Premiumpartner der Schwimmabteilung

14.12.2017

TV Jahn Schwimmer überzeugen bei nordwestfälischen Kurzbahnmeisterschaften

Sieben Starts für Paul-Hugo Dircks

TV Jahn-Schwimmer stellten sich beim Abschlusstraining für die Bezirksmeisterschaften zum Gruppenfoto auf. (v.l. Elena Kurth, Hannah Sophie Piffko, Maja Hufschmidt, Tom Roß, Julia Lechte, Paul-Hugo Dircks, Jenna Wortmann und Leonie Lechte. Auf dem Bild fehlt Katrin Hoischen.

Gelsenkirchen. Die Nordwestfälischen Meisterschaften auf der Kurzbahn im Zentralbad von Gelsenkirchen waren das Ziel der TV Jahn Schwimmer am letzten Wochenende.

Die Trainer Lars Steinigeweg und Thorsten Roß konnten 10 Schwimmer, welche die Pflichtzeiten auf den verschiedenen Strecken nachweisen konnten mit nach Gelsenkirchen nehmen. Paul-Hugo Dircks vom TV Jahn-Rheine stand an beiden Tagen insgesamt siebenmal auf der Startbrücke, das ist schon ein enormes Pensum.

Hannah Sophie Piffko (Jg. 2006) und Maja Hufschmidt (Jg. 2003) starteten erstmalig bei den Bezirksmeisterschaften und überzeugten souverän mit ihren Leistungen. Hannah Sophie konnte ihre Meldezeit halten und Maja verbesserte ihre Qualifikationszeit um ein paar Hundertstel. Leonie Lechte (Jg. 2003) zeigte auf ihrer 200 Meter Freistilstrecke am Samstag, wie bereits in den letzten Wochen, dass sie auf dieser Strecke fit ist und unterbot ihre Meldezeit um vier Sekunden.

Paul-Hugo Dircks und Tom Roß, beide Jahrgang 2006, schwammen auf der 200 Meter Rückenstrecke technisch einwandfrei.

Elena Kurth und Katrin Hoischen konnten ihre Meldezeiten bestätigen, genauso wie Jenna Wortmann. Letztere zeigte eine starke Leistung über 200 Meter Lagen.

Mit den Leistungen seiner Schwimmer war Trainer Lars Steinigeweg im Grunde zufrieden, alle Zeiten konnten gehalten oder verbessert werden. Besonders zufrieden war er mit Julia Lechte (Jg. 2005), die seit längerer Zeit endlich wieder Bestzeiten schwimmt.

Susan Berlinger konnte krankheitsbedingt in Gelsenkirchen nicht starten.

Trainer Michael Mersch absolvierte in Gelsenkirchen den letzten Teil seiner Schiedsrichterprüfung und ist nun offizieller Schiedsrichter.

Am kommenden Freitag, 15. Dezember 2017 wird die Stimmung im heimischen Hallenbad steigen, die Schwimmer treten bei den Vereinsmeisterschaften gegeneinander an, bevor sich die Familienstaffeln, ein Elternteil plus ein Kind, auf die 2 x 50 Meter Strecke begeben.

 

06.12.2017

TV Jahn Schwimmer beherrschen das Element Wasser auch im gefrorenen Zustand

Die Schwimmer des TV  Jahn Rheine versammelten sich auf der Eisfläche zu einem Gruppenfoto. (h.l. Jonas Kurth, Jenna Wortmann, Julia Lechte,  Louisa Hakkenbrock, Pia Lühn, Hannah Sophie Piffko, Nick Baumbach, Paul-Hugo Dircks, Johannes Lühn, Aloys Huch und Elena Kurth, v.l. Philipp Lechte, Hannah Lühn und Chiara Reinecke). Auf dem Bild fehlen Christina Mersch und Michael Harder.

Rheine. Am Sonntag versuchten einige TV Jahn Schwimmer ihr Element Wasser, im gefrorenen Zustand, als sportliche Herausforderung zu nutzen. Elena Kurth hatte als Jugendwartin zum Eislaufen in die Eisporthalle Rheine aufgefordert. Die Sportler der Wettkampfmannschaften und des Förderkaders machten auch auf dem Eis eine gute Figur. Die spaßigen Stunden auf dem  Eis vergingen wie im Flug. Elena Kurth wurde auf dem Eis und am Bandenrand von Michael Harder, Jonas Kurth und Christina Mersch unterstützt.

03.12.2017

Grandiose Stimmung beim Internationalen Volksbank Jugend-Schwimm-Cup

Letzter Test der TV Jahn Schwimmer für die bevorstehenden Bezirksmeisterschaften

Gut gelaunte und hoch motivierte Schwimmer beim Volksbank Jugend-Schwimm-Cup in Gladbeck. (v.l. Julia Hellert, Nick Baumbach, Tom Roß, Hannah Sophie Piffko, Christina Mersch, Paul-Hugo Dircks, Philipp Lechte, Louisa Hakkenbrock, Pia Lühn, Johannes Lühn, Maja Hufschmidt, Hannah Lühn, Jenna Wortmann und Julia Lechte.)

