Schließen
06.12.2014

Kinder - Vereinsmeisterschaft 2014

Passend zum Nikolaus

Viel Spaß hatten die Karate-Kinder vom TV Jahn-Rheine am Nikolaustag. Wie jedes Jahr vor Weihnachten  stand  für die sieben-  bis zwölfjährigen Sportler die Vereinsmeisterschaft auf dem Plan.
In Gruppen, unterteilt nach Alter und Gürtelrang, konnten die Kids unter wettkampfähnlichen Bedingungen in verschiedenen Disziplinen Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Viele Eltern nutzten die Gelegenheit um sich von den sportlichen Leistungen ihrer Sprösslinge und der guten Trainerarbeit zu überzeugen. Vor allem sorgten die Anfänger für spannende Kämpfe und für die eine oder andere Überraschung.

In Anlehnung an ein Karateturnier mussten die Nachwuchskämpfer gleich zu Beginn des Turniers ihr technisches Können im Grundschulwettbewerb unter Beweis stellen.  Die höheren Farbgurte forderten sich zudem noch im Kata-Wettbewerb gegenseitig heraus.
Danach  mussten die jungen Sportler in 30 Sekunden möglichst viele Techniken auf einem Medizinball stehend schaffen. Nach dem ersten Schnelligkeitstest wurde gekämpft. Als Vorübung zum Freikampf wurden die Kampftechniken  noch nicht am Partner, sondern an einen frei hängenden Ball ausgeführt.

Anschließend gingen die Kinder hochmotivierte in den Parcours. Eine gute allgemeine Koordination und sportliche Fitness waren hier Grundvoraussetzung um alle Hindernisse schnell zu bewältigen.
In einer abschließenden Spaßübung, bei der alle Teilnehmer ohne Einsatz der Hände einen Knoten in ihren Karategürteln binden mussten, staunten nicht nur die Eltern über die erfindungsreichen Kids.

Nach drei Stunden standen die drei Erstplatzierten in der Gesamtwertung fest. Mit vier Siegen und einem zweiten Platz wurde Len Wahlbrink neuer Vereinsmeister. Den Silberrang erreichte Moritz Wenkers. Den dritten Platz belegte der Vorjahressieger  Luca Baier.
Die Gewinner wurden mit Urkunden und Geschenkgutscheinen belohnt. Echte Verlierer gab es nicht. Am Ende wurden alle Kids für ihren mutigen und sportlichen Einsatz mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Bildergalerie

29.11.2014

DAN - Schwarzgurtprüfung

Bestleistungen bei Danprüfung in Halle Berlin

Am Samstag, 29.11.2014 richtete unsere Karate-Abteilung eine Danprüfung des DKV (Deutscher Karate Verband) aus. Die Halle Berlin war für den besonderen Anlass hergerichtet und bot den angemessenen Rahmen.
Den Prüfungsvorsitz sollte Fritz Nöpel, 9. Dan haben. Leider musste er kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen absagen. Martina Lohmann aus Osnabrück sprang kurzfristig als 3. Prüferin neben Frank Beeking und Brigitte Kipke-Osterbrink ein.

24 Karate-ka aus NRW und Niedersachsen hatten sich zur Prüfung angemeldet.
Das Teilnehmerfeld machte diese Prüfung zu einem besonderen Ereignis. Allein 5 Karate-ka traten zum 5. Dan an. Weiter traten 4 Karate-ka zum 3. Dan, 7 zum 2. Dan, 7 zum 1. Dan und einer zum Junior-Dan an. Mit seinen 15 Jahren war  unser Sportkamerad Björn Paslat der jüngste Teilnehmer und Herbert Weber vom TV Asseln mit 68 Jahren der älteste. Björn Paslat bestand den Junior-Dan und Herbert Weber den 2. Dan.
Das Prüfungsprogramm umfasste die Vorführung von Grundtechniken, Kata (festgelegter Technikablauf), Anwendung der Techniken mit einem Partner, Selbstverteidigungstechniken und sportlichen Freikampf.
Die Zuschauer und die Prüfer hatten sichtlich Freude an den Darbietungen, die ihnen während der rund 5 Stunden geboten wurden.
Würde man es in Schulnoten ausdrücken so wäre mehr als die Hälfte der Teilnehmer mit gut und sehr gut zu beurteilen gewesen und lediglich 2 hätten ein schwaches ausreichend erreicht. Alle anderen erfüllten die an sie gestellten Anforderungen zufriedenstellend.
Unsere Karate-ka freuten sich besonders, dass die intensive Vorbereitung über das ganze Jahr sich auszahlte und keiner der 11 Prüfungsteilnehmer enttäuschte. Alle erfüllten die an sie gestellten Erwartungen voll. Besonders beeindruckend präsentierten Christian Becker und Jörg Mieske sich. Mit besonderer Dynamik und Präzision zeigten sie ihre Partnerformen und die Selbstverteidigung. Dabei blieb nicht verborgen, dass sie auch Nehmerqualitäten brauchten. Mit Bravour bestanden sie den 5. Dan. Noch etwas dynamischer ging es bei Christopher Löchte und Jens Evers zu, die ihren 3. Dan bestanden. Sie hatten ebenso wie Jörg und Christian sehr anspruchsvolle freie Kombinationen eingeübt, die weit über die Prüfungsanforderungen hinausgingen. Und irgendwie blieben rund 20 Jahre Altersunterschied dann doch nicht verborgen. Den 1. Dan bestanden Lukas Tann, Jennifer Evers, Nina Fransbach und Stefan Leachu. Christoph Blasius und Michael Fischer bestanden den 2. Dan.
Allen Prüfungsteilnehmern konnten am Ende die Urkunden überreicht werden.
Dazu gab es noch ein kleines Gastgeschenk für alle Prüfungsteilnehmer, die sich dann freudestrahlend zum Gruppenfoto aufstellten.
Im Jahnzimmer wurde dann noch bei Pizza und Erfrischungen gefachsimpelt.
 

