Schließen

Aktuelles

25.06.2019

Kooperation

Caritas und TV Jahn vereinbaren enge Zusammenarbeit bei der Inklusion von Menschen mit Behinderung

Mehr Inklusion in den Handlungsfelder Sport und Freizeit: (v.l.) Stefan Gude (Präsident TV Jahn-Rheine), Willi Rieps (Leiter Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung und deren Angehö-rige), Martin Möhring (Projektleiter für Inklusion im TV Jahn), Dieter Fühner (Vorstand Caritasverband Rheine) und Ralf Kamp (Vorstandsvorsitzender TV Jahn-Rheine), bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

Bereits im Jahr 2011 haben der Caritasverband Rheine und der TV Jahn-Rheine eine Ko-operationsvereinbarung mit dem Ziel getroffen, die Zusammenarbeit beider Organisationen zu intensivieren. In den vergangenen Jahren haben sich beide Partner in vielen Bereichen unterstützt, wie zum Beispiel beim Abbau von Zugangsbarrieren im Fitnessbereich oder der Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten von Bewohnern einer Wohngruppe. Ende Mai haben die Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige und der TV Jahn eine enge Zusammenarbeit bei der Inklusion von Menschen mit Behinderung in den Handlungsfeldern Sport und Freizeit vereinbart.

In den letzten beiden Jahren haben bereits gemeinsame Aktivitäten in diesen Bereichen stattgefunden: Seit 2017 führt der Sportverein ein buntes Sportprogramm für die Klienten der Beratungsstelle durch. Im Jahr 2018 haben Kinder und Jugendliche gemeinsam die große Harry Potter Tanzshow aufgeführt. Mit der Unterzeichnung der Vereinbarung durch die Caritas-Vorstände Dieter Fühner und Ludger Schröer sowie Jahn-Präsident Stefan Gude und Jahn-Vorsitzender Ralf Kamp haben beide Organisationen unterstrichen, ihre Stärken noch intensiver einbringen zu wollen, um mehr inklusive Sport- und Freizeitangebote zu schaffen. Zu den Maßnahmen gehören regelmäßige Austauschtreffen, gegenseitige Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit, Entwicklung und Durchführung gemeinsamer Angebote und die Unterstützung durch den Familienunterstützenden Dienst.

24.06.2019

Barrierefreiheit im SportFORUM

Automatische Türöffner installiert

In der vergangenen Woche wurden automatische Türöffner im SportFORUM installiert. Mit dieser Maßnahme setzt der TV Jahn-Rheine ein weiteres Vorhaben auf dem Weg zum barrierefreien Sportverein um.
Für viele Besucher, insbesondere Menschen mit Einschränkungen, Ältere, Kinder oder Besucher mit Kinderwagen stellte die bisherige Türanlage eine Zugangsbarriere dar, da sich die großen Türen nur mit hohem Krafteinsatz öffnen ließen. Durch die neue Technik öffnen und schließen die Türen automatisch, sobald sich eine Person dem Eingang nähert. Mit der Umsetzung kommt der Verein einem Wunsch vieler Mitglieder nach, die sich in den vergangenen Monaten an den Vorstand gewandt haben. Die Aktion Mensch hat das Vorhaben mit 5.000€ gefördert.

04.06.2019

Spiel- und Sportfest für alle

Gutes Beispiel für gelebte Inklusion

Bei herrlichem Sonnenschein veranstaltete der TV Jahn-Rheine am vergangenen Samstag, den 01.06.2019 erstmals ein inklusives Spiel- und Sportfest im Jahnstadion. Eingeladen waren Mitglieder und Nichtmitglieder jeden Alters. An verschiedenen Stationen konnten die Teilnehmer ihr Können in den Bereichen Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination testen.

Einige nutzten zudem das Angebot verschiedene Teilprüfungen für das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. „Die Stationen waren so aufgebaut, dass alle Menschen, egal ob mit, oder ohne Einschränkungen sie nach ihren eigenen Vorstellungen bewältigen konnten“, erklärt Organisatorin Darline Nahber. Jahn Präsident Stefan Gude ergänzt: „Inklusion beginnt im Kopf und im gemeinsamen Tun. Das inklusive Sportfest des TV Jahn-Rheine ist ein gutes Beispiel für gelebte Inklusion. Alle sind dabei und jeder bringt seine Fähigkeiten mit ein. Ein schöner Gedanke. Vielen Dank an alle, die ihren Beitrag dazu leisten“. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem bunten Rahmenprogramm, wie z.B. Kinderschminken, einer Hüpfburg, einem Jump House und vieles mehr. Darline Nahber ist sich sicher, dass das Sportfest im nächsten Jahr wiederholt werden sollte: „Wir haben viele positive Rückmeldungen von den Teilnehmern erhalten“, freut sich Nahber über die gelungene Veranstaltung.

Weitere Informationen zum Thema Inklusion im TV Jahn-Rheine sind erhältlich bei Martin Möhring unter der Tel. 05971/97 49 46 oder moehring@tvjahnrheine.de.

24.05.2019

Mehr Barrierefreiheit im SportPARK

Waschraum und WC für Menschen mit Behinderung fertiggestellt

Studioleiter Eike Saatjohann freut sich über die Fertigstellung des barriefreien Sanitärraums im Sportpark.

Der TV Jahn-Rheine hat sich vor zwei Jahren auf den Weg gemacht, ein inklusiver Sportverein zu werden. Seitdem wurden schon viele Barrieren abgebaut, damit eine gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderung möglich wird. Immer mehr Menschen mit Einschränkungen finden inzwischen ein passendes Sportangebot im Verein. Vor allem im Kindersportbereich wurden schon große Erfolge erzielt. Momentan erweitert der TV Jahn in seinem SportPARK das Fitness-Studio. Dieses wächst um 50 Prozent von 600m² auf 900m². Das Thema Barrierefreiheit spielt bei den Planungen eine große Rolle, denn die Verantwortlichen möchten mehr Menschen mit Einschränkungen für ein Fitness- oder Gesundheitstraining begeistern.

Damit das klappt, müssen natürlich die Rahmenbedingungen stimmen. Dazu gehört ein angemessener und gut erreichbarer Sanitärraum für Menschen mit Behinderungen. „Bislang gab es hierfür keine zufriedenstellende Möglichkeit in unserem SportPARK“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Ralf Kamp. „Nun haben wir einen modernen Raum geschaffen, der alle Anforderungen an eine barrierefreie Sanitäreinrichtung erfüllt.“
Dafür hat der TV Jahn etwa 15.000€ in die Hand genommen. Das Vorhaben wird von der Aktion Mensch mit 5.000€ gefördert. Das neue Behinderten-WC mit Dusche befindet sich direkt gegenüber vom Eingang des Fitness-Studios.