Schließen
16.07.2018

Fenja Gude mit guten Leistungen bei der NRW-Meistersachft in Bottrop

Fenja Gude verpasst mit 5,45 m bei den NRW-Meisterschaften nur knapp das Finale der Besten acht im Weitsprung

Letztes Wochenende nahm Fenja Gude an den NRW-Meisterschaften der Leichtathleten in Bottrop teil. Bei hervorragendem Wetter musste sich Gude einer 23-köpfigen Konkurrenz im Weitsprung der Frauen stellen. Leider musste Gude mit anhaltenden Patellasehnenproblemen starten und konnte ihre Sprünge nicht so aktiv wie gewohnt angehen. Dies machte sich in der Weite deutlich bemerkbar. Mit 5,45m in ihrem dritten und besten Versuch verfehlte sie mit Platz neun nach dem Vorkampf das Finale der besten acht nur knapp. Abschließend zeigten sich Gude und ihr Trainer Martin Lange aufgrund der technisch guten Sprünge dennoch ganz zufrieden und hofft nun, in den Sommerferien ihr Knie auskurieren zu können, um nach den Ferien Weiten jenseits der 5,80 m wieder angreifen zu können.

29.06.2018

Jana Lange siegt im Speerwerfen

Dreimal Platz zwei für Jakob Ide

kleines erfolgreiches Team: vorne (v.l.): Jana Lange und Jakob Ide,

hinten: Trainerin Dörthe Lange

Jakob Ide und Jana Lange vom TV Jahn Rheine starteten am vergangenen Wochenende beim Stadionsportfest in Ibbenbüren-Schierloh. Für beide Athleten war es der letzte Wettkampf vor der Sommerpause.

Lange ging zuerst im 60 m-Hürdenlauf an den Start. Hier verbesserte sie sich auf 13,15 s und wurde Zweite. Auch im anschließenden Speerwerfen stellte sie eine neue Bestleistung auf. Diesen Wettkampf gewann sie mit 14,89 m. Den 75 m-Lauf absolvierte sie dann in 12,74 s (Platz sieben). Zum Schluss erreichte sie im Weitsprung 3,56 m, was Platz sechs bedeutete.

Ide begann mit dem Speerwerfen. Leider fand er nicht richtig in den Wettkampf. Trotzdem reichte die Weite von 14,72 m für Platz zwei. Im 75 m-Lauf verbesserte er sich auf 12,45 s und wurde wiederum Zweiter. Auch im Weitsprung belegte er mit 3,74 m Platz zwei.

 

26.06.2018

Drei Münsterlandmeistertitel für den TV Jahn Rheine

Athleten überzeugen durch gute Platzierungen beim Seniorensportfest

Top-Platzierungen für TV Jahn-Athleten: (v.l.) Dörthe Lange, Sabine Wittstock-Löckemann, Volkmar Löckemann und Wolfgang Göcken

Am vergangenen Freitag fanden im Rahmen des 42. Seniorensportfestes des TV Friesen Telgte die Münsterlandmeisterschaften der Senioren statt. Vier Athleten des TV Jahn Rheine starteten bei diesem Wettkampf in Telgte.

In der Altersklasse M 45 nahm Volkmar Löckemann zwei Titel mit nach Hause. Im 100 m-Sprint steigerte er seine Bestleistung um fast eine halbe Sekunde auf 14,35 s und gewann damit den Wettbewerb seiner Altersklasse. Erstmals startete er auch im Weitsprung. Mit 3,35 m wurde er auch hier Erster.

Bei den Seniorinnen der Altersklasse W 45 nahmen Dörthe Lange und Sabine Wittstock-Löckemann den Wettkampf auf. Lange, die durch einen Bänderriss vor fünf Wochen noch stark gehandicapt war, blieb im Speerwerfen zwar deutlich unter ihrer Bestweite, konnte den Wettbewerb mit 16,56 m trotzdem für sich entscheiden und einen weiteren Titel für den TV Jahn Rheine hinzufügen. Im Diskuswurf erreichte sie mit guten 19,87 m den Vizemeistertitel vor ihrer Vereinskollegin Wittstock-Löckemann, die mit 15,43 m Dritte wurde. Auch im Kugelstoßen lag Lange mit 7,62 m als Zweite vor Wittstock-Löckemann, die als Dritte die Kugel 6,56 m weit stieß.

Wolfgang Göcken steuerte zum guten Gesamtergebnis noch drei weitere Vizemeistertitel hinzu. Im Kugelstoßen belegte er mit 9,21 m den zweiten Platz. Sowohl im Diskuswurf mit 25,41 m und als auch im Speerwerfen mit 28,55 m blieb er nur wenige cm unter seinen Bestleistungen und wurde ebenfalls jeweils Zweiter.

OK

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.