Schließen

Tennis Aktuell

19.06.2022

„Unentschiedenbann“ gebrochen

Am vergangenen Samstag war es für die Tennisspielerinnen der Damenmannschaft des TV Jahn Rheine endlich so weit. Nach 3 Unentschieden in Folge holten sie sich ihren verdienten ersten Sieg in der aktuellen Saison. Gespielt wurde dabei gegen den Gegner vom THC Heek 3.

Den Spieltag eröffnete Helena Rietmann, die sicher und souverän mit 6:1 und 6:2 ihre Spiele gewann. Nach ihr folgte Sabrina Nähring, die laufstark und abwechslungsreich ihre Bälle zu einem 6:3, 6:4 platzierte. Auch Rebea Feldhaus gab ihrer Gegnerin keine Chance und besiegte sie sicher und abgeklärt mit 6:0 und 6:0 im Einzel. Rebecca Dölling traf das schwerste Los. Ihr Spiel war hart umkämpft und sie schenkten sich gegenseitig keine Punkte. Am Ende musste sie sich aber dann doch mit 4:6 und 4:6 geschlagen geben.

Nach den Einzeln stand ist nun 3:1 für die Rheinenser, die ihre Chancen witterten, um endlich den Bann zu durchbrechen.

Hier starteten Sabrina Nähring und Rebecca Dölling ins erste Damendoppel. Leider waren die Gegner am Ende doch so gut aufeinander eingespielt, dass sie dadurch einen Sieg verbuchen konnten. Nun mussten Rabea Feldhaus und Michelle Kesseboom im 2. Damendoppel gewinnen, um den Sieg nach Hause zu fahren. Dies gelang den beiden Damen am Ende auch. Sie gewannen mit viel Freude und Krampfgeist ihr Doppel 6:4 und 6:3, sodass der Spieltag mit einem 4:2 für den Jahn endete. Die Freude über den ersten Mannschaftssieg war doppelt so groß, da sie als Aufsteiger in der Kreisliga nun im oberen Mittelfeld auf Platz 4 der Tabelle stehen. Im August folgen die nächsten Spiele. Mal schauen, wie es dann für die Mannschaft läuft, aber nach diesem Sieg sollten doch auch wohl weitere folgen können.

19.06.2022

Herausforderung angenommen

Damen 30 gehen an den Start

Dieses Jahr war es so weit. Der TV Jahn Rheine konnte neben einer personell gut besetzten Damenmannschaft auch eine Damen 30 Mannschaft in den „Ring“ schicken. Neu gegründet starteten sie in die Kreisliga mit 4 weiteren Mannschaften und das erste Spiel ließ nicht lange auf sich warten. Ran durften die Damen zu Hause gegen die Nachbarn aus St. Arnold. In stark umkämpften Spielen flackerten bei einigen Spielerinnen etwas die Nerven, sodass sie sich am Ende mit 2:4 geschlagen geben mussten. Doch davon ließen sich die Rheinenser die Freude und die Lust am gemeinsamen Spielen nicht verderben.

Weiter ging es am vergangenen Wochenende in Metelen. Hier zeigten sich die Damen sicherer und kampfesmutiger.

Michelle Kesseboom eröffnete den Spieltag. Nach einem verlorenen ersten Satz erkämpfte sie sich den zweiten Satz und am Ende gewann sie eindeutig im Matchtiebreak mit 5:10.

Dorothee Teders wiederum musste sich nach einem starken Spiel leider am Ende doch geschlagen geben. Auch Tessa Reimann konnte sich nach einem laufstarken und ausgeglichenen Spiel leider nicht belohnen. Nun durfte Ersatzspielerin Sabine Stockel-Veltmann ran, die das krankheitsbedingt geschwächte Team unterstützte. Souverän und sicher besiegte sie ihre Gegnerin mit 2:6 und 4:6.

Nach den Einzeln stand es nun 2:2. Somit war noch alles offen für beide Mannschaften.

Im ersten Doppel gingen Sabine Stockel-Veltmann und Dorothee Teders an den Start. Leider mussten sie sich am Ende geschlagen geben. Nun lag es in den Händen von Michelle Kesseboom und Tessa Reimann. Doch davon ließ sich das eingespielte Doppel nicht unter Druck setzen. Sie ließen ihre Gegner laufen und gewannen am Ende mit 5:7 und 2:6.

Somit endete der Spieltag mit einem 3:3, was sich sehen lassen konnte.

Am Donnerstag müssen die Damen 30 nun gegen den Tabellenführer aus Greas ran. Wir drücken die Daumen!

