Aktuelles

04.07.2017

Karate Trainingszeiten in den NRW Schulsommerferien

Erwachsene, Jugend und Kinder Training

Erwachsene und Jugend:

Die. u. Do. von 19.00 bis 21.00 Uhr u. am So. von 09.30 bis 11.30 Uhr

Kindertraining in den Ferien findet wie folgt statt:

Mo. von 17.00 bis 18.30 Uhr

Auch steht ein umfangreiches Kinderferienprogramm vom TV-Jahn Rheine zur Verfügung!

30.06.2017

Kyu Prüfung

Kurz vor den Sommerferien

Kurz  vor den Sommerferien konnten einige Kinder der Karate-Abteilung des TV Jahn  noch eine Prüfung absolvieren. Da die letzte Prüfung erst im Frühjahr stattgefunden hatte, war die Teilnehmerzahl diesmal sehr übersichtlich. 6 Kinder traten an und konnten die Anforderungen gut erfüllen. .

Mika Sievers und Sarah Mahawe bestanden den 7. Kyu-Grad und tragen nun den Orangegurt. Yasmin Mahawe und Oliver Mieske zeigten gute Leistungen für den 8. Kyu. Yasmin verbesserte sich damit von Gelb/Weiß auf Gelb, während es für Oliver die erste Prüfung war und er durch gute Leistungen den 9. Kyu (Weißgurt) überspringen konnte. Die erste Prüfung war es auch für Ayleen Heider, die den 9. Kyu bestand und zugleich die Zwischenprüfung für den weiß/gelben Gurt. Zur Zwischenprüfung war Leni Keller angetreten und auch sie bestand den weiß/gelben Gurt

24.06.2017

Karate Bezirksmeisterschaft 2017

in Detmold!

Am 24. Juni sind einige Karatekas der Kindergruppe des TV-Jahns nach Detmold zur Bezirksmeisterschaft aufgebrochen.

In verschiedenen Altersklassen und Gürtelgraden stellten sie sich erfolgreich den Kampfrichtern. 

Fabian Plegt belegte in der Klasse U21 Kata einzeln  der 1. Platz.

Matthis Braams musste sich in der U12 Kata-Einzel-mixed nur einem Gegner geschlagen geben und erkämpfte sich den 2. Platz

Lara Neuendorf, Selina Ersen, Lilli Zaruba und Tim Grusche belegten in ihrer Klasse je den 3. Platz.

Paulinka Mersch, Mika Sievers und Finn Rorger schieden in der Trostrund leider aus. 

Es war ein schöner Wettkampftag für alle Athleten des TV-Jahn und für alle Eltern und Geschwister die mit dabei waren und die Kinder angefeuert haben. Auch die mitgefahrenen Trainer Rita Wedel, Fabian Plegt und Claudia Mersch waren mit den erbrachten Leistungen der Kinder hoch zufrieden. 

 

Der Trainingsschwerpunkt der nächsten Wochen liegt nun in der Vorbereitung auf die Familiade des TV Jahn und dann gilt es den Fokus auf die Teilnahme an der Landesmeisterschaft zu richten.

Bildergalerie

18.06.2017

Lehrgang zu Fronleichnam

Zum 3. Mal erfolgreich durchgeführt

Zum dritten Mal führten unsere Karate-ka einen bundesweit ausgeschriebenen Lehrgang zu Fronleichnam durch. Neben unseren bewährten Übungsleitern  konnten wieder erfahrene Karategrößen für den Lehrgang gewonnen werden.

Aus Bochum waren Elke und Holger Keßling (6. Und 7. Dan) angereist. Beide waren  langjährig als Landes- und Bundeskampfrichter des DKV (Deutscher Karate Verband)  im Einsatz und besitzen die A-Lizenz und damit die Prüfungsberechtigung für alle Graduierungen. Elke setzte Schwerpunkte bei Fußtechniken und Partnerformen während Holger die Anforderungen an das technische Können im Prüfungsbereich Selbstverteidigung thematisierte.

Klaus Mergel ist mit seinem Verein in Seelze Dojo-Leiter des größten Goju-Ryu-Vereins im niedersächsischen Landesverband, Träger des 5. Dan und ebenfalls A-Prüfer. Die Anwendung der Techniken aus den Kata (festgelegte Übungsfolge von Karatetechniken) verdeutlichte er eindrucksvoll und ließ sie drillmäßig üben. 

Zum dritten Mal war Stephan Vogt (3. Dan) dabei. Viele Karate-ka freuten sich schon auf seine auch als „Flügelputzen“ bekannten Shihatzu-Einheiten, die am  Ende der Trainingstage für Entspannung sorgten. Weiterhin begeisterte er noch mit 2 Trainingseinheiten „Karate Creative“, die er sehr abwechslungsreich gestaltete.

Das Team der Karate-Abteilung hielt zur Freude der teilweise weit angereisten Teilnehmer ein weitgefechertes Lehrgangsangebot bereit. Gleichgewichts- und Fitnessübungen gehörten ebenso dazu wie die Entwicklung der grundlegenden Partnerformen bis hin zur realistischen Selbstverteidigung unter erschwerten Rahmenbedingungen.

Am Donnerstag und Freitag stellten sich einige Teilnehmer und Trainer der Herausforderung am Angebot „Power-Yoga“ unter Leitung von Birgit Herkenhoff-Rawe teilzunehmen und stellten überwiegend fest, dass es sehr wohltuend aber eben auch anspruchsvoll war.

Die Wurzeln des Goju-Ryu Karate-Do liegen weit zurück in den chinesischen Kampfkünsten, die immer als ein Teilaspekt der Erhaltung von Gesundheit und Vitalität verstanden wurden. Die Kata sind der Schlüssel zu den früher oft geheim gehaltenen technischen Spezialitäten einer Stilrichtung. Go steht für hart, Ju für weich. Die richtige Wahl harter und weicher Techniken ist der Weg zu einer effektiven Selbstverteidigung. Die Verbindung mit Shihatzu und Yoga rundete das vielfältige Angebot in den Übungseinheiten harmonisch ab.

Beim Abschlußtraining am Samstag wurden noch einmal einige Höhepunkte des Lehrgangs wiederholt bevor die Karate-ka ihre Heimreise antraten. Die weitesten Anreisen hatten die Teilnehmer aus Langenfeld, Seelze und Vaihingen.

Unser Sportpark hatte wieder die hervorragenden Rahmenbedingungen geboten und sogar das Wetter hatte mitgespielt und Regengüsse in Zeiten gelegt, in denen niemand vom Tennis-Club-Haus zu den Trainingshallen laufen musste.

Bildergalerie