Schließen
Instagram

Angebote für Kinder bis 12 Jahre

LernOrt Bewegung heißt das neue Kinderkonzept des TV Jahn Rheine. Hier finden Sie Angebote für alle Alters- und Entwicklungsstufen Ihres Kindes.

MEHR ERFAHREN

23.02.2015

Wichtiger Sieg für Herren 1

28:24-Erfolg gegen Hiltrup

Den nächsten wichtigen Sieg im Abstiegskampf holten am Wochenende die Bezirksligahandballer des TV Jahn Rheine. Gegen den direkten Tabellennachbarn DJK Eintracht Hiltrup setzte man sich zu Hause mit 28:24 durch. Für die Rheinenser ist es der dritte Sieg im vierten Rückrundenspiel. Zwar befinden sich die Jahner auf Grund der punktetechnisch katastrophalen Hinrunde noch auf dem letztem Tabellenplatz, doch bereits nach vier Spieltagen in der Rückrunde wird klar, man kann das Team von Trainer Stefan Gude noch nicht abschreiben. „Wir sind  zwar noch einen großen Schritt von unserem Ziel entfernt, aber es ist keine meilenweite Distanz mehr“, so der zufriedene Trainer, der seiner Mannschaft für das Spiel einen eisernen Willen und Kampfgeist attestierte. „Manche Spieler waren heute schon Mitte der zweiten Halbzeit stehend k.o. und haben dennoch bis zum Abpfiff die Zähne zusammen gebissen“, lobte Gude. Einen weiteren Grund zur Freude hatten alle Jahn-Handballer, da Rückraumschütze Phillip Ortmann nach 1,5 Jahren Verletzungspause sein Comeback feierte und gleich drei Tore zum Sieg beisteuern konnte.

„Wir müssen abwarten wie das Knie auf die Belastung reagiert, Phillips Gesundheit hat die oberste Priorität. Doch wenn es gut geht wollen wir ihn punktuell einsetzen“, erklärt Gude.

Die Jahn-Handballer starteten zunächst gut in die Partie. Aus einer sicheren Deckung heraus konnte man sich einfache Torchancen erspielen und setzte sich bis zum Zwischenstand von 9:4 kontinuierlich ab. Nach einer gespielten Viertelstunde wechselten die Hausherren jedoch einmal durch um Kraftreserven zu sparen und es kam zum Bruch im Jahn-Spiel. Hiltrup nutzte die zeitweise unsortierte Abwehr der Gastgeber eiskalt aus und konnte in den 15 Spielminuten vor der Halbzeitpause aus einem Rückstand eine 13:11 Führung für die Gäste erzielen. Vor allem die linke Angriffsseite der Eintracht bereitete Rheine große Probleme. Nach dem Seitenwechsel kamen Jahn-Handballer wieder mit dem Schwung und Engagement der Anfangsminuten auf dem Platz. Vor allem der kräftige Rückraumspieler Daniel Bartsch verdiente sich ein Sonderlob von Trainer Gude, da er die gefährliche linke Angriffsseite der Hiltruper dank einer tollen Abwehrleistung in den Griff bekam. Während Bartsch in der Abwehr glänzte konnte auf der Gegenseite der schnelle Bernhard Meyer mit wichtigen Toren für sein Team überzeugen. „Das war heute eine tolle Teamleistung, aber Daniel und Bernhard haben im besonderen Maße Verantwortung übernommen“, so Gude. So konnten sich die Gastgeber die Führung im zweiten Durchgang relativ schnell zurück erobern und diese bis zum Endergebnis von 28:24 auch verwalten.

TV Jahn Rheine: Roland Reich (Tor), Johannes Janßen (Tor),  Daniel Bartsch (3), Bernhard Meyer (9), Christian Michalak (3), Phillip Ortmann (3), Wladememir Nowaschenin, Alexander LInnenschmidt (4), Hendrik Mersch (1), Stephan Konermann (2), Alexander Breulmann, Timo Schnieders und Maximilian Prigge (3).

07.09.2014

sdfgsdf

sdfgdf

sdfgsdgfg

B

BOP-Workout

Diese Art von Training beinhaltet ein gezieltes Bauch – Oberschenkel – und Po - Workout. Nach einem kurzen Erwärmungsteil werden im Stand oder auf dem Boden gezielte Übungen gezeigt. Anschließend wird die beanspruchte Muskulatur gedehnt. Den Abschluss der Stunde bildet eine Relaxphase.

