Schließen

Corona-Krise

Aktuelle Informationen zu Beitragsfragen

 

Liebe Mitglieder des TV Jahn-Rheine,

als Verein sind wir eine Solidargemeinschaft, wir stehen füreinander ein und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. Mitgliedsbeiträge dienen dabei der Förderung des satzungsgemäßen Vereinszwecks. Sie fallen nicht unter das Prinzip Leistung – Gegenleistung, wie es bei kommerziellen Anbietern oder dem Kauf von Waren und Dienstleistungen der Fall ist, sondern dienen ausschließlich der Deckung von Kosten. Eure Mitgliedsbeiträge sind die entscheidende finanzielle Säule für das Funktionieren unserer Gemeinschaft.

Als Verein haben wir aufgrund der Corona-Krise neben organisatorischen und sozialen Aspekten verschiedene finanzielle Herausforderungen zu bewältigen:

  • Massive Einnahmeausfälle, z.B. durch die Absage von Kursen und Veranstaltungen.
  • Kosten, die wir als Großsportverein weitertragen müssen, z.B. Kosten für unsere Sportstätten und unsere festangestellten Mitarbeiter/innen.

Eure Treue zum Verein ist dabei unser wichtigster Rückhalt!

Gleichzeitig bitten wir diejenigen, die sich dazu in der Lage sehen, den TV Jahn-Rheine mit einer Spende zu unterstützen. Die Spende kommt ausschließlich dem Sozialfonds unseres Vereins zu Gute und trägt dazu bei, dass niemand aus finanziellen Gründen unsere Gemeinschaft verlassen muss. Der Weg zu einem Zuschuss aus dem Sozialfonds ist für jedes Mitglied offen. Informationen dazu findet Ihr hier

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die finanziellen Risiken des Vereins zu minimieren, um die Corona-Krise bewältigen zu können.

 

Euer Vorstand und Präsidium und alle Mitarbeiter*innen

Vereinsbeiträge

Ausnahmeregelungen während der Corona-Pandemie

Der Vorstand ist nach der Satzung unseres Vereins dazu berechtigt, in besonderen Fällen Abteilungsbeiträge vorübergehend ganz oder teilweise zu erlassen. Grundsätzlich ist klar geregelt, dass keine Beiträge zurück gezahlt werden können. Dazu gibt es verschiedene rechtliche Grundlagen, u.a. verbietet §55 der Abgabenordnung (AO §55, Selbstlosigkeit), dass gemeinnützige Vereine Gelder an ihre Mitglieder auszahlen.

 

Grundbeiträge
Eine Beitragsfreistellung ist nicht möglich. Beitragsanpassungen des Grundbeitrages können nur durch die Vertreterversammlung beschlossen werden. Zudem sind sie elementar zur Grundsicherung des Vereins.

 

Abteilungsbeiträge
Es wird allen Mitgliedern bis auf Weiteres die Möglichkeit gegeben, sich von der Zahlung der Abteilungsbeiträge befreien zu lassen. Voraussetzungen dafür sind:

a) Das Angebot findet auf Grund einer Anordnung nicht statt (Beispiel: Lockdown November 2020)

oder

b) Das Mitglied fühlt sich auf Grund der aktuellen Situation unsicher bzw. unwohl und nimmt deshalb nicht am Angebot teil (auch über die Zeit des Lockdowns hinaus möglich).

Der Antrag erfolgt über das Formular (s.u.). Dieses muss bis zum 30. eines Monats eingereicht werden, damit die Anpassung zum nächsten Monat erfolgen kann (Beispiel: Der Antrag auf Beitragsfreistellung für Januar 2021 muss bis zum 30. Dezember 2020 eingereicht werden).

Mit dieser Entscheidung kommen wir der Fürsorgepflicht gegenüber unseren Mitgliedern nach, die auf Grund von Vorerkrankungen oder Bedenken nicht am Sportbetrieb teilnehmen möchten. Eine Teilnahme an Angeboten der Abteilung ist nicht möglich, so lange die Zahlung des Abteilungsbeitrags ausgesetzt wird.

 

Jahn-Flat
Für die Monate November und Dezember 2020 wird die Jahn-Flat nicht eingezogen (kein Antrag erforderlich). So lang die Zahlung ausgesetzt wird, kann die Getränkeflat nicht genutzt werden. Ab Januar gilt: Es wird allen Mitgliedern die Möglichkeit gegeben, sich von der Zahlung des Beitrags befreien zu lassen. Der Antrag erfolgt ebenfalls über das Formular. Dieses muss bis zum 30. eines Monats eingereicht werden, damit die Anpassung zum nächsten Monat erfolgen kann.

 

Familienkarte
Die Familienkarten können auf den "Grundbeitrag Familie" geändert werden. Der Antrag erfolgt ebenfalls über das Formular. Dieses muss bis zum 30. eines Monats eingereicht werden, damit die Anpassung zum nächsten Monat erfolgen kann. Für den Monat November 2020 gibt es auf Grund der Kurzfristigkeit eine Ausnahme. Der Antrag für die Freistellung kann bis zum 20. November eingereicht werden. Zuviel gezahlte Beiträge für den November werden im Dezember verrechnet. Eine Teilnahme an Sportangeboten ist für kein Familienmitglied im Rahmen der "Familienkarte" möglich, so lange die Zahlung des Beitrags "Familienkarte" ausgesetzt wird.

 

Zusatzbeiträge

Die Zusatzbeiträge, die neben den Grundbeiträgen und Abteilungsbeiträgen als dritte Beitragsart erhoben werden, ziehen wir nicht ein, außer es gibt ein alternatives Trainingsprogramm. Sollten nur vereinzelte Trainingstermine ausfallen, werden diese nachgeholt. Folgende Zusatzbeiträge werden im November und Dezember 2020 unter anderem nicht eingezogen: Tennistraining, Tennisfördertraining, Aquafitness, Volleyballfördertraining, Leichtathletikfördertraining

Kursgebühren

Automatische Erstattung für ausgefallene Termine

Alle Teilnehmer bekommen die Kursgebühren für nicht stattgefundene Stunden erstattet. Ein Antrag ist nicht erforderlich.

Video #gemeinsamJAHN - Vereinsbeiträge & Co.

Änderungsantrag und Spendenformular

Januar 2021