Schließen
19.06.2018

Paartanzkurse für Erwachsene

Neuer Kursblock ab September

Die Paartanzkurse des TV Jahn-Rheine sind sehr beliebt. So finden auch nach den Sommerferien erneut Kurse statt. „Unsere erfahrene und beleibte Tanzlehrerin Claudina Kespohl wird die Kurse durchführen.“, freut sich Lisa Azevedo über die Zusammenarbeit. Alle, die mit Spaß tanzen lernen, nette Leute treffen und die Sicherheit auf dem gesellschaftlichen Parkett bekommen möchten sind hier genau richtig. Im den Tanzkursen vermittelt Kespohl den Teilnehmern die Grundschritte verschiedener Paartänze bzw. festigt diese. Die Kurse starten am 09.09.2018 und finden über 8 Einheiten jeden Sonntag im SportFORUM an der Sprickmannstraße 7 statt; ausgenommen ist der 21.10.2018 in den Herbstferien.

Folgende Kurse werden angeboten:

Paartanz Grundkurs für Erwachsene                         18.30-20.00 Uhr

Paartanz Fortgeschritten für Erwachsene                 15.30-17.00 Uhr

„Paarzeit genießen, tanzen lernen oder auffrischen. Es ist ein tolles Hobby zu zweit. Kein Tanzpartner? Kein Problem“, betont Kespohl. Einfach Lisa Azevedo kontaktieren (azevedo@tvjahnrheine.de); diese versucht dann eine passende Aushilfe zu finden.

Die Kosten pro Kurs belaufen sich auf 99,00 Euro für Nichtmitglieder und 89,00 Euro für Mitglieder.

Anmeldungen können ab dem  09.07.2018 ganz bequem Online abgeschlossen werden unter http://www.tvjahnrheine.de/de/kursprogramm/onlineanmeldung/ oder per schriftliche Kursanmeldung.

„Außerdem wartet nach dem dritten Kursblock ein besonderes Highlight auf unsere Kursteilnehmer, Tanzkreismitglieder oder Interessenten: Die beliebte Ballnacht findet am 09.11.2018 in der Stadthalle statt.“, so Lisa Azevedo. Alle Informationen hierzu finden Sie in naher Zukunft auf unserer Homepage.

Für erfahrene Tänzer mit einem abgeschlossenen Grund-und Fortgeschrittenenkurs bietet die Tanzabteilung des TV Jahn-Rheine außerdem verschiedene Tanzkreise an. Bei Interesse kontaktieren Sie einfach unser Infozentrum (05971-97490) oder melden Sie sich direkt bei Lisa Azevedo.

11.06.2018

Erfolgreiches Wochenende für Jahn-Tänzerinnen

No Limit sichert sich den 2. Platz

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter der Tanzgruppe „No Limit“ des TV Jahn-Rheine. Gemeinsam mit ihrer Trainerin Larissa Bornhorst machten sie sich am Samstag auf den Weg nach Osnabrück. Dort nahmen sie bereits zum zweiten Mal am Hip Hop und Streetdance Contest teil. Im letzten Jahr belegten sie den 4. Platz. Ziel war es in diesem Jahr ein Platz auf dem Treppchen zu erreichen.

Die Gruppe startete mit viel Power in die Vorrunde. Insgesamt 16 Teams traten in der Kategorie „Juniors“ gegeneinander an. Nach der Vorrunde wurden die Gruppen in Einsteiger und Fortgeschrittene eingeteilt. „No Limit“ schaffte es in die Fortgeschrittenen Gruppe.

In einer zweiten Runde mussten sie nun nochmal ihr Bestes geben. Und das taten sie. So erreichten die Rheinenser am Ende des Tages freudestrahlend den 2. Platz. „Ich bin sehr stolz auf die Mädchen. Jede einzelne hat alles gegeben und das hat sich ausgezahlt“, betont Trainerin Larissa Bornhorst. Als nächstes steht für die Gruppe ein Auftritt bei der diesjährigen Familiade des TV Jahn-Rheine am 08.07.2018 im SportPARK an der Germanenallee an.

04.05.2018

Erfolgreiche Westdeutsche Meisterschaften

Jahn-Tänzerinnen holen drei Pokale

Am vergangenen Samstag, den 28.04.2018,  machten sich die Leistungsgruppen „Make ‘em rise“ (Kids), „Make ‘em rock“ (Juniors 1), „Make ‘em stare“ (Juniors 2) und „Make ‘em proud“ (Adults) des TV Jahn-Rheine auf den Weg zur Westdeutschen Meisterschaft nach Unna.