Bauch / Rücken

In diesem Fitnessprogramm steht das Bauch- und Rückentraining im Vordergrund. Gerade die Bauchmuskulatur ist bei den meisten Menschen unterentwickelt und muss gestärkt werden. Diese Muskulatur unterstützt die gerade Körperhaltung und ist für die Wirbelsäule eine wichtige Entlastung. Aber auch die Aufrichtung und die Stabilisation der Wirbelsäule werden in diesem Programm trainiert.

Body-Compakt/Body-Fit

Der Unterschied zwischen BOP-Workout und Body-Compakt/Body-Fit ist der Einsatz von kleinen Zusatzgewichten. Diese können Kurzhanteln, Therabänder, Gewichtsmanschetten oder mehr sein. Durch die Gewichte wird das Training erschwert und die Übungen müssen nicht so oft wiederholt werden. Das Training ist intensiver und es können mehr Kräftigungsübungen ausgeführt werden

C

Core Training

Core bedeutet "Kern", und Core-Training mit seinen speziellen Techniken stärkt den Körperkern, also die tief liegenden Muskeln - vor allem die Bauch-, Rücken- und Beckenboden-Muskeln. Das Core-Training verbessert die Haltung, der Bauch wird sichtbar flacher, die Taille schlanker, die Wirbelsäule gestärkt.

Cross Training

Beim Cross Training  werden funktionelle Übungen mit Eigengewicht,  Übungen aus dem Gewichtheben und der Leichtathletik verbunden. In der großen Sporthalle im SportForum bieten wir einen großen Spielraum für diese Sportart. Organisiert wird das Angebot meist in einer Art Zirkeltraining bei dem der ganze Körper in einem Hoch-Intensiv Training beansprucht wird

D

Deep Work

Das Workout macht Laune, ist abwechslungsreich, strafft, gleicht aus und treibt über die eigenen Grenzen hinaus - eine gute Erfahrung, die das Fitness-Ego stärkt!

Und so funktioniert das neue Power-Workout: Beim Deep-Work wechseln sich anstrengende Ausdauersequenzen mit koordinativ anspruchsvollen, funktionalen Kraftübungen und entspannenden Atemübungen ab - eine ideale Mischung aus körperlichem Training und dem Finden des inneren Gleichgewichts.

Deep-Work ist auch für Einsteiger prima geeignet, denn jeder trainiert in seinem eigenen Rhythmus und bestimmt sein Tempo selbst. Besonders schön: Trainiert wird barfuß - das stabilisiert die Fußgelenke, erdet und fühlt sich richtig gut an.

F

Fighting Fit wird mit fetziger Musik und dem Erlebnis in der Gruppe zu einem kurzweiligen und anspruchsvollen Ganzkörper-Workout. Fighting Fit verbindet Arm- und Beintechniken aus dem Kampfsport mit Aerobic-Schritten.

Es entwickelt den Körper von Grund auf und stärkt die gesamte Struktur. Das Training verbessert die Haltung, Atmung und Koordination und hilft dabei Kraft und natürliche Muskelmasse aufzubauen. Fighting Fit verändert den Menschen im Ganzen und „pumpt“ nicht nur einzelne Muskeln auf.

Faszientraining

Der menschliche Körper ist umhüllt von einem faserigen Netz aus Bindegewebe, den Faszien. Es ist eine Art Verpackungsmaterial, das den Muskeln Form gibt. Elastische Faszien sind mitentscheidend für das Wohlbefinden und die Fitness, da spröde, steife oder beschädigte Faszien Verspannungen, Verklebungen und damit Schmerzen verursachen können – oft durch Überbelastung oder Stubenhocken. Neben Kraft- und Ausdauertraining sollte dabei auch ein regelmäßiges Faszientraining auf dem Trainingsplan stehen.

Faszien lassen sich trainieren

Die neue Therapie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Es geht darum, die Achtsamkeit zu stimulieren und die Körperwahrnehmung zu erhöhen. Im Blickpunkt steht ein Gesundheitstraining mit weichen, dynamischen Dehnübungen, weil Faszien hauptsächlich auf Dehnungsreize reagieren. Konzentriert bei bewusster Atmung ausgeführte Bewegungsabläufe erhöhen die Elastizität und Federkraft. Geschmeidige Faszien nehmen der Muskulatur viel Belastung ab. In der Folge steigt die körperliche Leistungsfähigkeit. Man fühlt sich beweglicher, gelenkiger und ist darüber hinaus auch ausgeglichener.

