Startschuss ist gefallen

Sport für Menschen mit Demenz

In diesem Jahr beteiligt sich der TV Jahn Rheine  in Kooperation mit der Caritas Rheine an ein Pilotprojekt vom LSB und des BSNW.

Dabei geht es um ein Bewegungsangebot für Menschen mit Demenzerkrankungen. Der gesellschaftliche Wandel in der Altersstruktur führt dazu, dass sich Sportangebote mehr und mehr auf die „älter werdende Gesellschaft“ ausrichten. Bewegung ist dabei ein wichtiger Baustein um die Mobilität im Alter zu erhalten. Speziell für  Menschen mit Demenz kann Sport spürbar helfen. Besonders wichtig ist dabei der Aspekt der Sturzprophylaxe. Aber auch die möglichst lange Teilnahme an einem aktiven gesellschaftlichen Leben ist ein wichtiges Ziel.

„Für uns ist das Pilotprojekt ebenfalls Neuland, aber wir sehen die Wichtigkeit für die Gesellschaft in diesem Projekt .Wir sind dabei sehr froh, dass wir mit der Caritas Rheine einen starken und wichtigen Kooperationspartner gewinnen konnten, erläutert Ralf Kamp, Vorstandsvorsitzender des TV Jahn-Rheine.

Aber wie kann so ein Angebot aussehen?

Organisatorin Anka Jarvers erklärt: „Wir kommen in die Pflegeeinrichtungen und richten dort mit  speziell qualifizierten Übungsleitern ein Bewegungsangebot in kleinen Gruppen mit Demenzerkrankten ein. Unterstützt wird dieses Projekt mit einer Starthilfe vom BSNW

Gerne möchten wir weiter Angebote aufbauen und sind über Anmerkungen und Rückmeldungen dankbar. Ebenfalls möchten wir gerne eine Interessentenliste aufbauen und freuen uns über Rückmeldungen. Ansprechpartnerin ist Ann-Kathrin Jarvers, Tel: 05971/974982 oder jarvers@tvjahnrheine.de, informieren.