Aktuelles

10.07.2017

Jahn-Tanztrainer bilden sich fort

Tipps vom Profitänzer Lorenzo Pignataro

Acht Stunden Training stand am vergangenen Wochenende für die Tanztrainer und -helfer des TV Jahn-Rheine auf dem Programm. Profitänzer Lorenzo Pignataro ist für einen Trainer-Workshop nach Rheine gekommen. Die Teilnehmer erlernten Basics und Choreographien zu den Tanzstilen Hip Hop und Vouging. „Wir konnten viele neue Ideen und Inspirationen aus dem Workshop nehmen, die wir nun in den Trainingsstunden anwenden können“, freut sich Abteilungsleiterin Frauke Lunkwitz. Am Ende brachte Lorenzo den Tänzern eine Choreographie mit verschiedenen Aufstellungsmöglichkeiten bei. Kaputt, aber zufrieden ging ein anstrengender Tag für die Tänzer zu Ende. Für alle Kinder und Jugendliche, die gerne die Tanzstile Contemporary Fusion und Vouging kennen lernen möchten bietet der Verein am Samstag, den 09.09.2017 einen Workshop im SportFORUM an. Weitere Informationen dazu folgen.

07.07.2017

Highlight in den Sommerferien

Tanzcamp vom 27.-28.08.17

Alle Tänzerinnen und Tänzer aufgepasst! In den Sommerferien findet wieder das beliebte Tanzcamp beim TV Jahn-Rheine statt. Dieses ist für alle Kinder im Alter von 6-14 Jahren, egal ob Mitglied oder Nichtmitglied des Sportvereins. Das Camp beginnt am Sonntag, den 27.08.2017, um 11 Uhr und endet am Montag, den 28.08.2017, um ca. 15 Uhr.

Auf dem Programm stehen verschiedene und abwechslungsreiche Workshops, in denen die Teilnehmer coole Choreographien von den erfahrenen Tanztrainern des Vereins erlernen. Der Abend wird mit einem gemeinsamen Essen und spaßbringendem Abendprogramm wie einer Disco, Nachtwanderung etc. ausklingen, danach wird gemeinsam in der Tennishalle übernachtet. Am nächsten Morgen geht es nach dem Frühstück mit den Workshops weiter. In einer Abschlussaufführung können die Kinder ihren Familien dann das Erlernte präsentieren. „Für alle Kinder, die in der nächsten Saison in den Leistungsruppen tanzen möchten ist das Tanzcamp ein guter Einstieg. Wir Trainer können dann feststellen, ob die Kinder dafür geeignet sind“, so Frauke Lunkwitz, Leiterin der Tanzabteilung. Die Formationen werden dann im Laufe der Saison an verschiedenen Meisterschaften teilnehmen.

„Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl sollten sich Interessenten zeitnah anmelden“, erklärt Lunkwitz.

Passende Formulare sind im SportPARK, SportFORUM oder auf der Vereinshomepage (www.tvjahnrheine.de) erhältlich.

Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Frauke Lunkwitz unter der Tel. 05971/97 49 91 oder unter lunwitz@tvjahrheine.de zur Verfügung.

22.06.2017

Leistungsgruppen erfolgreich auf Deutscher Meisterschaft

Make em Stare wird Vizemeister

Sicherten sich den Vizemeister-Titel - Make em Stare.

Bereits um 3.30 Uhr machten sich die Tänzerinnen des TV Jahn-Rheine der Gruppen „Make em Rock“ und „Make em Proud“ in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf den Weg nach Mannheim.  Dort traten sie am 17.06.2017 auf der Deutschen Meisterschaft des DAT im Hip Hop gegen ihre Konkurrenten an.

Beide Gruppen tanzten sich in der Vorrunde, sehr zur Freude des Trainerteams, erfolgreich in das Finale der M-Reihen. „In der Vorrunde werden die Gruppen in die B-, A-, und M-Reihe aufgeteilt. In der M-Reihe tanzen die besten Gruppen“, erklärt Trainerin Rika Hebbeler. Im Finale zeigten beide Gruppen noch mal ihr Bestes, sodass die Kinder von „Make em Rock“ den 7. Platz und die Erwachsenen der Gruppe „Make em Proud“ den 5. Platz erreichten. „Die Platzierungen sind für eine Deutsche Meisterschaft super. Das Niveau war sehr hoch und wir sind mehr als zufrieden“, so Hebbeler.

 

Einen Tag später, am Sonntag, den 18.06.2017 wurde es für die Junioren der Formation „Make em Stare“ ernst. Auch sie machten sich früh morgens auf den Weg nach Mannheim und konnten sich in der Vorrunde ebenfalls für die M-Reihe qualifizieren. „Kurz nach der Finalrunde mussten wir zu einem unterwarteten Stechen mit einer anderen Gruppe antreten. Zu diesem Zeitpunkt wussten wir nicht, um welche Platzierung es sich beim Stechen handelt“, erzählt Trainerin Dominique Schölling. „Die Auflösung gab es bei der Siegerehrung. Es stellte sich heraus, dass es beim Stechen um den ersten Platz ging, da beide Gruppen im Finale punktgleich auflagen“, so Schölling weiter.  Am Ende des Tages erreichte „Make em Stare“ den zweiten Platz und kann sich ab sofort mit dem Titel „Deutscher Vizemeister“ schmücken.