Schließen
12.10.2020

Update zum Thema "Risikogebiete"

Aufgrund der aktuellen Situation im Emsland haben wir am Freitag ad-hoc-Maßnahmen für Mitglieder und Übungsleiter getroffen, die in einem Risikogebiet wohnen. Wir haben außerdem festgehalten, dass wir auf Grundlage neuer Erkenntnisse neue Entscheidungen treffen können. Uns ist dabei wichtig, dem Anspruch "Safety first" weiterhin gerecht zu werden. Uns als Sportverein ist die Bedeutung von Sport in der Gesellschaft natürlich bewusst. Darum möchten wir auch in Corona-Zeiten allen Menschen Möglichkeiten zum Sporttreiben anbieten.

 

Am heutigen Montag haben wir vom Gesundheitsamt Steinfurt die erfreuliche Information erhalten, dass Übungsleiter*innen und Mitglieder aus Risikogebieten innerhalb Deutschlands nach aktuellem Stand am Vereinsbetrieb teilnehmen können. Das Gesundheitsamt hat verdeutlicht, dass diese Regelung eine Momentaufnahme darstelle und mit neuen Entscheidungen bei veränderter Lage zu rechnen sei.

 

Für die Mitglieder aus den Risikogebieten (aktuell z.B. Emsland und Grafschaft Bentheim) bedeutet das, dass sie ab sofort wieder an den Sportangeboten unseres Vereins teilnehmen können. Übungsleiter*innen aus den Risikogebieten dürfen wieder eingesetzt werden.

 

Wir freuen uns, dass viele Mitglieder Verständnis für unsere Entscheidung hatten. Alle Teilnehmer*innen werden aufgerufen weiterhin die Hygieneregeln („AHA-Regeln“) zu beachten! Nur wer keine typischen Symptome hat und in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu nachweislich Infizierten hatte, darf an Angeboten teilnehmen.

09.10.2020

Emsland zum Risikogebiet erklärt

Auswirkungen auf unseren Verein

Auf Grund der aktuellen Situation im Kreis Emsland haben wir konkrete Regelungen für den Sportbetrieb getroffen. Diese Regelungen sind ad-hoc-Maßnahmen, die unserem Anspruch „Safety First“ und gleichzeitig unserem Ansatz, möglichst viel Sport auch in Corona-Zeiten anzubieten, gerecht werden. Wir versuchen, dass alle betroffenen Stunden durch Vertretungen stattfinden können. Wir wissen aber auch, dass es zu Stundenausfällen kommen kann. Wir sind der Meinung, dass hier die Gesundheit unserer Mitglieder an erster Stelle steht.

Die Regelung gilt von heute, Freitag, 9.10.20 bis einschließlich Sonntag, 18.10.20. Wir gehen fest davon aus, dass wir in den nächsten Tagen neue Erkenntnisse sammeln können und neue Entscheidungen treffen können. Wir haben diesen Zeitraum gewählt, um Planungssicherheit für Mitarbeiter und Mitglieder zu bieten und gleichzeitig möglichst bald wieder alle Übungsleiter einsetzen zu können.


1. Mitglieder

Mitglieder, die in einem Risikogebiet wohnen, werden aufgerufen, nicht an einem Indoor-Sportangebot teilzunehmen. Für einen Trainingsausschluss fehlt die vereinsrechtliche Grundlage. Dennoch appellieren wir im Sinne unseres „Safety First“- Gedankens, dass auf eine Teilnahme am Sportbetrieb verzichtet wird.


2. Übungsleiter

Die Abteilungsleiter und Fachbereichsleiter werden gebeten, bis zum Ende der nächsten Woche keine Übungsleiter einzusetzen, die aus einem Risikogebiet kommen. Konkret gilt das aktuell für das Risikogebiet Emsland. Wir orientieren uns an der Einstufung als Risikogebiet. Eine weitere Differenzierung nach Teilbereichen oder einzelnen Städten/Ort ist aus unserer Sicht weder leistbar noch sinnvoll.

