan in Berlin und nehmen am Deutschen Turnfest aktiv teil. Die Aufregung aller Teilnehmer war bei der Abfahrt am Samstag im Rheiner Bahnhof deutlich spürbar.

Das erste Highlight ließ nach der Ankunft in Berlin nicht lange auf sich warten, die Teilnehmer des TV Jahn Rheine zogen zur Begrüßung im Festzug, über die Straße des 17. Juni zum Brandenburger Tor zur offiziellen Eröffnungsfeier.

Neben den Wettkämpfen, die im Laufe der Woche jeder bestreitet, bleibt natürlich auch noch genügend Zeit für den Besuch der Stadiongala im Olympiastadion, der TuJu-Party, Länderabend, Turnfestmesse, Teilnahme an Mitmachangeboten, Stadtrundfahrt und vieles mehr.

Am Samstag werden die Sportler mit vielen Eindrücken im Gepäck zurück erwartet.

02.12.2016

Gute Vorbereitung für die Bezirksmeisterschaften

Jahn-Schwimmer messen sich mit den Schnellsten im Kreis

Wettkampfschwimmer des TV Jahn-Rheine: h.l. Tom Roß, Nick Baumbach, Louisa Hakkenbrock, Paul-Hugo Dircks, Hannah Sophie Piffko, Hannah Lühn, Pia Lühn, Martin Lebsack, Christina Mersch, v.l. Katrin Hoischen, Susan Berlinger, Julia Roß, Lea Roß, Maja Hufschmidt, Jenna Wortmann, Leonie Lechte, Julia Lechte, Franka Mersch, Elena Kurth, Jonas Kurth

Ibbenbüren. Am letzten Wochenende wurden im Hosterkampbad Ibbenbüren die Kreismeisterschaften ausgerichtet. Vom TV Jahn starteten dort 20 hoch motivierte Wettkampfsportler, die von Trainer Thorsten Roß begleitet wurden.

Die Kreismeisterschaft war der erste Wettkampf der Wettkampfmannschaften eins und zwei nach dem diesjährigen Trainingslager. Die Erwartungen der Schwimmer und Trainer wurden durch die guten Zeiten bestätigt. Einige Schwimmer konnten aus gesundheitlichen Gründen ihr Leistungspotenzial nicht 100 prozentig abrufen, aber auch mit deren Leistung war Thorsten zufrieden. Trotz der guten stiltechnischen Ausführung der Schwimmarten haben sich leider hier und da noch einige Fehler eingeschlichen, welche dann zu Disqualifizierungen führten.
Von 83 Starts erreichten die Schwimmer des TV Jahn 27 Kreismeistertitel in den jeweiligen Jahrgängen. Lea Roß (Jg. 1998 und älter) durfte sich über den Kreismeistertitel über 100 Meter Rücken in der offenen Wertung freuen. Ihre Teamkollegin Elena Kurth (Jg. 1998 und älter) wurde Kreismeisterin über 200 Meter Brust in der offenen Wertung.

Weitere Kreisjahrgangsmeistertitel gingen an Paul-Hugo Dircks (Jg. 2006), Katrin Hoischen (Jg. 2001), Maja Hufschmidt (Jg. 2003), Jonas Kurth (Jg. 2000), Martin Lebsack (Jg. 2002), Julia Lechte (Jg. 2005), Hannah Lühn (Jg. 2008), Pia Lühn (Jg. 2003), Julia Roß (Jg. 2001) und Tom Roß (Jg. 2006).

Nick Baumbach, Louisa Hakkenbrock, Leonie Lechte, Christina Mersch, Franka Mersch, Hannah Sophie Piffko und Jenna Wortmann konnten neue persönliche Bestzeiten für sich verbuchen.

Die Steigerungen zu den Meldezeiten bzw. Saisonbestzeiten lagen bei einigen Schwimmern zwischen einer und fünfzehn Sekunden.

Susan Berlinger berichtete, dass das neue Wettkampf-Einschwimm-Programm hilfreich ist, alle Lagen noch einmal zu üben und an die Bedingungen im Hallenbad anzupassen.

Das Kampfgericht am Samstag und Sonntag wurde durch Jonas Kurth, Alice Dircks, Michael Mersch, Alexander Schwarz, Claudia Lechte, Susan Berlinger, Ulrich und Sandra Lühn unterstützt.

Am dritten Adventswochenende heißt es nun für elf Schwimmer ihre guten Zeiten bei den Bezirksmeisterschaften in Gelsenkirchen zu bestätigen.