Für die zwei jüngsten Gruppen des Sportvereins ging es schon um 6.00 Uhr mit dem Bus los. In Unna angekommen zeigten beide Formationen sehr starke Leistung. „Für die neue Gruppe „Make em rise“ war es der erste Wettkampf“, erzählt Trainerin Lara Kamphuis. Nichtsdestotrotz konnten sich die Mädchen gegen den Großteil ihrer Konkurrenten durchsetzen und belegten einen tollen 3. Platz.

 

Die Formation „Make ‘em rock“ stellte in der Kategorie Juniors 1 ihr Können unter Beweis. Angefeuert von den Familien und Freunden belegte die Gruppe den 1. Platz und darf sich somit ab sofort mit dem Titel „Westdeutscher Meister“ schmücken. Die Trainerinnen Kathi Tasche und Rika Hebbeler waren mehr als stolz auf ihre Tänzerinnen.

Nach den Kids und den Junioren ging es dann für die zwei älteren Gruppen des TV Jahn weiter. Auch die Formation „Make ‘em stare“ konnte sich mit ihrer Leistung einen Platz auf dem Treppchen erkämpfen und belegte am Ende des Tages einen hervorragenden 2. Platz. Die älteste Formation des TV Jahn-Rheine schaffte es trotz starker Konkurrenz ins gute Mittelfeld und landete auf dem 7. Platz. Am Ende des Tages konnten alle Tänzerinnen auf eine erfolgreiche Meisterschaft zurückblicken und drei Pokale mit nach Rheine bringen.

20.03.2018

Tanzabteilung verzaubert die Stadthalle

Inklusive Tanzshow voller Erfolg

Ein halbes Jahr Vorbereitungszeit lag hinter dem Orgateam und den Tanzgruppen des TV Jahn-Rheine bis am Samstag, den 10.03. und Sonntag, den 11.03.2018 die Stadthalle Rheine in das mystische Schloss Hogwarts verwandelt wurde.

Die Besucher wurden zwei Stunden lang von zahlreichen Zauberschülern und den Hauptdarstellern rund um Harry Potter verzaubert und fieberten beim spannenden Kampf zwischen Harry und dem dunklen Lord Voldemort mit. Das Publikum war begeistert von der tänzerischen und schauspielerischen Leistung und freute sich.

Gleich zwei Mal wurde die Vorführung aufgeführt. Beide Veranstaltungen waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Rund 500 Tänzerinnen und Tänzer in 20 Gruppen waren beteiligt. „Wir haben bereits im Oktober mit den ersten Vorbereitungen begonnen. Im November, direkt nach dem Dance Contest, starteten die Gruppen dann mit den neuen Choreographien und die Hauptdarsteller mit dem Sprechtraining“, erklärt Projektleiterin Rika Hebbeler.

Zur Geschichte: Harry Potter, der bei seiner Tante und seinem Onkel aufwuchs machte sich, nachdem er den Brief von Hagrid erhalten hatte, mit einem Zwischenstop in der Wingelgasse, auf den Weg nach Hogwarts. Dort angekommen und in das Schulhaus Gryffindor eingeteilt, erschien ihm immer wieder Lord Voldemort, der Harry besiegen und der mächtigste Zauberer werden wollte. Harry musste zunächst das Trimagische Turnier gegen seine Gegner aus Beauxbatons

und Durmstrang gewinnen und schließlich auch den Kampf gegen Voldemorts Armee. Gemeinsam mit seinen Freunden und Verbündeten schaffte er es schließlich und Hogwarts war gerettet.

Die Tanzshow fand in Kooperation mit der Christophorus-Schule Rheine statt. So bastelten die Schülerinnen und Schüler fleißig Zauberstäbe und Briefe. Gemeinsam mit Tänzerinnen und Tänzern des TV Jahn übte die Tanz-AG der Schule eine Choreographie ein. „Uns war der Inklusionsgedanke bei diesem Projekt besonders wichtig. Es hat den Kindern und uns Trainer sehr viel Spaß gemacht gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen. An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei allen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung bedanken. Ohne diese wäre das sicherlich nicht möglich gewesen“, betont Rika.

Zu den Helfern zählt unter anderem Irina Gau. Die Künstlerin aus St. Arnold hat extra für die Veranstaltung zauberhafte Bühnenbilder, wie die Winkelgasse, oder das Hogwarts Schloss gemalt. Die Zuschauer fühlten sich wie in einer anderen Welt. Die Requisiten rundeten das Bild ab.

Zur Bildergalerie

OK

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.