Turnen im TV Jahn Rheine


Seit der Gründung des TV Jahn Rheine wird in unserem Verein geturnt. Zunächst hatten allerdings nur die Männer das Privileg, am Gerät zu turnen oder Freiübungen (heute: Bodenturnen) zu machen. Erst ab 1920 konnten sich Frauen im Verein körperlich betätigen.

Kinderturnen gibt es in der Turnabteilung vor allem nach dem 2. Weltkrieg. In die 50. und 60. Jahre fallen auch die großen Erfolge der Turnerinnen bei Gau-, Landes- und Bundesmeisterschaften. In dieser Zeit startete auch eine gemischte Jugendgruppe bei verschiedenen Meisterschaften.

Durch Aus- und Weiterbildung von Übungsleitern und Leiterinnen versucht die Turnabteilung, den Mitgliedern ein vielseitiges und interessantes Angebot zu bereiten. Dieses umfaßt Gymnastik für Frauen mit oder ohne Musik, figurbetontes Turnen und vor allem die ganze Facette des Gesundheitssports. Das was den Frauen recht ist, wird natürlich auch im männlichen Bereich und für gemischte Gruppen bei Kindern und Erwachsenen angeboten.

In den Gruppen des Spielturnens werden Kinder gesichtet, um die Talente dann in den Leistungsgruppen zu fördern. Diese Kinder der Leistungsgruppen nehmen an verschiedenen Wettkämpfen teil. In einer Frauengruppe wird außerdem Indiaca gespielt. Geselligkeit, Wandern, Radtouren und kulturelle Veranstaltungen runden das Programm der Turnabteilung ab.

Weiterhin fällt auch Rope Skipping unter den Oberbegriff "Turnen". Dabei ist Rope Skipping natürlich mehr, als die direkte Übersetzung des Wortes (Seilspringen) hergibt.
Schon seit vielen Jahren ist Rope Skipping in Amerika ein grosser Hit, aber auch besonders hier ist es in den letzten Jahren zum grossen Renner geworden. Warum?
Rope Skipping ist nun mal eine der besten Möglichkeiten, sich fit zu halten & dabei auch noch sehr viel Spaß mit anderen zu haben. Währenddessen verbessert man nicht nur die Kondition und die Koordination, sondern man steigert ausserdem noch das Bewegungsgefühl. Das Beste dabei ist, dass dies auch noch zu guter Musik geschieht!
Weiterhin wird die Gruppendynamik gesteigert, denn es gibt sehr viele Möglichkeiten und Kombinationen, die man zum Springen nutzen kann, z.B.: gross und klein, dick und dünn, alt und jung, oder einfach in der Gruppe!