18.05.2022

Beide U18-Mannschaften des TV Jahn nicht zu stoppen

Oben (v.l.n.r.): Das Team der U18 I um Matthis Wehmschulte, Jan Lenzing, Matthis Braam und Jarno Raatgering (es fehlt Linus Lürwer)

Unten (v.l.n.r): Das Team der U18 II um Henry Koenen, Oskar Möller, Tom Elfert und Leo Rottkamp

Die neu formierte U18 II Mannschaft des TV Jahn Rheine startete in ihre Sommersaison mit dem Ortsduell gegen TC GW Mesum. In den Einzeln gingen Oskar Möller (Position 1) und Linus Lürwer (Position 2) für den TV Jahn an den Start. Linus konnte seine guten Trainingsleistungen abrufen und gewann souverän mit 6:1 / 6:0. Oskar hatte deutlich mehr zu kämpfen und musste den ersten Satz mit 2:6 abgeben. Anschließend steigerte er sich und gewann Satz zwei mit 6:3. Der folgende Matchtiebreak anstelle des dritten Satzes verlor er trotz guter Leistung. Somit war nach den beiden Einzeln noch alles möglich und das Doppel musste die Entscheidung bringen. Die Jahner rotierten und schickten mit Leo Rottkamp und Tom Elfert zwei frische Spieler ins Rennen. Dies zeichnete sich aus, da beide von Anfang an das Ruder in die Hand nahmen und deutlich mit 6:0 / 6:0 gewannen. Der Saisonauftakt war mit dem 2:1 Gesamtsieg geglückt.

Am vergangenen Freitag ging es im zweitem Spiel auswärts zum TC GW Burgsteinfurt, wo der Aufschwung fortgesetzt werden sollte. Tom Elfert an Postion 2 legte einen Blitzstart hin und gewann den ersten Satz schnell mit 6:0. Im zweiten Satz kam der Gegner immer mehr ins Spiel und entschied diesen mit 6:4 für sich. Im folgenden Matchtiebreak spielte Tom aber seine Nervenstärke aus und setzte sich knapp mit 10:8 durch. An Position 1 musste sich Oskar Möller trotz guten Spiels in zweiten Sätzen geschlagen geben. Nun war auch an diesem Spieltag die Entscheidung auf das Doppel vertagt. Der TV Jahn rotierte erneut und wechselte Henry Koenen und Leo Rottkamp ein. Beide harmonierten gut miteinander und gewannen das wichtige Doppel mit 6:3 / 7:5.

Somit wurde auch das zweite Saisonspiel gewonnen und die U18 II des TV Jahn setzen sich ungeschlagen an die Tabellenspitze.

Am vergangenen Freitag stieg auch die U18 I Mannschaft des TV Jahn Rheine in den Spielbetrieb ein. Auf heimischer Anlage startete man gegen den noch unbekannten Gegner vom TC Albrachten. Linus Lürwer an Position 4 spielte gegen einen Gegner auf Augenhöhe. Von Anfang an waren es sehr ausgeglichen Ballwechsel, bei denen Linus im ersten Satz etwas häufiger erfolgreich war und sich mit 7:6 durchsetzte. Der zweite Satz ging mit 4:6 verloren, sodass der Matchtiebreak gespielt wurde. Hier holte Linus noch einmal alles heraus und steigerte vor allem seine Beinarbeit, welche mit dem 10:4 belohnt wurde. Im Spiel an Position 3 war es genauso spannend. Matthis Braam verlor den ersten Satz mit 6:7, konnte aber den zweiten Satz mit 6:4 erfolgreich gestalten. Der folgende Matchtiebreak ging diesmal jedoch an die Gäste aus Albrachten. Jan Lenzing an Position 2 spielte wie gewohnt sicher und brachte damit seinem Gegner aus der Fassung. Er spielte souverän sein Spiel runter und gewann mit 6:3 / 6:3. Im Spitzenspiel hatte es Matthis Wehmschulte mit einer richtig schweren Aufgabe zu tun. Sein Gegner spielte von der Grundlinie sehr sicher und gab kaum leichte Fehler. Matthis hatte sich aber einen guten Matchplan überlegt, spielte von der Grundlinie sicher und attackierte bei passender Gelegenheit mit Netzangriffen. Dies zeichnete sich aus und Matthis gewann mit 7:5 / 6:2.

Die Ausgangslage war nach den Einzeln klar: Mit der 3:1 Führung für den TV Jahn reicht ein Doppel zum Gesamtsieg.

Mit Jarno Raatgering kam anstelle von Linus Lürwer ein neuer Spieler in die Partie. An der Seite von Matthis Braam spielten beide gut, mussten sich aber in zwei Sätzen geschlagen geben. Folglich lag es an dem eingespielten Duo Matthis Wehmschulte/Jan Lenzing den fehlenden Punkt zu sichern. Beide spielten von Anfang an stark auf und gewannen den ersten Satz schnell mit 6:0. Auch wenn im zweiten Satz die Gegenwehr größer wurde, behielten Jan und Matthis mit 6:3 die Oberhand.

Auch die U18 I Mannschaft steht der U18 II im nichts nach und bleibt durch den 4:2 Erfolg gegen TC Albrachten ungeschlagen.