Schließen

Tennis Aktuell

28.01.2019

Protokoll der JHV am 20. Januar 2019

Protokoll der JHV der Tennisabteilung am 20. Januar 2019 und Bericht des Abteilungsleiters

1. Begrüßung und Festlegung der Beschlußfähigkeit, Protokollführer          

Abteilungsleiter Manfred Niemann begrüßt die anwesenden Mitglieder der TA (siehe Anlage  Anwesenheitsliste) und stellt die Beschlussfähigkeit fest.  Er übernimmt selbst die Protokollführung . 

2. Bericht des Vorstandes                                                    

2.1. Bericht des Abteilungsleiters M. Niemann mit Aussprache

--Mitgliederanzahl : weiterer Anstieg im Vergleich zum Vorjahr, von 162 auf aktuell 169!

--Finanzlage: Im Jahr 2018 haben wir trotz etlicher Rückschläge einen Überschuss von etwa 2000 € erwirtschaftet, im Moment gibt es aber noch keine endgültigen Zahlen. Die Rückschläge betrafen vor allem den Umsatz im Clubhaus. Zuerst aber einmal vielen Dank an Gaby Wehning, die die Buchungen wieder einmal sehr sorgfältig durchgeführt hat. (Meine Mitteilung des Kontostandes an alle Inhaber eines Verzehrkontos am Jahresende ist bei kleineren Defiziten nicht unbedingt auch eine Zahlungsaufforderung.) - Die Einnahmen durch uns Tennisspieler sind gegenüber dem Vorjahr deutlich zurück gegangen. Einmal lag das am katastrophalen Abschneiden der deutschen Mannschaft bei der Fussball-WM und den damit fehlenden Einnahmen durch sog. Public Viewing-Veranstaltungen. Noch entscheidender war aber das Auftreten des Eichen-Prozessionsspinners im Freizeitpark. 12 Mannschaftsheimspiele mußten deshalb nach auswärts verlegt werden!  Z.T. ausgeglichen wurden diese fehlenden Einnahmen durch die nachträgliche Einzahlung der Fa. Prognost über rund 1100 Euro, die 2017 noch nicht auf dem Konto der TA verbucht worden war. Außerdem sorgten die Taucher für regelmäßigen Umsatz.

      (Der Abteilungsleiterbericht wird unterbrochen und später fortgesetzt.)

2.2. Bericht des Sportwartes Berthold Niemann  (siehe Anlage )

2.3. Bericht der Jugendwarte durch Tobias Gruschka  (siehe Anlage)

(Jetzt folgt die Fortsetzung von 2.1.=Bericht des Abteilungsleiters)

M.N. dankt anschließend nicht nur seinen Vorstandskollegen (Berthold Niemann, Silke Bauma, Tobias Gruschka, Ellen Janitzky) für die wirkliche gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr, sondern genauso auch den Jugendtrainern (B.N., Günter Kastner, Tobias Gruschka, Alex Noack, Florian Bauma, Simon Volk, Horst Hochmann). Ebenso dankt er dem „alten“Anlagenwart Benjamin Unger sowie dem Platzwart Heinz Funsch und dem neuen Anlagenwart Wolfgang Brüning für die geleisteten Arbeiten.                              

3. Bestimmung eines Wahlleiters und Entlastung des Abteilungsvorstandes

Horst Hochmann wird zum Wahlleiter ernannt und dankt im Namen der Anwesenden M.N. und seinem ganzen Team für die geleistete Arbeit. Die von ihm vorgeschlagene Entlastung wird einstimmig erteilt.

4.Neuwahlen des Vorstandes und der Ausschüsse

Horst H. leitet auch die sich anschließende Wahl des Abteilungsleiters. Es wird Wiederwahl vorgeschlagen. Manfred Niemann wird einstimmig wiedergewählt. Er übernimmt dann die Durchführung der weiteren Wahlen. Jeweils einstimmig werden dann Berthold Niemann zum Sportwart und Ellen Janitzky zum Pressewart (wieder)gewählt. Zur Pressearbeit wird daran     erinnert, dass weiterhin die Mannschaftsführer über die eigene Mannschaft und deren Begegnungen berichten müssen, weil nur sie das dazu nötige Detailwissen dazu haben. Ellens Aufgabe  besteht darin, über allgemeine Veranstaltungen und Ereignisse zu berichten. - Danach dankt M.N. der auf eigenen Wunsch ausscheidenden Jugendwartin Silke Bauma im Namen der Abteilung für ihre jahrelange engagierte Vorstandsarbeit. Tobias Gruschka wird danach als Jugendwart(wieder-) gewählt und Florian Bauma als neuer 2. Jugendwart.Vor den Wahlen der verschiedenen Ausschussmitglieder dankt M.N. den Mitgliedern des vergangenen Jahres. Alle erklären sich bereit, auch in der kommenden Saison wieder dabei zu sein. Hinzu kommt –neu gewählt- Guido Hagen. Die Mitglieder des Sport- und Clubhaus-Ausschusses sind damit: (Schwerpunkt in Klammern)

       ---Bernd Fennenkötter /Klemens Wehning (Getränke-Ein- und –verkauf)

       ---Gaby Wehning mit Manfred Niemann/Klaus Helmich (Clubhaus-Verzehrkonto)

       ---Ralf Thien, Klaus Helmig, Andre Köster (Festausschuss)

       ---Andre Köster (Homepage)

sowie Georg Kindler, Christiane Helmich und neu gewählt Guido Hagen.