03.10.2020

Neue Angebote für 5-7 Jährige beim TV Jahn

KiSS meets Sporties erleichtert spielerisch den Übergang

Im Alter von 5 – 7 Jahre passiert entwicklungsmäßig eine Menge bei Kindern. Neben der körperlichen Entwicklung ist auch eine zunehmende motorische Fertigkeit zu beobachten. Der Fachbereich Kindersport de TV Jahn-Rheine hat extra für die Altersgruppe der 5 – 7-jährigen, die sich stark entwickeln, das Angebot „KiSS meets Sporties“ geschaffen. Dieses vereint – wie der Name verrät – Elemente der KiSS (3 – 6 Jahre) und der Sporties (6 – 12 Jahre) und stellt damit den perfekten Übergang zwischen den Angeboten dar.

Fachbereichsleiterin Darline Nahber erklärt, warum „KiSS meets Sporties“ für viele ein attraktives Angebot ist: „Die Kinder lernen mehr und mehr, sich altersgerechten Herausforderungen zu stellen und können dabei ganz in Ruhe ihr eigenes Tempo gehen.“

Erfahrene Übungsleiter*innen, die sowohl Stunden der KiSS als auch der Sporties geben, führen die Kinder durch die Stunde. Dabei wird ein Mix aus Bekanntem und Unbekanntem gewählt, sodass die Kinder langsam an die Stundenabläufe in Sporties-Gruppen gewöhnt werden.

Wer neugierig geworden ist, darf gerne vorbeikommen, so Nahber weiter. „Wir haben freie Kapazitäten und freuen uns über jedes neue Gesicht.“ Gerade montags, von 16:30 Uhr bis 17:45 Uhr, an der Nelson-Mandela-Schule oder donnerstags, von 15:30 Uhr bis 16:45 Uhr, an der Walldorfschule (ehemals Overbergschule) sind genügend Plätze frei. Die Anmeldung ist ganz einfach über die Homepage des TV Jahn-Rheine zu erledigen (www.tvjahnrheine.de). Bei Fragen stehen die Miatrbeiter*innen des Infozentrums unter 05971 97490 gerne zur Verfügung.

03.10.2020

Sportlich durch die Herbstferien

TV Jahn-Rheine bietet attraktive Kindersportangebote an

Im Gegensatz zum Wetter, dreht der Kindersport in den Herbstferien richtig auf. Coole Themenstunden und Workshops erwarten alle Kinder im Alter von 1 – 12 Jahren im herbstlichen Ferienprogramm 2020 des TV Jahn-Rheine. Organisatorin Darline Nahber und ihr Team haben sich wieder viel Mühe gegeben, um ein buntes und abwechslungsreiches Sportprogramm aufzustellen. „Egal ob powergeladene Sportstunden oder der Jahreszeit angepasste Kreativangebote – es kommt jeder auf seine Kosten“, verspricht die Veranstaltungskauffrau vom TV Jahn.

Das Ferienprogramm liefert den perfekten Anreiz, um den Kindersport beim TV Jahn kennenzulernen. Die Stunden sind über die Vereinshomepage ab freitags für die jeweils darauffolgende Woche buchbar. Nahber dazu: „Alle Angebote müssen im Vorfeld über unsere Homepage von den Eltern angemeldet werden.“

Die Stunden werden von erfahrenen Übungsleitern geleitet, welche mit vielen kreativen Bewegungslandschaften und coolen Spielideen die Stunden gestalten. Für Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos. Nichtmitglieder müssen zur Teilnahme ein Ferienticket für 5,90 € erwerben. Auch dies ist über die Homepage machbar.

Weitere Informationen und Details, sowie auch die Stundenübersicht, finden Interessierte auf der Homepage des TV Jahn-Rheine (www.tvjahnrheine.de). Die Mitarbeiter des Infozentrums stehen unter 05971 97490 bei Fragen gerne zur Verfügung. „Wir freuen uns auf tolle Herbstferien mit den Kindern und sind gespannt, wen wir alles begrüßen dürfen“, lädt Darline Nahber herzlich zur Teilnahme ein.