Schließen
06.11.2018

Sportember im SportPARK

Viele Angebote kostenlos kennenlernen

Die Tage sind kürzer und der Sommer ist endgültig vorbei. Weihnachten steht gefühlt schon vor der Tür und die kuscheligen Decken finden ihren Weg aus den Schränken. Der TV Jahn-Rheine hat sich etwas überlegt, um dem Winter-Blues entgegen zu wirken. Im„Sportember“ haben alle, die sich für Sport und Bewegung interessieren, die Gelegenheit, viele Angebote des Vereins kostenlos kennenzulernen.

Der Sportember beginnt am 19. November und endet am 23. Dezember. In diesem Zeitraum können Mitglieder und Nichtmitglieder die Aktionsangebote im SportPARK an der Germanenallee ausprobieren – und das kostenlos und so oft sie möchten. Auf dem Programm stehen unter anderem über 80 GroupFitness-Stunden pro Woche.

 

Ob Entspannungsstunden, Cardioangebote oder Functional Fitness – hier ist sicherlich für jede und jeden etwas dabei. Wer lieber an Geräten an seiner Fitness arbeitet, kann im gesamten Zeitraum im frisch renovierten Fitnessstudio trainieren. Für das Gerätetraining ist im Vorfeld ein Probetraining zu vereinbaren (Tel. 05971/97 49 83).

Neben den vielen Fitness- und Gesundheitsangeboten ermöglicht der Sportember auch Einblicke in viele Sportarten des Vereins, wie zum Beispiel Judo, Karate, Kickboxen, Billard, Tischfußball, Boule, Darts und Rope Skipping.

Wer Gefallen gefunden hat und nach dem Sportember aktiv bleiben möchte, der kann gleich doppelt profitieren. Alle, die sich im Dezember anmelden, sparen die Aufnahmegebühr und erhalten bei Buchung der beliebten Getränkeflatrate die ersten drei Monate geschenkt!

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter Tel.: 05971/97490.

21.09.2018

Angebot zur Auffrischung der ÜL C-Lizenzen

Easy Aerobic Fortbildung

Der TV Jahn-Rheine bietet in Kooperation mit dem Kreis Sportbund Steinfurt am Samstag, den 29.09.2018 eine Fortbildung zum Thema Easy Aerobic an. Die Fortbildung umfasst 8 Lerneinheiten und wird als Auffrischung der Übungsleiter C-Lizenz anerkannt. (Zur Verlängerung der Übungsleiter C-Lizenz werden insgesamt 15 Lerneinheiten benötigt). Los geht´s am Samstag um 10.00 Uhr im SportPARK an der Germanenallee 4.

In der Zeit bis 17.00 Uhr gibt Referentin Marion Böttick den Teilnehmern mit kleinen Warm Ups und leichten Schrittkombinationen Ideen für ihre wöchentlichen Übungsstunden. „Nach jedem Praxisteil werden die Choreographien besprochen. Auf individuelle Wünsche der Teilnehmer gehe ich gerne ein“, betont Böttick. Die Teilnehmerzahl der Fortbildung ist begrenzt auf 20 Personen. Die Kosten belaufen sich auf 40€ pro Person.

Anmeldungen werden direkt beim Kreis Sportbund angenommen unter: www.sportangebote-steinfurt.de.

21.09.2018

Erste Erfahrungen als Übungsleiter sammeln

Grundlehrgang beim TV Jahn-Rheine

Am 6. Oktober findet in der Zeit von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr im SportPARK (Germanenallee 4) ein Grundlehrgang für alle Sportlerinnen und Sportler statt, die sich in Zukunft eine Übungsleitertätigkeit im Sportverein vorstellen können. Wer teilnehmen möchte, sollte lediglich regelmäßig an GroupFitness-Angeboten des TV Jahn-Rheine, oder anderen Vereinen, teilnehmen. Andere Voraussetzungen zur Teilnahme sind nicht erforderlich.

„Der Grundlehrgang bietet einen kleinen Einblick in die Übungsleitertätigkeit und bildet die Basis für die eigentliche Übungsleiterausbildung“, erklärt Organisatorin Annette Pliet. Dabei erhalten die Teilnehmer in Theorie und Praxis erste Kenntnisse zu diversen Themen, beispielsweise Trainingslehre, Methodik, Anatomie und kleine Sportspiele. Die Teilnahme ist für Vereinsmitglieder kostenlos. Nichtmitglieder zahlen eine Gebühr in Höhe von 25,00€.

Informationen und Anmeldungen unter der Tel. 05971/97 49 0 oder pliet@tvjahnrheine.de.