5. Wahl der Delegierten und ihrer Stellvertreter für die JHV des Gesamtvereins am 26.02.19 (Di)   

      5 Delegierte: Manfred Niemann, Ellen Janitzky,Tobias Gruschka, Florian Bauma,Bernd

                Fennenkötter

       Stellvertreter:  Gaby Wehning, Klaus Helmich, Georg Kindler

6. Verschiedenes

---Clubhaus und Anlage: 2018 ist sehr viel geleistet und verändert worden! Der gesamte Theken-Bereich wurde erneuert und die Kühlung komplett saniert. 6 neue Sicht- /Windschutzblenden wurden angeschafft, finanziert durch die Firmen Prognost und Metatechnik (Dank noch einmal an Ralf Thien!), die SSK finanzierte 8 neue Spielstandsanzeiger (Dank an Klaus Helmich!).       Wenn jetzt 2 noch neue Türblätter im Thekenraum eingesetzt werden (MN spricht darüber mit Ralf Kamp), sind wir für die Saison 2019 gut ausgestattet und können einen guten Eindruck machen. Im Übrigen plant der Gesamtverein ja sowieso einen Umbau bzw. eine Erweiterung des Clubhauses in absehbarer Zeit.

---Winter-Abschlussturnier: Horst schlägt als möglichen Termin den 2. März (Samstag) vor. Dann stehen uns auf Wunsch ab 18 Uhr alle 5 Hallenplätze zur Verfügung. M.N. bittet in den ächsten Tagen per Mail um feste Anmeldungen.

---Die offizielle Saisoneröffnung findet wie in den Vorjahren zusammen mit der WTV-Aktion „Deutschland spielt Tennis“ am 28./29.April (Sa/So) statt. Wir starten wie gewohnt am Samstag ab 14.30 Uhr mit einem Schleifchenturnier.Auch die neu strukturierte Tennisschule um Holger Visse wird sich beteiligen. Einzelheiten dazu werden noch besprochen und rechtzeitig auf der Homepage und in der Tagespresse veröffentlicht.

---Zur Tennisschule sei angemerkt, dass der Vorstand im Moment (nach Abschluss der Arbeit von Katharina Assmann) diese noch enger in die Abteilung integrieren will und in Gesprächen mit Ralf Kamp und Holger Visse sicherstellen will, dass die Tennisschule durch ihr Kursangebot allen am Tennissport Interessierten die Grundlagen und Fähigkeiten vermittelt, in die eigentliche Tennisabteilung einzutreten und dann frei am allgemeinen oder auch Mannschafts-Spielbetrieb teilzunehmen.

---Arbeitseinsätze sind nach Absprache mit den Platzwarten im März und April, so zeitig wie möglich, um möglichst schon vor der offiziellen Eröffnung Plätze freigeben zu können. Denn 

---der Mannschaftsspielbetrieb beginnt schon am ersten Mai-Wochenende (4./5.5.2019)

---Der Saisonabschluss soll auf allgemeinen Wunsch nicht mehr als sog. Oktoberfest durchgeführt werden, sondern als „sportliches Highlight“ evt. mit den Endspielen der Clubmeisterschaften der Damen, Herren und Jugend oder gemeinsamen Doppel-/Mixed-Turnier u. abendlicher Grillfete am 28.September 2019 (Samstag).

---Alle wichtigen Termine und Ereignisse werden von Andre Köster zeitnah auf unserer Homepage veröffentlicht, genauso wie auch der schon auf den Internetseiten des WTV einzusehende Spielplan für die Mannschaftsspiele der kommenden Sommersaison.

 

Abteilungsleiter MN bedankt sich anschließend bei den Anwesenden u. beendet gegen 12.30 Uhr die Versammlung.

