Schließen
05.06.2018

Johanna Ide siegt im Schlagballwurf mit neuer Bestleistung

Junge Nachwuchsathleten des TV Jahn Rheine erfolgreich beim Schülersportfest in Rheine

Nachwuchsteam des TV Jahn Rheine (v.l.): hinten: Trainer Martin Lange, Sina Kammer, Emilie Wittig, Jakob Ide, Jana Lange und Trainerin Dörthe Lnge; vorne: Ida Moschner, Anne Kurth, Johanna und Jan Ide und Jule Möller; es fehlt: Pia Kurth

Am vergangenen Donnerstag fand im heimischen Jahnstadion das 22. Schülersportfest des LAV Rheine statt, bei dem zehn Nachwuchsathleten des TV Jahn Rheine an den Start gingen. Aufgrund eines Unwetters mit Gewitter und Starkregen musste der Wettkampf leider vor dem 800 m-Hindernislauf, der für alle Athleten den Höhepunkt dieses Sportfestes darstellt, abgebrochen werden.

In der Altersklasse W 10 zeigte Johanna Ide ihre Stärke im Schlagballwurf. Sie verbesserte ihre alte Bestmarke um fast 5 m auf 29,5 m und gewann den Wettbewerb mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz. Im Weitsprung konnte sie mit guten 3,80 m als Dritte einen weiteren Podestplatz für den TV Jahn Rheine gewinnen. Mit 8,41 s und dem siebten Platz über die 50 m-Strecke war sie nicht ganz zufrieden und hofft, sich hier bei den Kreismeisterschaften am kommenden Wochenende in Ibbenbüren wieder zu steigern.

Über zwei weitere dritte Plätze konnte sich ihr Bruder Jakob Ide freuen. In der Altersklasse M 12 warf er erstmals den schwereren Ball auf 33,0 m. Außerdem sprang er 3,69 m weit.

Auch Jan Ide erreichte einen dritten Platz. Er nahm am Dreikampf der Altersklasse M 7 teil. Nach der Bestleistung von 10,69 s über 50 m, 2,40 m im Weitsprung und 20,5 m beim Schlagballwurf kam er auf 467 Punkte.

Bei den achtjährigen Mädchen gewann Anne Kurth ebenfalls den dritten Platz im Dreikampf. Sie verbesserte sich über die 50 m-Strecke auf 9,82 s, sprang 2,59 m weit und warf den Schlagball auf 10,0 m. Dies bedeutete in der Endabrechnung die neue Bestleistung von 596 Punkten. Ida Moschner belegte in derselben Altersklasse den sechsten Platz im Dreikampf. Sie kam auf 547 Punkte (10,95 s – 2,26 m – 15,0 m).

In der Besetzung Anne Kurth, Ida Moschner, Jule Möller und Sina Kammer startete der TV Jahn Rheine in der Altersklasse U 10 in der 4 x 50 m-Staffel. Die vier jungen Sportlerinnen hatten sich spontan entschieden, am Lauf teilzunehmen und hatten dementsprechend noch nie zusammen geübt. Nach 43,74 s erreichte die Staffel als Zweite das Ziel.

Jana Lange nahm in der Altersklasse W 12 am Weitsprung teil. Mit 3,49 m erreichte sie den Endkampf und belegte am Ende Platz fünf. Im Ballwurf steigerte sie sich auf 25,0 m und wurde Sechste. Auch im 75 m-Lauf verbesserte sie sich erneut auf 12,45 s (10. Platz).

In der Altersklasse W 11 stiegen Pia Kurth und Emilie Wittig in den Wettkampf ein. In ihrem ersten Wettkampf lief Wittig die 50 m-Distanz in 8,88 s und wurde damit Fünfte. Im Weitsprung erreichte sie mit 3,29 m den Endkampf und belegte Platz sechs. Kurth sprang 2,59 m weit (12. Platz) und warf den Schlagball auf 16,0 m (10. Platz).

Sina Kammer und Jule Möller nahmen erstmals am Dreikampf in der Altersklasse W 9 teil. Kammer belegte am Ende mit 470 Punkten Platz 16 (11,56 s – 2,20 m – 13,0 m), Möller folgte auf Platz 17 mit 427 Punkte (11,13 s – 2,33 m – 8,0 m).

22.05.2018

TV Jahn-Leichtathleten beim Sportfest in Horstmar

Zahlreiche Bestleistungen und Top-Platzierungen

tolle Leistungen in Horstmar (vl.l.): Johanna und Jakob Ide, Carolin Schulte, Sophie Löckemann und Marina Schulte

Am Pfingstsamstag fand in Horstmar das 5. Burgmannstädter Sportfest statt. Der TV Jahn Rheine war mit fünf Sportlern verschiedener Altersklassen am Start.

Carolin Schulte startete in der weiblichen Jugend U 20. Sie stieß die Kugel mit 8,06 m erstmals über die 8 m-Marke und wurde damit Erste. Auch den Weitsprungwettbewerb gewann sie mit 4,28 m. Ihre Schwester Marina verbesserte sich ebenfalls im Kugelstoßen. Sie steigerte ihre Bestweite um fast einen halben Meter und siegte mit 9,40 m in der weiblichen Jugend U 18. Dieser Altersklasse gehört auch Sophie Löckemann an. In den Laufdisziplinen 100 m und 100 m Hürden stellte sie neue Bestleistungen auf. Den 100 m-Sprint gewann sie mit 14,90 s, im 100 m-Hürdenlauf überquerte sie die Ziellinie nach 19,93 s als Dritte.

In der Altersklasse M 12 stand Jakob Ide auf allen drei Plätzen des Siegerpodestes. Im Kugelstoßwettbewerb siegte er mit 6,25 m, im Weitsprung belegte er mit 3,65 m Platz zwei und im 75 m-Sprint wurde er mit 12,59 s Dritter. Seine Schwester Johanna Ide ging in der Altersklasse W 10 erstmals im Vierkampf an den Start. Sie belegte in einer starken Konkurrenz mit 1295 Punkten den dritten Platz. Über die 50 m-Strecke benötigte sie 8,29 s. Ihr weitester Sprung war 3,64 m weit, im Hochsprung überwand sie 1,07 m. Ihr Schlagball flog dann abschließend 23,0 m weit.

Die jüngeren Athleten freuen sich nun auf den nächsten Wettkampf, der Fronleichnam im heimischen Jahnstadion stattfinden wird.

14.05.2018

Zweiter Tag bei den Münsterlandmeisterschaften in Ahlen

am Sonntag aktiv in Ahlen: Carina und Jana Lange

Am Sonntag nahmen die Zwillinge Carina und Jana Lange ihren Wettkampf in der Altersklasse W 12 auf. Jana startete im Ballwurf und warf erstmals den schwereren 200 g-Ball in einem Wettkampf. Mit 22,5 m erreichte sie als Achte den Endkampf und konnte sich bei ihren letzten drei Würfen noch einmal auf 23,5 m steigern. Dadurch verbesserte sie sich auf den siebten Platz. Carina nahm zuerst am Hochsprung teil. Sie übersprang die Latte bis zur Höhe von 1,35 m immer im ersten Versuch, riss dann aber leider die 1,38 m dreimal. Mit der übersprungenen Höhe stand sie als Dritte auf dem Siegerpodest. Der anschließende Weitsprung wurde dann mehrfach durch Gewitter und Starkregen unterbrochen. Trotzdem sprang Carina noch 3,65 m weit und kam damit auf Platz 12.

OK

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.