Gladbeck. Am Sonntag starteten 13 Schwimmer des TV Jahn Rheine beim Internationalen Volksbank Jugend-Schwimm-Cup in Gladbeck. Der Wettkampf in Gladbeck war, neben den vorangegangenen Kreismeisterschaften in Ibbenbüren, die letzte Gelegenheit, um sich für die Bezirksmeisterschaften in Gelsenkirchen am zweiten Adventswochenende zu qualifizieren. Besonders die jüngeren Schwimmer waren von der Atmosphäre in der Halle begeistert und beeindruckt gleichermaßen. Jeder Teilnehmer erhielt ein persönliches Geschenk, so konnten sich alle über einen Schlüsselanhänger und einen Fidget-Spinner freuen. Zur Motivation der Schwimmer gaben auch die unzähligen Prämienläufe Anlass. Vom kleinen Kuscheltier bis zum Fernseher gab es viele attraktive Preise für den schnellsten Schwimmer im Lauf zu gewinnen. Im Gepäck der TV Jahn Sportler waren am Ende des Tages für Tom Roß eine Carrerabahn, ein kleines Kuscheltier für Paul-Hugo Dircks und ein Riesen-Turtle, kaum kleiner als sie selbst, für Julia Hellert.

Die Schwimmer Paul-Hugo Dircks (Jg. 2006), Maja Hufschmidt (Jg. 2003), Philipp Lechte (Jg. 2009), Pia Lühn (Jg. 2003) und Tom Roß (Jg. 2006) des TV Jahn Rheine schafften es in dem extrem großen und starken Teilnehmerfeld sich einen Platz unter den TOP-TEN in ihrem Jahrgang zu sichern und ihre Meldezeiten zu knacken, letzteres gelang auch Nick Baumbach, Julia Lechte, Jenna Wortmann, Louisa Hakkenbrock, Julia Hellert, Christina Mersch, Hannah Sophie Piffko und Johannes Lühn, je nach Strecke bis zu 10 Sekunden und mehr.

Trainer Lars Steinigeweg war mit seinen Schwimmern gut zufrieden, die Wettkampfschwimmer lieferten gute Leistungen ab und die benötigten Zeiten für die Bezirksmeisterschaften wurden nochmals bestätigt. Die Stimmung in der Halle war grandios, bei Musik und einem tollen Sprecherteam kam keine Langeweile auf. Ein Highlight war sicherlich die Autogrammstunde mit Florian Vogel, ehemaliger Olympionike für den DSV. Die Stimmung beflügelte die Sportler und die Wettkampfschwimmer zeigten gute bis sehr gute Leistungen.

03.12.2017

Kreismeisterschaften Halle erfolgreich für TV Jahn Schwimmer

TV Jahn Schwimmer nach den erfolgreichen Kreismeisterschaften in Ibbenbüren (v.l. Trainer Lars Steinigeweg, Elena Kurth, Louisa Hakkenbrock, Trainer Thorsten Roß, Hannah Sophie Piffko, Lea Roß, Hannah Lühn, Katrin Hoischen, Maja Hufschmidt, Philipp Lechte, Julia Lechte, Tom Roß und Paul-Hugo Dircks.)

Es fehlen auf dem Foto Leonie Lechte und Thilo Hertel.

Ibbenbüren. An den Kreismeisterschaften Halle 2017 nahm die Schwimmabteilung des TV Jahn krankheitsbedingt mit weniger Sportlern teil. Die Schwimmer zeigten auf der Kurzbahn sehr gute Leistungen und wurden einige Male mit Medaillen und Platzierungen belohnt. Philipp Lechte startete auf den Strecken 50 Meter Freistil, Brust und Rücken und wurde jeweils Kreisjahrgangsmeister im Jahrgang 2009. Tom Roß bekam insgesamt fünf Kreisjahrgangsmeistertitel verliehen und Paul-Hugo Dircks dreimal im Jahrgang 2006. Über ebenfalls drei Kreisjahrgangsmeistertitel freute sich Maja Hufschmidt (Jg. 2003) und Leonie Lechte bekam den Titel auf der 200 Meter Freistilstrecke verliehen.

Weitere zwei Kreisjahrgangstitel gingen an Julia Lechte im Jahrgang 2005 und mit vier Titeln konnte sich Katrin Hoischen im Jahrgang 2000 schmücken. Elena Kurth und Lea Roß starteten in der offenen Wertung, auf der 50 Meter Brust Strecke gewann Elena Kurth den Kreismeistertitel. Die Schwimmer der Wettkampfmannschaft Louisa Hakkenbrock, Hannah Sophie Piffko, Hannah Lühn (Förderkader) und Thilo Hertel zeigten gute Leistungen, wobei Hannah Sophie Piffko ein Ticket für die Bezirksmeisterschaften löste. Das Trainer-Duo Thorsten Roß und Lars Steinigeweg bescheinigten ihren Schwimmern sehr gute Leistungen.