Rheine, im Januar 2019

24.12.2018

Interessenten gesucht

Rolli-Tennis beim TV Jahn-Rheine

Der  TV Jahn-Rheine befasst sich intensiv mit dem Thema Inklusion im Sport. Ziel ist es, neue Sportangebote für Menschen mit und ohne Handicap zu schaffen. In vielen Bereichen des Vereins wurde dieses Vorhaben schon erfolgreich umgesetzt. Nun werden verstärkt die verschiedenen Sportabteilungen in den Fokus gerückt.
Rollstuhl-Tennis ist eines der Sportangebote, die im kommenden Jahr  neu ins Leben gerufen werden sollen. Übungsleiter Holger Visse leitet bereits zahlreiche Tennisstunden in der Jahn-Tennisschule und hat viel Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Handicap.
„Um das Angebot bestmöglich auf die Teilnehmer abzustimmen, möchten wir mit Betroffenen und Interessenten Kontakt aufnehmen. Die Gespräche mit den Experten sollen  helfen, die passenden Rahmenbedingungen zu schaffen und möglichst bald die ersten Rolli-Tennis-Stunden anbieten zu können“, erklärt Projektleiter Martin Möhring. Er ist telefonisch (05971/974946) oder per Mail (moehring@tvjahnrheine.de) erreichbar und freut sich über jede und jeden, der Interesse am Rollstuhl-Tennis hat.

16.12.2018

Erfolgreiches Wochenende für den TV Jahn Rheine

U15 Junioren übernehmen Tabellenführung / U18 Junioren mit Auftaktsieg

Foto U15 (oben v.l.n.r.): Die Tabellenführer in der U15 um Jan Lenzing, Matthis Braam, Matthis Wehmschulte und Jarno Raatgering

Foto U18 (unten v.l.n.r): Jost Van Schoonhoven, Simon Hermann und Moritz Röpke    Es fehlt: Erik Veltmann

Am vergangenen Samstag stand das zweite Saisonspiel für die U15 Junioren des TV Jahn Rheine auf dem Plan. Nach dem erfolgreichen 3:0 Auftakt gegen TC 22 Rheine, erwartete man ein ausgeglichenes Ortsduell gegen die befreundeten Spieler vom TC Tenniscenter Rheine. Gestartet wurde mit dem Doppel, in dem sich Matthis Wehmschulte und Jan Lenzing in Bestform zeigten und sich vom Ergebnis her deutlich mit 6:0 und 6:0 durchsetzen konnten. Jedoch spiegelt das Endergebnis nicht ganz den Spielverlauf und das Spielniveau des Doppels wieder, denn es entwickelten sich super Ballwechsel und enge Aufschlagspiele. In den entscheidenden Situationen sicherten sich Jan und Matthis durch gute Absprachen die Punkte.

Somit ging man mit einer 1:0 Führung in die beiden Einzelbegegnungen. Musste sich Matthis Wehmschulte in der vergangenen Wintersaison seinem Gegner Simon Stockel noch deutlich geschlagen geben, wollte er an diesem Tag Revanche nehmen. Es entwickelte sich bis zum Spielstand von 4:4 ein ausgeglichenes Match, bis Matthis es immer besser gelang den harten Vorhandschlägen seines Gegners Paroli zu bieten und den ersten Satz mit 6:4 entschied. Im zweiten Satz ließ Matthis nicht nach und gewann diesen souverän mit 6:2. Auch Jan Lenzing wollte in seinem Spiel gegen Raphael Schorr einen weiteren Punkt zum Gesamtsieg hinzusteuern. Jan konnte seine gute Form aus dem Doppel auch im Einzel auf den Platz bringen und so schaffte er es durch starke Grundschläge seinen Gegner mit 6:0 und 6:3 zu bezwingen.

Mit nun zwei Siegen nach zwei Spieltagen stehen die U15 Junioren vom TV Jahn Rheine zurecht auf dem 1. Platz in der Bezirksklasse.

Auch die U18 Junioren waren aktiv und hatten am Sonntag ihr erstes Saisonspiel in der Winterhallenrunde 2018/2019 gegen SV Union Wessum. In den Einzelbegegnungen gingen für den TV Jahn Rheine Jost van Schoonhoven an Position 1 und Moritz Röpke an Position 2 an den Start. Moritz ließ seinem Gegner durch sein fehlerfreies Spiel kaum eine Chance und gewann sehr deutlich mit 6:0 und 6:0. Auch Jost hatte im ersten Satz  mit 6:0 nur wenig Mühe, profitierte er von den vielen Fehlern seines Gegners. Im zweiten Satz reduzierte sein Kontrahent die Fehlerzahl und Jost musste sich die Punkt erarbeiten. Dies gelang ihm durch sichere Vorhand- und Rückhandbälle, vor allem in langen Ballwechseln und so sicherte er sich auch den zweiten Satz mit 6:3.

Mit dem Zwischenergebnis von 2:0 ging es in die Doppel und man entschied sich zu rotieren, sodass Jost van Schoonhoven durch Erik Veltmann ersetzt wurde. Auch die Gegner aus Wessum wechselten in ihrer Aufstellung. Man merkte den Jungs vom TV Jahn ein wenig an, dass die Luft aus der Partie war, denn konnte maximal 1 Punkt im Doppel gewonnen werden. Und so konnte man die Niederlage im Doppel verkraften und man freute sich über den erfolgreichen 2:1 Saisonauftakt gegen SV Union Wessum.

OK

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.