Fit Mix 50 plus / 60 plus

Unter dem Motto „Fit ein Leben lang“ erfahren die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Bewegungsangebot zur Steigerung der allgemeinen Fitness, Beweglichkeit und Lebensqualität. Neben einem dosierten, sanften Ausdauertraining, bei dem das Herzkreislaufsystem auf Trab gehalten wird, steht vor allem der wichtigsten Muskelgruppen wie der Haltemuskulatur im Vordergrund. Weitere Bestandteile bilden die Beweglichmachung aller Gelenke und Dehnung der Muskulatur. Eine ausgiebige Entspannung rundet die Stunden ab.

G

Gym Sticks

Ob Bodytoning, Gewichtskontrolle, Kraft-, Ausdauer- oder Koordinationstraining: Das Training mit dem Gymstick bietet die perfekte Lösung für jedes Fitnesslevel und Trainingsziel. Bei diesem Angebot beanspruchst du den gesamten Körper – besonders werden Arme, Brust, Bein und Rücken trainiert. Du wirst es spüren, andere werden es sehen.

H

Hatha Yoga

Diese klassische Form des Yoga beinhaltet Übungen zur Körperwahrnehmung, sanfte und komplexe Körperhaltungen, Atemübungen, mentale Entspannungstechniken und Meditation. Die Verbindung der einzelnen Elemente ermöglicht es den Teilnehmern, über den Atem ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Körper und Geist zu finden und dadurch eine tiefe Entspannung zu erfahren, Stress und Verspannungen abzubauen, geistig und körperlich zu regenerieren.

Hot Iron

Das hört sich vielleicht ein bisschen nach Schwerstarbeit an, ist es aber gar nicht. Jeder Teilnehmer kann für sich selbst entscheiden, mit wie viel Gewicht er trainieren möchte. Bei diesem Workout wird ein Training für die gesamte Muskulatur angeboten. Die Problemzonen können beim Hot Iron - Training individuell durch auf- oder ablegen von Hantelscheiben trainiert werden. Unsere Fitness -Trainerin hat eine spezielle Ausbildung für dieses Training absolviert  und geht gezielt auf die Wünsche der Frauen ein. Gerade hier sind die Hauptanliegen die Fettverbrennung für eine schmalere Hüfte, aber auch die Muskel- und Hautstraffung steht für viele Frauen im Vordergrund.

Für die Männer hingegen gibt es andere Gründe um an so einen Training teilzunehmen - und auch hier bietet das Hot Iron Training die idealen Voraussetzungen: Bodybuilding im Definitionsbereich, Muskelzuwachs und erhöhte Muskelspannung.

I

Indoor Cycling

Ausdauertraining – das Spaß macht! In der Gruppe „Radfahren“ das bietet das Top Vital auf fest stehenden Rädern an. Vorbei die Zeiten, wo man alleine auf dem Heimtrainer trainiert. Lassen Sie sich mitreißen - ein motivierender Trainer, Lichteffekte und laute Musik spornen die Gruppe an. Ein intensives Training jedoch für jedes Fitnesslevel geeignet, denn Sie selbst bestimmen den Widerstand - am „Berg“ und in der „Ebene“.

Iron Cross

Das hört sich vielleicht ein bisschen nach Schwerstarbeit an, ist es aber gar nicht. Jeder Teilnehmer kann für sich selbst entscheiden, mit wie viel Gewicht er trainieren möchte. Bei diesem Workout wird ein Training für die gesamte Muskulatur angeboten. Die Problemzonen können beim Hot Iron - Training individuell durch auf- oder ablegen von Hantelscheiben trainiert werden. Unsere Fitness -Trainerin hat eine spezielle Ausbildung für dieses Training absolviert  und geht gezielt auf die Wünsche der Frauen ein. Gerade hier sind die Hauptanliegen die Fettverbrennung für eine schmalere Hüfte, aber auch die Muskel- und Hautstraffung steht für viele Frauen im Vordergrund.

Für die Männer hingegen gibt es andere Gründe um an so einen Training teilzunehmen - und auch hier bietet das Hot Iron Training die idealen Voraussetzungen: Bodybuilding im Definitionsbereich, Muskelzuwachs und erhöhte Muskelspannung und zu guter Letzt natürlich das Ausdauertraining

J

Jumping Fitness

 Das hochdynamische Fitnessprogramm auf dem Minitrampolin beschleunigt die Fettverbrennung und erzielt maximale Trainingseffekte, ganz ohne Muskelkater!

