Schließen

Schwimmen im TV Jahn Rheine

Premiumpartner der Schwimmabteilung

21.06.2018

Optimale Bedingungen für TV Jahn-Rheine Schwimmer

Persönliche Bestzeiten und Pflichtzeiten für Bezirksmeisterschaften erreicht

Die Schwimmer des TV Jahn-Rheine versammelten sich auf der Sonnenterasse des Rheiner Freibads für ein Gruppenfoto (h.l. Trainer Michael Harder, Thilo Hertel, Pia Lühn, Franka Mersch, Leonie Lechte, Maja Hufschmidt, Jenna Wortmann, Julia Lechte, Trainer Thorsten Roß; m.l. Julia Hellert, Meiko Wortmann, Paul-Hugo Dircks, Tom Roß, Hannah Sophie Piffko, Hannah Lühn, Aloys Huch, Nick Baumbach; v.l. Jette Richter, Jan Upsing, Philipp Lechte, Louisa Hakkenbrock und Johannes Lühn). Auf dem Bild fehlen Jule Rolf und Joella Thale.

Rheine. Am Wochenende starteten die Schwimmer des TV Jahn-Rheine im heimischen Freibad beim 25. Internationalen Freistiltreffen.

Das Teilnehmerfeld war in allen Jahrgängen sehr groß und mit bekannter Konkurrenz aus dem Münsterland und zusätzlich mit Schwimmern von Vereinen aus Niedersachen und den Niederlanden besetzt.

Nachdem bei den Kreisfreiwassermeisterschaften am vorherigen Wochenende die gesetzten Ziele der Schwimmer u. a. wegen des kalten Wetters nicht erreicht wurden, sah es beim Freilstiltreffen viel besser aus.

Die 24 Schwimmer des TV Jahn-Rheine betraten insgesamt 146 mal die Startbrücke um die verschiedenen Schwimmlagen und –strecken zu absolvieren. Neben vielen persönlichen Bestzeiten und erreichten Bezirkszeiten wurden sechs Gold-, fünf Silber- und sechs Bronzemedaillen gewonnen.

Elena Kurth gelang es auf der 50 Meter Bruststrecke im Vorlauf mit einer Zeit von 39,17 Sekunden ins Finale einzuziehen, im Finale konnte sie noch einige wenige Hundertstel gewinnen, am Ende reichte es dann für einen hervorragenden 5. Platz.

Jette Richter (Jg. 2008) vom Förderkader der Schwimmabteilung startete erstmals bei einem Freiluftwettkampf. Neben den 50 Meter Rücken- und Bruststrecken absolvierte sie an beiden Tagen die 50 Meter Freistilstrecke und verbesserte sich von 50,83 Sekunden am Samstag auf 48,96 am Sonntag.

Ebenfalls sein Freibad-Debüt hatte Jan Upsing (Jg. 2006), seine Meldezeiten bei 50 Meter Brust, Freistil und Rücken unterbot er um bis zu 14 Sekunden.

Tom Roß (Jg. 2006) betrat das Siegerpodest insgesamt für fünf Goldmedaillen über die hunderter Strecken Lagen, Rücken, Schmetterling und Freistil sowie über die 200 Meter Freistilstrecke.

Paul-Hugo Dircks (Jg. 2006) erhielt für die 100 Meter Lagen-, Rücken, Schmetterling- und Freistilstrecke die Silbermedaille und für die 100 Meter Bruststrecke reichte es sogar für den ersten Platz.

Johannes Lühn (Jg. 2005) machte sich mit der Bronzemedaille über die 200 Meter Brustdistanz in seinem Jahrgang ein eigenes Geburtstagsgeschenk. Er verbesserte sich auf dieser Strecke um 12 Sekunden. Die Meldezeit auf 100 Meter Freistil unterbot er um 10 Sekunden.

Joella Thale (Jg. 2007) startete am Sonntag auf der 50 Meter Freistil- und Brustdistanz und durfte sich über Bronze und Silber sowie schnellere Zeiten freuen.

Ebenfalls über Medaillen freuten sich die Geschwister Julia Lechte (Jg. 2005) und Philipp Lechte (Jg. 2009). Julia wurde in ihrem Jahrgang über 100 Meter Rücken und Freistil sowie über die 200 Meter Freistilstrecke jeweils Dritte. Philipp schaffte den Sprung aufs Treppchen bei 50 Meter Freistil und freute sich über Bronze.

Wenn es auch nicht für eine Medaille gereicht hat, wurden die Schwimmer Nick Baumbach, Louisa Hakkenbrock, Julia Hellert, Thilo Hertel, Aloys Huch, Maja Hufschmidt, Leonie Lechte, Hannah Lühn, Pia Lühn, Franka Mersch, Marie-Sophie Mudfield, Hannah Sophie Piffko, Jule Rolf, Jenna Wortmann und Meiko Wortmann mit neuen persönlichen Bestzeiten und der ein oder anderen Bezirkszeit belohnt.

