Frank Beeking

Karate - Abteilungsleiter

Jahrgang 1951, ehemaliger Versicherungsfachwirt – nun im Ruhestand!

Er ist äußerst vielseitig und trainiert im eigenen Dojo alle Gruppen von der Kinder.- bis zur Erwachsenengruppe.

Sein Karate-Werdegang im Goju-Ryu Karate-Do;

Eintritt (laut Eintragung im Pass) in die Karate-Abteilung des Polizei Sport Verein (PSV) Dortmund 27.10.67. Teilnehmer am ersten Training, das Fritz Nöpel im PSV gab und somit sein direkter Schüler der ersten Stunde.

1. Dan                          16.11.1973      Ergebnisbekanntgabe 01.03.1974

2. Dan                          29.05.1976

3. Dan                          28.01.1979     

4. Dan                          21.12.1986

5. Dan                          05.11.1993

6. Dan                          10.11.2001

7. Dan  / Kyoshi            04.06.2011

8. Dan                          12.12.2015

Dojo-Gründung als Abteilung im TV Jahn Rheine im März/Mai 1972!

Daraus direkt hervorgegangen: Mehr als 70 Danträger

Vereinsgründungen von Schülern seines Vereins

St. Arnold – U. Heckhuis + Günter Woltering,                                                                 

Emsdetten – Lothar Fonferek (heute Heinz Niesing),                                         

Bielefeld – Jörg Eesmann,

Osnabrück – Klaus Remke + Martin Robben (heute Martina Lohmann),

Ibbenbüren – Ludger Möller,  

Yuishinkan Rheine – Ludger Möller,                                             

Dortmund – Günter Idczak (heute Uwe Portugall),                                                                          

Ochtrup – Uli Schlee,

Westfalia Rheine – Jörg Mieske,   

Neuenkirchen – Heiner Hüging

- Übungsleiter-Lizenz seit ca.1974

- Sportleiterausbildung bei der Bundeswehr ca.1975

- B-Trainer-Lizenz DKV seit 1995

- Karatelehrer-Diplom 2000

- Prüfer-Lizenz zur Abnahme von Danprüfungen ca. seit 1976

- Mitglied der Bundes-Prüfungskommission Goju-Ryu seit deren Gründung

- Als Trainer und Mitglied der Mannschaft 2. Platz bei der Deutschen Goju-Ryu Karatemeisterschaft  1977

- Verschiedene Funktionen im Verband > unter anderem <

Mitglied der Verhandlungskommission im Rahmen der Fusion der Karateverbände / Gründung des heutigen Deutschen Karate Verband (DKV)

Vize-Präsident Karate-Dachverband Nordrhein-Westfalen (KDNW) in den 80er Jahren (ca- 83 – 88)

Stilrichtungsreferent Goju-Ryu in den 90er Jahren (ca. 88 – 98)

Einer der ersten Kampfrichter der Stilrichtung Goju-Ryu, gemeinsam mit Uli Heckhuis, Günter Idczak, Heiner Hüging

10 Jahre Bundeskampfrichter, von ca. 1984(85) – 1994(96)

Honorar-Trainer DKV

Referent im KDNW

Regelmäßige Vorbereitung von Karate-ka auf Danprüfungen bis zum 7. Dan

- April 67 bis April 68 Judo

- Teilnahme an diversen Lehrgängen einschließlich Bundes-Besten-Lehrgängen

    ab 1976 Teilnahme am Kata-Seminar in Nara Japan

    1991    Leitung Tomoharu Kisaki (einschließlich Teilnahme an einem Kumite-Wettkampf in  Osaka)

     1993    Leitung Tomoharu Kisaki

     1999    Leitung S. Nagoya und Fritz Nöpel    und

 an allen Sommerlehrgängen in Kamen

- Millenniumstrainer 2014

- Mitglied des Vorstandes im TV Jahn-Rheine