Dabei fördert Jumping die Kondition und verbessert die Koordination, stärkt das Gleichgewicht und kräftigt die Tiefenmuskulatur. Das intensive Intervalltraining formt und festigt den Körper, schont dabei Rücken und Gelenke.

Jumping Fitness macht glücklich und süchtig – pure Leichtigkeit beim Spiel mit der Schwerkraft und Höhenflüge ohne Limit bei 140 Beats per Minute. Die Musik liefert nicht nur Power und Motivation, sie sorgt auch für Partystimmung auf dem Trampolin!

M

Mami Fit Baby Mit

Mutter sein - Frau bleiben. Ein großes Thema für fast alle frisch gebackenen Mütter. „Mami Fit“ ermöglicht es, dass Mütter gemeinsam mit Ihrem Baby aktiv Sport treiben. Nach der Schwan­gerschaft möchten viele Frauen wieder fit werden und ihren Körper trainieren. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein abgeschlossener Rückbildungskurs. Das Babytragesystem muss selber mitgebracht werden. Da es eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt, muss man sich zu diesem Kurs im Vorfeld über eine Kursanmeldung (erhältlich im Infozentrum) anmelden. Für alle GroupFitness-Mitglieder bleibt der Kurs kostenlos.

P

Pilates

Pilates ist ein Ganzkörpertraining mit dem eigenen Körpergewicht auf der Basis einer korrekten Körperhaltung in Verbindung mit einer kontrollierten Atmung, wobei eine gewisse Grundspannung stets aufrecht erhalten bleiben sollte. Die Übungen stärken Körperbewusstsein und Balance, straffen die Muskeln und sprechen tiefer gelegene Muskeln an. Entspannende Elemente fördern zudem das innere Gleichgewicht.

Piloxing

Piloxing verbindet Elemente aus Boxen, Pilates und Tanzen zu einem hochintensiven Intervalltraining. Somit gehört Piloxing zu den sogenannten Crossover-Sportarten.

Piloxing ist ein komplettes Ganzkörpertraining, das die Elemente des Boxens mit den feinen, aber sehr kraftvollen Übungen des Pilates und lockeren Tanzeinheiten kombiniert. Es verbindet ein effektives Ausdauer- mit einem wirksamen Muskeltraining. Auf diesem Weg wird der Körper geformt und gestrafft, Muskeln aufgebaut, das Herz-Kreislauf-System gestärkt und effektiv Fett verbrannt. Daher ist das Piloxing-Workout für jeden geeignet, der einige Pfunde verlieren, seine Figur formen und seine Muskulatur kräftigen möchte.

Wer möchte, kann das Training mit Piloxing-Handschuhen noch effektiver gestalten. Diese sind meist mit ca. 250g Granulat je Seite gefüllt. Mit den zusätzlichen Gewichten wird vor allem der Arm- und Schulterbereich zusätzlich gefordert und trainiert.

 

 

 

 

Power Yoga

Power Yoga ist eine herausfordernde Yoga-Praxis, die sich durch das dynamische Üben der Asanas (Körperhaltungen) im Einklang mit dem Atemrhythmus auszeichnet. Das Training stärkt Muskeln und Gelenke und führt zu mehr Beweglichkeit, Ausdauer und Kraft. Energie wird aufgebaut, gleichzeitig kommt durch die Verbindung von Atem und Bewegung der Geist zur Ruhe.

R

Rücken / Bauch

Bei diesem Training werden besonders die Körpermitte und die gesamte Rückenpartie gekräftigt. Nach einem Aufwärmtraining werden zuerst die großen Muskelgruppen unter Einsatz von verschiedenen Kleingeräten (Kurzhanteln, Langhanteln, Tubes, Redondo- oder Pezziball und vieles mehr) trainiert. Auf der Matte werden dann  die geraden und schrägen Bauchmuskeln gestärkt und mobilisiert. Das Dehnen der beanspruchten Muskeln erfolgt zum Schluss der Stunde.

Rückenfit / RückenFit 50 plus

Immer mehr Menschen klagen über Haltungs-, Bandscheiben- und Wirbelsäulenbeschwerden. Durch “Alltagsbewegungen” wird die Muskulatur, die die Wirbelsäule in einer sie schonenden Lage hält, nicht mehr ausreichend gestärkt. Durch aktives Haltungs- und Muskeltraining soll dem entgegengewirkt werden. Die Kurse sollen den Teilnehmern ein erhöhtes Haltungsbewusstsein vermitteln und den Gefahren durch arbeitsbedingte und wiederkehrende falsche Belastung vorbeugen. Inhalt der Kurse ist eine funktionelle Gymnastik zur Kräftigung der Rumpfmuskulatur.