Die Stimmung bei den Schwimmern, Betreuern und Trainern Michael Harder und Thorsten Roß war in der „Boxengasse“ wie am Beckenrand bei optimalem Wetter super. Die großen wie kleinen Schwimmer freuten sich über das große Interesse für ihre Leistungen von den anwesenden Eltern, Verwandten und Freunde, welche an beiden Tagen durchweg zahlreich vor Ort waren. Es ist auch für die Trainer eine schöne Wertschätzung, wenn das Interesse so groß ist.

Trainer Thorsten Roß und Michael Harder sahen die Zeiten der Schwimmer auf einem guten Niveau und waren mit den Leistungen sehr zufrieden.

Die vier Abschnitte als Kampfrichter teilten sich am Wochenende Michael Mersch, Henning Lechte, Christina Mersch, Alexander Schwarz und Alice Dircks.

Am 30. Juni und 1. Juli starten für den TV Jahn-Rheine sechs Schwimmer bei den Bezirksmeisterschaften in Münster.

13.06.2018

Landeskinderturnfest in Kreuztal

TV Jahn-Schwimmer mit 11 Schwimmern erfolgreich

Die TV Jahn-Rheine Schwimmer beim Landeskinderturnfest 2018 in Kreuztal (h.l. Michael Mersch, Christina Mersch, Elena Kurth, Johannes Lühn, Julia Hellert, Paul-Hugo Dircks, Tom Roß, Philipp Lechte, Jette Richter, Hannah Sophie Piffko, Henning Lechte, Louisa Hakkenbrock, Hannah Lühn, Jan Upsing und Franka Mersch).

Kreuztal. Am letzten Freitag fuhren 11 Schwimmer und 4 Betreuer des TV Jahn-Rheine nach Kreuztal, um am Schwimmwettkampf des Landeskinderturnfests NRW teilzunehmen.

Bei der Abfahrt war eine kribbelige Stimmung wahrzunehmen, denn den vorwiegend jüngeren Teilnehmern war die Aufregung deutlich anzusehen – für einige war es der erste Wettkampf mit Übernachtung.

Nachdem das Gepäck in zwei Bullis verstaut war und die Kids sich von ihren Eltern verabschiedet hatten, ging es Richtung Kreuztal. Nach mehrstündiger Fahrt kamen alle am frühen Abend an der Clara-Schumann-Gesamtschule in Kreuztal an. Nachdem alle ihren Schlafplatz eingerichtet und sich beim Abendessen gestärkt hatten, ging es zur Eröffnungsfeier. Die Stimmung bei den Teilnehmern war grandios, die Musik und vorgestellte Darbietungen luden zum Mitmachen ein.

Nach einer aufregenden und kurzen Nacht machten sich die Schwimmer am Samstagmorgen mit dem Shuttlebus auf den Weg zum Wettkampf ins Warmwasserfreibad Buschhütten.

Die Wettkampf- und Förderkaderschwimmer des TV Jahn-Rheine starteten im Fachwettkampf Schwimmen und erreichten im Einzelnen folgende Plätze:

Philipp Lechte (M 8-9) Platz 1, Paul-Hugo Dircks (M 12-13) Platz 1, Tom Roß (M 12-13) Platz 2, Johannes Lühn (M 12-13) Platz 3, Jan Upsing (M 12-13) Platz 4, Jette Richter (W 10-11) Platz 2, Hannah Lühn (W 10-11) Platz 3, Julia Hellert, (W 12-13) Platz 1, Louisa Hakkenbrock (W 12-13) Platz 2, Hannah Sophie Piffko (W 12-13) Platz 3 und Franka Mersch (W 14-15) Platz 1.

Rechtzeitig vor dem großen Regen (Gewitter) waren alle wieder in der Unterkunft angekommen. Am Nachmittag konnten sich die Schwimmer in der großen Turnhalle austoben, bevor am Abend die große Freiluft-Disco vor der Bühne stattfand, wo die Kids kräftig abzappelten.

Am Sonntag hatten die Sportler viel Spaß beim Erwerb des Rollstuhlführerscheins, einem Suchspiel und weiteren Mitmachaktionen.

Auch ein Landeskinderturnfest hat ein Ende, so dass sich die TV Jahn-Rheine Schwimmer nach der Abschlussfeier auf die Rückfahrt machten und am Nachmittag gut gelaunt am Rheiner Hallenbad wieder ankamen. Alle waren sich einig, dass es ein tolles Wochenende war.

Die Eltern wussten ihre Kids bei den Organisatoren und Betreuern Henning Lechte und Michael Mersch während des Aufenthalts in Kreuztal gut aufgehoben. Unterstützt wurden sie von Elena Kurth und Christina Mersch. Ein großes Dankeschön.

