Schließen
19.03.2018

Kindersporttag ohne Grenzen

Viele Besucher im SportFORUM

Der „Kindersporttag ohne Grenzen“ des TV Jahn-Rheine am vergangenen Sonntag war ein voller Erfolg. Die Veranstaltung lockte über 150 Kinder und insgesamt über 500 Besucher in das SportFORUM. Eingeladen waren alle Kinder im Alter von 1 bis 12 Jahren. Die Windelflitzer (1-3 Jahre) konnten sich auf einer großen Bewegungsbaustelle austoben und dabei spannende Erfahrungen sammeln. Für die älteren Kinder wurden in der KDR-Halle ebenfalls altersgerechte Bewegungslandschaften errichtet. Aber auch bei vielen kleinen Motorikspielen und den verschiedenen Sportarten aus dem Vereinsprogramm hatten die Kinder jede Menge Spaß. Besonders freute sich Organisatorin Darline Nahber darüber, dass auch Kinder mit Behinderung den Weg ins SportFORUM fanden.

„Mit Veranstaltungen wie dieser können wir Kindern mit und ohne Behinderung gemeinsame Erlebnisse ermöglichen und Berührungsängste auf beiden Seiten abbauen.“

Die Veranstaltung war gleichzeitig Startschuss für inklusive Sportangebote des LernOrt Bewegung im TV Jahn-Rheine. Ob bei den Windelflitzern, in der Kindersportschule (KiSS) oder bei den Sporties. Überall gilt der Grundsatz: Hier ist jede und jeder herzlich willkommen! „Mit dem Kindersporttag wollten und konnten wir unsere Haltung nochmals deutlich transportieren. Wir sind zuversichtlich, dass in Zukunft noch mehr Kinder mit Behinderung den Weg in unsere Sportangebote finden“, so Nahber.     

27.02.2018

Inklusive Förderung im Sportverein

Inhouse-Fortbildung für Übungsleiter

Am 24. Februar fand im SportFORUM eine Inhouse-Fortbildung mit dem Titel „Inklusive Förderung im Sportverein“ statt. 19 Übungsleiterinnen und Übungsleiter des TV Jahn-Rheine haben an der Veranstaltung teilgenommen und dabei vieles darüber gelernt, wie Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam Sporttreiben können.

Um eine gleichberechtigte und gleichwertige Teilnahme zu ermöglichen, sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Sportpraktische Angebote müssen so angepasst werden, dass alle mitmachen und partizipieren können. Diese Anforderungen an ein inklusives Sportangebot wurden zunächst theoretisch behandelt und anschließend praktisch umgesetzt. Für die zweite Jahreshälfte ist eine weitere Fortbildung geplant. Der Termin wird rechtzeitig auf der Website veröffentlicht.

05.02.2018

TV Jahn sucht ehrenamtliche Fahrer

Fahrdienst für Menschen mit Einschränkungen in Planung

Für Menschen mit Behinderung und Senioren ist der Weg zur Sportstätte häufig die größte Barriere für die Teilnahme an einem Sportangebot. Der TV Jahn-Rheine hat das Problem erkannt und bietet demnächst eine Lösung für Sportlerinnen und Sportler an, die den Weg zum Sportpark nicht selbständig zurücklegen können.

Der Verein setzt dabei auf einen Hol- und Bringservice für seine Mitglieder. „Zu festen Zeiten können Mitglieder mit entsprechendem Bedarf einen Platz im Kleinbus reservieren. Ein Mitarbeiter holt sie ab und bringt sie nach dem Sport wieder nach Hause“, erklärt Jahn-Mitarbeiter Martin Möhring den Ablauf. „Viele Menschen - insbesondere Ältere – haben uns zurückgemeldet, dass sie in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und darum nicht mehr an ihrem Sportprogramm teilnehmen können“, verdeutlicht Möhring den Bedarf. Diese Menschen verlassen dann häufig den Verein und können dem Sport, den sie jahrelang ausgeübt haben, nicht mehr nachgehen. Ein Teufelskreis setzt sich in Gang: Je weniger sich ältere Menschen bewegen, desto mehr nimmt die Mobilität ab. „Wenn diese Menschen erst mal bei uns im Sportpark sind, steht einer Teilnahme häufig gar nicht mehr so viel im Weg“, führt er weiter aus.

Eike Saatjohann, Leiter des Fitnessstudios nennt Ursachen für fehlenden Mobilität: „Krankheiten wie Arthrose, Medikamente und Schmerzen, aber auch die Tatsache, dass sich ältere Menschen den Weg alleine nicht zutrauen, sind einige Gründe dafür, dass Menschen unseren Sportpark nicht erreichen können“.

Für den Hol- und Bringservice ist der Verein auf der Suche nach ehrenamtlichen Fahrern. Auch hier setzt man auf die ältere Generation. „Gerade ältere Menschen bringen ein riesiges Potential für das Ehrenamt mit. Viele wollen sich engagieren, wissen aber nicht für was uns wo“, so Möhring. Wer gerne mit dem Auto unterwegs ist und ein paar Stunden in der Woche Zeit für andere Menschen hat, kann sich beim TV Jahn melden (Ansprechpartner: Martin Möhring, Tel.: 05971/974946, moehring@tvjahnrheine.de). Eine angemessene Aufwandsentschädigung wird gezahlt, das Auto stellt der Verein.

A - | Normal | A +