Bei RückenFit 50plus wird das Programm altersgerecht angepasst.

S

Salsa Aerobic

Salsa ist ein Workout zu Latinomusik. Der Unterschied zwischen Aerobic und Salsa – Aerobic ist die Musikrichtung, die Bewegungen sind fließend und tänzerisch. Oft werden Mambo- und Salsaschritte mit Aerobicschrittkombinationen verbunden Die Musik in Verbindung mit den vielen tänzerischen Elementen macht Spaß und hält fit. Die Stunde beginnt mit einem Warm Up (Erwärmung) und kurzem Vordehnen. Die Cardiophase (Hauptteil) besteht aus dem eigentlichen Ausdauertraining (ca. 30 – 40 Min.). Anschließend wird ein Cool Down (Abkühlphase) und ein kurzes Dehnen der beanspruchten Muskulatur durchgeführt.

Sanftes Yoga

Beim Sanften Yoga erfahren sich die Teilnehmer zunächst intensiv in einfachen Yoga Übungen, ohne sich zu überfordern. Die Bewegungen werden sanft und mit Achtsamkeit ausgeführt mit dem Ziel, das Körpergefühl zu verbessern. Es folgt Yoga Nidra, eine ca. 25 minütige Tiefenentspannung.  Auf diese Weise verhilft Sanftes Yoga zu körperlicher, emotionaler und mentaler Entspannung und ist ein idealer Ausgleich zum oftmals hektischen Alltag.

Sling Training

Hier wird hauptsächlich dem eigenen Körpergewicht als Widerstand gearbeitet. An einem Seil- und Schlingensystem wird die Kraft und Koordination trainiert. Eine sehr effektive Trainingsform zur Stabilisierung der Körpermitte. Das Sling Training  findet in Kursform mit maximal 12 Teilnehmern statt. In Kombination mit motivierender Musik und einem abwechslungsreichem Programm wird in 30 Minuten der ganze Körper trainiert. Es ist ein hochintensives Training, jedoch kann mit Hilfe von verschiedenen Einstellung und Variationen ein Kurs mit Einsteigern und Fortgeschrittenen zusammen stattfinden.

Slow Jumping

Slow Jumping ist ein sanftes Ganzkörpertraining auf und mit dem Trampolin. Mit viel Spaß und cooler Musik zeigt Übungsleiterin Ilona Tasch, dass Krafttraining nicht langweilig sein muss. In diesem Kurs werden keine großen Sprünge wie beim traditionellen Jumping Fitness gemacht, sondern ein gezieltes Krafttraining für Jung und Alt. Auch Balanceübungen und Stretching sind Teile des Angebots. Dabei wird unter anderem sowohl die Tiefenmuskulatur, als auch die Rücken- und Bauchmuskulatur gestärkt. Außerdem wird die aufrichtende Muskulatur verbessert. Es sind keine Vorerfahrungen nötig. Alle Interessierten sind herzlich zum kostenlosen Schnuppern eingeladen. Übungsleiterin Ilona freut sich auf neue Gesichter!

Step & BOP

Ein Mix aus Step Aerobic und Body Compakt. Es findet ein gleichzeitiges Training von Ausdauer und Kraft statt. Nach dem Warm Up wird mit leichten Step Schritten die Ausdauer trainiert. Anschließend wird unter Einsatz von verschiedenen Hilfsmitteln die Muskulatur gestärkt. Beim Cool-down können sich Körper und Geist wieder erholen. Zum Schluss werden die beanspruchten Muskeln gedehnt.

Step’n’ Dance

Diese Form des Trainings vereint das Step Training mit Elementen aus dem Tanz, wie Salsa, cha cha  cha… Step´n Dance ist eine Choreografiestunde und macht einfach nur Spaß und verbrennt dabei viele unnötige Kalorien.

T

Tabata

Die Basis von vom Tabata ist ein vierminütiges hochintensives Training wobei möglichst viele und große Muskel beansprucht werden. Bei diesen Übungen geht man an sein Limit.

Das Training baut sich so auf:

20 Sekunden Belastung / 10 Sekunden Pause, die Übungen werden 8 mal wiederholt.

Beim TV Jahn Rheine werden diese Kurse in einem 30-minütigen Programm aufgebaut.

