30 neue inklusive Sportangebote in drei Jahren

TV Jahn erhält Zuschuss von Aktion Mensch

Seit 2016 beschäftigt sich der TV Jahn-Rheine mit dem Thema Inklusion im Sport. Als Grundlage für weitere Aktivitäten wurden im vergangenen Jahr Leitlinien entwickelt, die die Haltung des Vereins zu dem Thema aufzeigen. Die bisherigen Ergebnisse sollen nun dafür genutzt werden, inklusive Sportangebote für Menschen mit und ohne Behinderung zu schaffen.Für die Umsetzung hat der TV Jahn ein Projektantrag bei der Aktion Mensch gestellt, welcher in der vergangenen Woche bewilligt wurde. Der Bedarf für inklusive Sportangebote liegt auf der Hand: Etwa jeder Zehnte ist von einer Einschränkung betroffen oder bedroht.

Die Bedeutung des Themas gewinnt auch in der Stadt Rheine an Bedeutung. Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann hat sich deshalb bereit erklärt, die Schirmherrschaft für das Vorhaben zu übernehmen.

Ziel des neuen Projekts ist es, in den kommenden drei Jahren 30 neue inklusive Sportangebote zu schaffen und dauerhaft durchführen. Für das Gelingen müssen viele Voraussetzungen auf unterschiedlichen Ebenen geschaffen werden, erklärt Projektleiter Martin Möhring: „Wir verstehen Inklusion als Veränderungsprozess, bei dem es immer darum geht, Situationen neu zu beleuchten, individuelle Pläne zu entwerfen und diese in die Tat umzusetzen.“ Konkrete Aufgaben seien unter anderem der weitere Abbau von Barrieren, die Qualifizierung von Mitarbeitern und Übungsleitern und die Beteiligung von Menschen mit Behinderung. Darüber hinaus möchte man bestehende Kooperationen intensivieren und mit neuen Partnern zusammen arbeiten.

Seit dem 1. August 2017 wird das Projekt vorbereitet. In der ersten Jahreshälfte 2018 möchte der Verein mit den ersten inklusiven Angeboten loslegen. Bei der kommenden Hauptausschusssitzung am 13. Dezember sollen in verschiedenen Workshops die Planungen voran getrieben werden. Auch Vertreter anderer Organisationen und Einrichtungen und interessierte Bürger/innen sollen an dem Projekt beteiligt werden. Ansprechpartner im TV Jahn-Reine ist Martin Möhring (Tel.: 05971/974946, E-Mail: moehring@tvjahnrheine.de).

Leitzsätze

für ein Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung im TV Jahn-Rheine

Am 4. April 2016 trafen sich Ralf Kamp (Vorstandsvorsitzdener) und Martin Möhring (Projektleiter) mit interessierten Mitgliedern des Hauptausschusses zum Auftaktgespräch zur Entwicklung von Inklusions-Leitsätzen für den TV Jahn-Rheine. Moderiert wurde die Veranstaltung von Frank de Groot-Dirks vom Sportservice der Stadt Rheine. Inzwischen wurden die Leitsätze vom Verein beschlossen. Sie finden die Leitsätze auf der letzten Seite der Broschüre:

Kontakt

Ansprechpartner für Inklusion

Martin Möhring
Ansprechpartner für Inklusion im TV Jahn-Rheine

 

 

E-Mail: moehring@tvjahnrheine.de


Telefon: 05971 - 97 49 93