Bildergalerie

21.11.2014

Kyu - Prüfung

Karate-ka stellen sich einer Gürtelprüfung beim TV Jahn

Am Freitag, 21.11.2014 legten einige unserer Karate-ka eine Gürtelprüfung ab. Um 17:00 Uhr begann die Prüfung für 8 Kinder, die sich durch Trainingsfleiß und die im Training gezeigten Leistungen für die Prüfung qualifiziert hatten.
Sehr erfreut war Frank Beeking als Prüfer über die guten Leistungen. Die Kinder zwischen 8 und 12 Jahren meisterten die Prüfungssituation sehr selbstbewusst und konnten sich sogar noch steigern.
Anschließend wurden 9 erwachsene Karate-ka geprüft. Ihnen war die Nervosität und Anspannung deutlicher anzumerken als den Kindern.

Alle waren aber in den Prüfungsbereichen Grundschule, Kata (Vorführung festgelegter Technikkombinationen),
Partnerformen, sportlicher Freikampf und Selbstverteidigung gut vorbereitet und konnten überzeugen.

Mit einer Alterspanne von 8 bis 57 zeigte diese Prüfung wie sehr gerade das beim  TV Jahn praktizierte Goju-Ryu Karate-Do als lebensbegleitende Körperertüchtigung geeignet ist.

Den 8. Kyu (Gelbgurt) bestanden Lara Neuendorf und Raphael Damm, den 7.Kyu (Orangegurt) Adrian Leewe, Matthis Braam, Jule Wullkotte, Susanne und Johannes Wenkers, den 6. Kyu (Grüngurt) Moritz Wenkers, Seyhan Sahin, Julian Speller, Heinz Löchte und Roberto Manai, den 5. Kyu (Blaugurt) Sedat Sahin, den 4. Kyu (ebenfalls Blaugurt) Sandra Hillebrand und Markus Lammers. Die Prüfung zum höchsten Kyu-Grad bestanden Klaus Fransbach und der aus Lüdinghausen angereiste Boban Bekic.

Wie gewohnt bot die Kampfsporthalle Tokio den geeigneten Rahmen für eine solche Prüfung.
Interessenten sind herzlich eingeladen zum Zuschauen oder Teilnehmen die Trainingsstunden zu besuchen. Gerade der Jahresanfang ist besonders gut geeignet um ins Training einzusteigen.
Das Anfängertraining für Kinder ab 7 findet samstags von 11:30 bis 13:00 Uhr statt.
Erwachsene können dienstags oder donnerstags in der Zeit von 20:00 bis 22:00 Uhr einsteigen.

Bildergalerie

12.11.2014

Karate Weltmeisterschaft 2014 in Bremen

Ein einmaliges Erlebnis

Am 09.11.2014 machten sich viele Mitglieder der Karateabteilung, z.T. mit Anhang, des TV Jahn-Rheine auf dem Weg nach Bremen um die deutsche Nationalmannschaft in den Finalkämpfen bei der WM anzufeuern.
In der ausverkauften Bremer ÖVB Arena war die Stimmung auf dem Siedepunkt!
Mitzuerleben, wie die deutschen Teams am Sonntag einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze erkämpften war schon etwas Besonderes.
Als bei der Siegerehrung die deutsche Flagge gehisst und die Nationalhymne gespielt wurde war die „Gänsehaut“ vorprogrammiert.
Brigitte und die Mädels aus ihrer Wettkampftruppe sahen staunend, spannende Kämpfe.
Ein besonderes Highlight war ein Treffen mit den gutgelaunten, gerade nominierten, Weltmeister aus Spanien (Kata Team).
 

Bildergalerie