Ein kurzes warm up

15-20 Minuten Tabata

5 Minuten Cool-down

Um das Training vielfältig zu gestalten, kombinieren wir dieses Training mit verschiedenen Zeitbelastungen, Core Training, Step oder Zirkeltraining.

Y

Yoga für den Rücken

Yoga für den Rücken erweitert klassische Yoga-Haltungen um Aspekte der Rückenschule und des Faszientrainings, wobei der Fokus stets auf der Rückengesundheit liegt.  Achtsam ausgeführte Übungen dienen der Stärkung insbesondere der oft geschwächten Rumpfmuskulatur. Sanfte Dehnungen können dazu beitragen, verhärtete und verkürzte Muskeln zu lockern. Verschiedene Entspannungstechniken bieten die Möglichkeit zur Regeneration von Körper und Geist und zum Abbau von Stress, welcher oftmals der eigentliche Auslöser von Rückenschmerzen ist.

Z

STRONG by Zumba™

STRONG by Zumba™ ist ein hochintensives Intervalltraining, das durch die Musik lebt. Bei jeder Stunde verschmelzen Musik und Übungen, damit du deine bisherigen Grenzen übersteigst und deine Fitnessziele schneller erreichst! Die  Übungen passen  zur Musik, die Intensität wird mit anspruchsvoller Progression angetrieben das ein Workout für den ganzen Körper liefert.

Start: Oktober 2016

Zumba Fitness

Das Workout basiert auf dem Prinzip „FUN AND EASY TO DO“. Für Zumba Fitness muss man nicht tanzen können, das WICHTIGSTE ist, sich zur Musik zu bewegen und Spaß daran zu haben. Die heißen lateinamerikanischen und exotischen Rhythmen wirken dabei sehr motivierend. Zumba  Fitness wurde in Amerika schnell zur Fitness-Sensation, denn es ist heiß, sexy, spannend und geeignet für jedermann.

Zumba ist es zu einem Kult geworden, der Tanz und Fitness vereint. Der Zumba-Kult hat sich schnell über das ganze Land verbreitet und alle Altersklassen mit seiner ansteckenden Musik und den leicht nachzutanzenden Schritten mitgerissen.  

Zumba Gold

Zumba Gold ist eine Reihe von Fitnessprogrammen, die speziell konzipiert wurden, um aktiven älteren Erwachsenen, Anfängern oder anderen Teilnehmern, die Abwechslung in Ihrem Training suchen, die aufregenden lateinamerikanischen und internationalen Tanzrhythmen näherzubringen, die im Rahmen des originalen Zumba Programms entwickelt wurden.

19.04.2018

Jubilarehrung beim TV Jahn-Rheine

29 Jubilare für Vereinstreue ausgezeichnet

Am Sonntag, den 15.04.2018, konnte Jahn-Präsident Stefan Gude bei einem Frühstücksbrunch im SportFORUM des Vereins zahlreiche Mitglieder begrüßen, die seit 25 Jahren oder mehr dem Verein angehören.

Im Rahmen der jährlichen Vereins-Jubilarehrung wurden sechs Personen für ihre 50-jährige Mitgliedschaft, sechs Personen für ihre 40-jährige Mitgliedschaft und 15 Personen für ihre 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Besonders zu erwähnen sind Manfred Restle, der für seine 60-jährige Vereinstreue und Jahn-Ehrenpräsident Klaus-Dieter Remberg, der für seine 70-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt wurden.

„Dem TV Jahn-Rheine, welcher als familienfreundlicher Sportverein bekannt ist, sind viele schon mit jungen Jahren beigetreten. Es ist nicht selbstverständlich, dass man einem Verein über so viele Jahre die Treue hält“, freut sich Stefan Gude über die vielen Jubilare. Der stellvertretende Bürgermeister Udo Bonk überbrachte Grüße und Glückwünsche der Stadt Rheine.  

Seit 50 Jahren Mitglied im TV Jahn-Rheine sind: Franz Bosz, Heinz-Martin Knobloch, Leni Menke, Norbert Menke, Marie-Luise Remberg und Maria Tewes.

Für 40 Jahre wurden Ursula Dahme, Johannes Juling, Marianne Kettler, Georg Kindler, Ursula Schneider und Manfred Ungruh geehrt.