11.09.2018

Fitnessbereich im Jahn-SportPark mit modernem Look

Neues Raumkonzept überzeugt mit Vielfalt

Am vergangenen Samstag lud der TV Jahn zur großen Wiedereröffnung seines Fitness-Bereiches im Sportpark an der Germanenallee ein. Nach gut sechs Wochen Umgestaltung, Renovierung, neuen Geräten und frischem Anstrich erkannten die zahlreichen Besucher ihren Fitnessbereich kaum wieder. „Hier hat sich ja richtig etwas getan. Alles ist viel ruhiger. Und die modernen Farbgestaltung finde ich klasse“, so der Tenor der anwesenden Mitglieder.

Neben den Vereinsmitgliedern waren auch Gäste aus der Politik, von Verbänden und Partnern eingeladen. In einem kleinen Rundgang präsentierten jahn-Präsident Stefan Gude und der Vorstandsvorsitzende Ralf Kamp diesen das neue Raumkonzept des Fitness-Studios, das für jeden Bereich eigene Namen parat hat. Hier gibt es klassische Elemente wie eine Kraftkammer und einen Cardiobereich. Besonders wird es dann aber, wenn man den Blick zum Kinesis-Zirkel, zur Athletik-Allee oder zum Bungee/Sling wirft. Sogar an den gemütlichen Teil hat Rheines größter Verein mit der Fitness-Lounge gedacht. „Es stehen hier 600m² Sportfläche zur Verfügung. Diese haben wir thematisch nach unterschiedlichen Interessen und Zielgruppen aufgeteilt, um möglichst viele Rheinenser und Rheinenserinnen mit dem passenden Angebot abzuholen. Denn für uns steht die Vielfalt an erster Stelle. Wir möchten sowohl gesundheitsorientierten oder fitnessorientierten Menschen als auch Wettkampfsportlern, die den Fitness-Bereich zur Leistungsförderung ihrer Sportart sehen, erreichen. Dabei spielt auch das Alter für uns keine Rolle. Hier trainieren Jung und Alt mit- und nebeneinander“, betont Gude den vielseitigen Ansatz. „Zudem ist uns das Thema Inklusion sehr wichtig. Dieses haben wir mit Geräten umgesetzt, an denen gerade auch Menschen mit Einschränkungen das passende Angebot finden“, erläutert Kamp die Ausrichtung des neuen Raumkonzeptes.

Beeindruckt zeigte sich auch der stellvertretende Bürgermeister Norbert Kahle, der in seinem Grußwort die gesellschaftliche Leistung des TV Jahn hervorhob. Gerade in Zeiten, in denen vielfach über Zusammenhalt und Werte diskutiert wird, seien Vereine wie der TV Jahn für eine Stadt Gold wert. Und dieses Engagement für die Bürgerinnen und Bürger werde auch in dem SportPark und dem Fitnessbereich mit seiner breiten Ausrichtung deutlich, unterstrich Kahle.

Natürlich wurde bei dem Rundgang auch das ein oder andere Gerät ausprobiert. So schob die Sportbeauftragte des Kreises Steinfurt und Vizepräsidenten des Westfälischen Turnerbundes, Silke Stockmeier, den Trainingsschlitten auf dem Kunstrasen durch die Athletik-Allee, der stellvertetende Bürgermeister Kahle teste die Rudermaschine im Kinesis-Zirkel und Rats-Mitglied Jose Azevedo probierte die Seilzugmaschine im „Iron-Power-Bereich“ aus.

Viele Mitglieder und Besucher taten es den geladenen Gästen gleich und so ergab sich im Fitness-Studio ein angenehm buntes Bild neugieriger Menschen und erklärender Trainer. „Beim Thema Fitness gibt es bei dem ein oder anderen immer noch Vorbehalte, ob es wohl das Richtige für einen sei. Ich kann nur empfehlen, es einfach einmal kostenlos bei einem Probetraining auszuprobieren. Durch die große Vielfalt hier ist sicher für (fast) jeden dass passende dabei“, macht Studioleiter Eike Saatjohann allen Unentschlossenen Mut zum Kennenlernen.

Und zum Schluss gab Ralf Kamp noch einen kleinen Ausblick in die Zukunft: „Wie wir ja schon mehrfach berichtet haben, möchten wir den Fitnessbereich ausbauen. Wir glauben, dass wir durch unsere besondere Ausrichtung noch mehr Menschen also heute erreichen können. Aktuell beraten wir in unseren Gremien entsprechende Pläne und Konzeptionen. Eine Rolle spielt dabei auch ein möglicher Ausbau unseres Kindergartens, der auf Grund des immer noch stark steigenden Bedarfes in Rheine erfolgen könnte.“

 Interessenten können unter der Tel. 05971/97 49 83 einen Termin zum kostenlosen und unverbindlichen Probetraining vereinbaren.

Lageplan downloaden

OK

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.