Am nächsten Wochenende findet das heimische Freilstiltreffen des SV Rheine im Rheiner Freibad statt und die Schwimmer der Wettkampf- und Förderkadermannschaft des TV Jahn-Rheine sind am Start, um unter anderen die Leistungen für die Bezirksmeisterschaften am 1. Juli in Münster zu bestätigen.

06.06.2018

Vierter Platz der Mannschaftswertung für TV Jahn-Rheine Schwimmer

Gute Einzelleistungen bei großem Teilnehmerfeld

Ibbenbüren. Der Juni startete für die Schwimmer des TV Jahn-Rheine nach einer Wettkampfpause beim Internationalen TVI Pokal im Holsterkampbad in Ibbenbüren.

Die 14 aktiven Schwimmer der Wettkampfmannschaften 1-3 wurden von Trainer Thorsten Roß und den Kampfrichtern Sandra Lühn, Alexander Schwarz, Claudia und Henning Lechte sowie einigen Eltern begleitet.

Am Samstag, wurde der Mehrkampf ausgetragen, der die 50 Meter Strecken Schmetterling, Brust, Freistil und Rücken sowie die 100 Meter Lagenstrecke beinhaltet. Je Jahrgang wurden die Zeiten in DSV-Punkte umgewandelt um die Platzierungen zu errechnen.

Das Teilnehmerfeld war in einzelnen Jahrgängen, besonders bei den Mädchen, sehr groß, somit war jeder Punkt wichtig. Auch wenn es nicht für alle für einen Medaillenrang gereicht hat, haben die Schwimmer Pia Lühn (Jg. 2003), Leonie Lechte (Jg. 2003), Louisa Hakkenbrock (Jg. 2006), Hannah Sophie Piffko (Jg. (2006), Johannes Lühn (Jg. 2005), Hannah Lühn (Jg. 2008), Susan Berlinger (Jg. 1999), Elena Kurth (Jg. 1998), Aloys Huch (Jg. 2007), Philipp Lechte (Jg. 2009), Julia Lechte (Jg. 2005), Jenna Wortmann (Jg. 2004) und Meiko Wortmann (Jg. 2007) gezeigt, dass sie gut in Form sind und ihre persönlichen Bestzeiten wiedermal unterbieten konnten. Tom Roß (Jg. 2006) wurde in seinem Jahrgang Erster und durfte sich über eine Medaille freuen.

Am Sonntag starteten für den TV Jahn-Rheine 7 Schwimmer, im Fokus standen an diesem Tag die 100 Meter Strecken, welche jeweils jahrgangsweise gewertet wurden.

Freuen konnten sich alle, da jeder am Ende mindestens einmal einen Podestplatz erreicht hatte und mit einer Medaille belohnt wurde.

Philipp Lechte (Jg. 2009) und Tom Roß (Jg. 2006) standen bei jeweils drei Starts dreimal ganz oben auf dem Treppchen. Philipp wurde für die punktbeste Leistung (männlich) in seinem Jahrgang zusätzlich mit einem Pokal geehrt.

Elena Kurth (Jg. 2001 und älter) wurde für die 100 Meter Rücken Strecke mit dem 3. Platz belohnt.

Louisa Hakkenbrock (Jg. 2006) stand die Freude ins Gesicht geschrieben, sie bekam bei insgesamt drei Starts genauso wie ihre Vereinskollegen Julia Lechte (Jg. 2005) und Aloys Huch (Jg. 2007) am Sonntag drei Medaillen.

Jenna Wortmann (Jg. 2004) errang dreimal einen Podestplatz bei vier Starts.

Die guten Platzierungen, an beiden Tagen, spiegelten ebenfalls gute mit bis sehr gute und viele neue persönliche Bestzeiten der Schwimmer auf den 50 bzw. 100 Meter Strecken wieder.

Für die Mannschaft reichte es am Ende des Wettkampfs bei 11 teilnehmenden Vereinen für den 4. Platz der Mannschaftswertung.

Für vier Sportler war der Wettkampf nochmal eine gute Vorbereitung für die am 10. Juni stattfindenden Kreis-Freiwassermeisterschaften im Freibad Steinfurt.

Parallel machen sich am kommenden Freitag, die jüngeren Schwimmer mit ihren Trainern und Betreuern auf den Weg nach Kreuztal, wo sie am Landeskinderturnfest von NRW vom 8.-10. Juni 2018 teilnehmen werden.

04.05.2018

Trainingsausfall im Hallenbad Mesum

Kein Training am 19.05.2018 und am 26.05.2018

Am Anfang und am Ende der Pfingstferien fällt das Schwimmtraining im Hallenbad Mesum aus. Es handelt sich um Samstag, den 19.05.2018, und Samstag, den 26.05.2018.

OK

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.