Des Weiteren wurden für 25 Jahre Vereinstreue Machthild Conermann, Ilona Ebbing, Jutta Franielczyk, Ingrid Gedicke, Heidi Helmer, Heinrich Herwig, Gabi Hölscher, Manuel Hopster, Hedwig Hüppmeier, Angelika Laumann, Sascha Mönnig, Elisabeth Munser, Gabriele Wehning, Clemens Wehning, Marion Wessel und Gudrun Wesseling ausgezeichnet.

06.04.2018

Der neue Überschlag ist da

Vereinsmagazin jetzt online lesen

Die neue Ausgabe des Vereinsmagazin "Der Überschlag" wurde am Freitag veröffentlicht. In den kommenden Tagen erhalten alle Mitglieder eine Printausgabe mit dem Fahrradkurier. Wer jetzt schon einen Blick in das Magazin werfen möchte, kann das hier machen.

15.01.2018

2. Balance-Samstag beim TV Jahn-Rheine

Entspannt ins Wochenende starten

Das Balance-Programm des TV Jahn-Rheine bietet in diesem Jahr erstmals Balance-Samstage an. An diesen Tagen (jeder 1. Samstag im Monat) finden jeweils zwei Entspannungsangebote in der Halle London im SportPARK (Germanenallee 4) statt. Der nächste Balance-Samstag beginnt am Samstag, den 03.02.2018 mit einer Einführung in die Pilates-Methode in der Zeit von 10.30-11.30 Uhr. „Ein Warm-up veranschaulicht Aspekte wie Balance und Körperspannung. Daran schließen sich klassische Pilates-Übungen mit fließenden Übergängen und integrierten Stretchinganteilen an“, erklärt Lisa Hucko, TV Jahn. Direkt im Anschluss geht es von 11.30-12.30 Uhr mit „Sanftem Yoga“ weiter.

Diese Form des Yoga beinhaltet, sich zunächst in einfachen Übungen intensiv zu erfahren, ohne sich zu überfordern. Darauf folgt Yoga Nidra, eine ca. 25 –minütige Tiefenentspannung. Der nächste Termin ist dann am 03.03.2018. Die Kosten betragen 4€ für Vereinsmitglieder und 8€ für Nichtmitglieder pro Samstag. GroupFitness Mitglieder können kostenlos an den Angeboten teilnehmen.

 

Eine Anmeldung ist im Vorfeld erforderlich unter der Tel. 05971/97 49 0. 

11.01.2018

Kleine und große Schritte führen zum Ziel

TV Jahn-Rheine erhält Klimabotschafter-Plakette der Stadt Rheine

Bürgermeister Peter Lüttmann (2.v.l.) und Klimaschutzmanager Guido Wermers (r.) überreichen Ralf Kamp (1.v.l.) und Stefan Gude (2.v.r.) die Klimabotschafter-Plakette.

Foto: Münsterländische Volkszeitung

Viele Unternehmen und Betriebe in Rheine engagieren sich für den Klimaschutz – und das auf vielfältige Weise. Um diesen Einsatz für die Umwelt in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und zu ehren, verleiht die Stadt Rheine Klimabotschafter-Plaketten an einzelne Betriebe, die sich besonders für den Klimaschutz stark machen. Bislang wurden die Auszeichnungen ausschließlich an Einzelpersonen vergeben. Nun werden auch Vereine, Institutionen und Firmen als Klimabotschafter geehrt. In unserer Serie stellen wir die Akteure vor, die sich im Klimaschutz verdient gemacht haben.

In Sportvereinen dreht sich alles um das Thema Bewegung. Kein Wunder also, dass hier auch in Sachen Klimaschutz angepackt wird – immerhin sind Mobilität und das Engagement für die Umwelt eng miteinander verknüpft. Zwei Akteure, die im Kleinen wie im Großen zeigen, wie Sportvereine aktiv werden können, sind die Sportgemeinschaft (SG) Elte und der Turnverein (TV) Jahn Rheine. Beide erhielten nun die Klimabotschafter-Plakette von der Stadt.

Der TV Jahn Rheine verdeutlicht, wie auch innerhalb größerer Strukturen der Einsatz für die Umwelt umgesetzt werden kann. Weit über 7000 Mitglieder zählt der größte Verein der Stadt – Grund genug, sich für den sensiblen Umgang mit Umweltressourcen stark zu machen, wie Präsident Stefan Gude betont. „Wir sehen uns als Teil der Gesellschaft und Gemeinschaft hier in Rheine. Deshalb wollen wir einen Beitrag leisten“, sagt er.

Vorstandsvorsitzender Ralf Kamp berichtet, dass das Öko-Engagement beim TV Jahn auf drei Säulen beruhe: Zum einen habe man versucht, eine solide Infrastruktur als Basis zu schaffen. So decken etwa die Photovoltaik-Anlagen am Sportpark rund zwei Drittel des Strombedarfs, außerdem setze man auf gute Isolierungen und LED-Lichtanlagen.

Mobilität bildet die zweite Säule: „Körperkraft statt Benzinkraft“ laute das Credo. Deswegen wurde eigens ein Flyer erstellt, der über sichere Radwege zu den Sportstätten informiert, überdachte Fahrradparkplätze runden das Konzept ab. Die dritte Säule besteht darin, sich aktiv in Entscheidungsprozesse einzubringen. So wirken alle Abteilungsleiter im Verein als Klimabotschafter, immer wieder finden Gespräche mit Experten statt.

Bereits seit Jahren steht der Verein im Austausch mit der Stadt, nahm am Projekt „Runder Tisch Mobilität“ teil, errang das Gold-Siegel des Kreis-Projektes „Klima Citoyen“ und gewann den Landeswettbewerb „Der energie- und umweltbewusste Sportverein“. Seit dem Jahr 2000 wächst dieses Engagement – damals führte der TV Jahn als erster Verein in NRW einen Öko-Check durch.

Mit dem TV Jahn erhielt am Dienstag der zehnte und vorerst letzte Akteur in der Riege der Vereine, Unternehmen und Institutionen die Klimabotschafter-Plakette. Damit geht die Auszeichnungsrunde vorerst zu Ende. Zum Abschluss der Preisverleihungen lobte auch Bürgermeister Peter Lüttmann die Aktivitäten der Akteure vor Ort. Es sei „der richtige Schritte, auch Vereine und Unternehmen als Multiplikatoren mit ins Boot zu holen“, sagte er bei der Übergabe der Plakette an den TV Jahn. „Wir müssen den Klimaschutz zum Thema machen. So reflektiert jeder von uns sein persönliches Verhalten.“

Auch Guido Wermers, der die Klimaschutzplaketten-Initiative der Stadt betreut, zeigte sich zufrieden angesichts der zehn verliehenen Auszeichnungen. „Addiert man alle Beteiligten, Mitglieder und Angestellten in den Vereinen, Firmen und Organisationen, die nun ausgezeichnet wurden, erreichen wir auf diese Weise rund 10000 Menschen“, sagte er. „Das ist ein wichtiger Schritt, um die Bürger engmaschig zu informieren und einen Dialog zu schaffen.“

 

Foto und Text: Münsterländische Volkszeitung

08.01.2018

Schach für Kinder beim TV Jahn-Rheine

Logisches Denken trainieren

Die Schachregeln sind für Kinder ziemlich kompliziert – sollte man meinen. Alles nur eine Frage der Technik, weiß Kathrin Jarvers. Sie bietet seit einiger Zeit Schachkurse für Kinder beim TV Jahn-Rheine an. Ohne jegliche Vorkenntnisse bekommen die Teilnehmer auf tolle Art und Weise die Schachregeln vermittelt. „Wer Schach spielt trainiert gleichzeitig logisches sowie strategisches Denken“, erklärt Jarvers.

Der Anfängerkurs für Kinder im Alter von 8-11 Jahren findet ab dem 18.01.2018 jeden Donnerstag, in der Zeit von 16.30 – 17.45 Uhr im SportPARK an der Germanenallee statt. „Die Kinder lernen schwierigen, konfliktbehaf­teten Situationen mit Ruhe, Einfallsreichtum und Flexibi­lität entgegen zu gehen und unter Zeitdruck die richtige Entscheidung zu treffen. Ziel ist es, dass die Kinder den Anfängerkurs mit dem Bauerndiplom abschließen“, ergänzt Jarvers.

 

Weitere Informationen zum Kursprogramm sind erhältlich unter der Tel. 05971/97 49 0. Anmeldungen im SportPARK (Germanenallee 4), SportFORUM (Sprickmannstraße 7).

20.12.2017

Abteilungsversammlung Judo

Die Abteilung Judo des TV Jahn-Rheine 1885 e.V. trifft sich am Mittwoch, den 10.01.18, um 19.30 Uhr, zur diesjährigen Abteilungsversammlung. Treffpunkt das Jahnzimmer im SportPARK an der Germanenallee. Alle Abteilungsmitglieder sind herzlich eingeladen.

A - | Normal | A +