10.10.2017

Stolze Gesichter beim Kibaz-Aktionstag

 Am vergangenen Sonntag, den 08.10., veranstaltete die Kindersportschule den Kibaz-Aktionstag. Alle Kinder im Alter von 3-6 Jahren und ihre Eltern waren von 11.30 – 13.00 Uhr in die Sporthalle im SportFORUM eingeladen, wo verschiedene Bewegungsstationen auf sie warteten. Die Kinder kletterten über tolle Bewegungsbaustellen, balancierten quer durch die Halle auf einer Slackline und wurden mit verbundenen Augen durch einen kleinen Parkour geführt. Bei den Stationen „Dosenwerfen“ und „Mak’em Break“, bei der innerhalb weniger Sekunden eine Figur mit Bausteinen nachgebaut werden sollte, waren aber auch Konzentration und Koordination gefragt. „Besonders beliebt war die Station „mit Füßen fühlen“, bei der die Kinder barfuß über verschiedene Untergründe liefen. Dabei erzählten die Kinder ihren Eltern, ob es sich flauschig, kalt, klebrig oder stachelig anfühlte“, berichtet Darline Nahber, Organisatorin des Aktionstages.

Alle Teilnehmer bestanden die 10 Stationen, die nur als Team bewältigt werden konnten, und absolvierten somit erfolgreich das Kinderbewegungsabzeichen. Am Ende nahmen die Kinder voller Stolz die Kibaz-Urkunde entgegen und durften sich eine kleine Überraschung aus einer Schatzkiste aussuchen.

 

Bilder des Tages sind hier zu finden.

Die nächste Aktion der Kindersportschule steht schon fest: am 21.01.2018 folgt der Vater-Kind-Aktionstag. Im SportFORUM werden wieder tolle Bewegungslandschaften aufgebaut, damit die Kinder und Väter sich austoben können und einen tollen Tag erleben. Weitere Informationen folgen. 

20.02.2017

Erfolgreicher Vater-Kind-Aktionstag

Sportliche Weltreise durch die Turnhalle

Am Sonntag, den 19.02.2017,  wurden alle Windelflitzer (1-3 J.) und Kiss-Kinder (3-6J.) herzlich zum Vater-Kind-Aktionstag in die große KDR-Halle im SportFORUM eingeladen.

Los ging´s mit den Windelflitzern von 10.00 – 11.15 Uhr. Auf sie warteten verschiedene Bewegungsstationen die gemeinsam mit den Vätern bewältigt wurden. „Die Kinder konnten klettern, balancieren, rutschen und von Hindernissen herunterspringen. Auch ein Bällebad durfte natürlich nicht fehlen. Zum Abschluss bekam jedes Kind einen Luftballon, dem ein Gesicht gemalt und der am Ende mit einem Schwungtuch in die Luft gewirbelt wurde“, erklärt Übungsleiterin Kati Wischnewski.

Im Anschluss ging es mit den KiSS-Kindern weiter: Von 11.30 – 13.00 Uhr durften diese gemeinsam mit ihren Vätern bzw. Großvätern an einer Reise rund um die Welt teilnehmen. Nach dem gemeinsamen Aufbau vieler verschiedener Stationen ging es von der „Bergbesteigung“ in Österreich und die „Wackel-Straße“ in Japan über den „Hockey-Parkour“ in Kanada, bis hin zum „Sprung über die Alpen“ in Deutschland und der Krabbelaufgabe unter dem Spinnennetz in China. Beim Kreativteil in Dänemark durften die Kinder und Väter ihre Namen aus Knöpfen und Korken legen.  „Mir gefiel es in China am besten. Wir durften das Netz beim Krabbeln nicht berühren!“, berichten Lina und Leni. Ihre Väter fanden Österreich und Deutschland am schönsten.
 

„Der Aktionstag war ein voller Erfolg! Zahlreiche Kinder und Väter waren mit viel Spaß und Elan dabei und genossen die Zeit zusammen. Am Ende durfte jedes Kind stolz eine Urkunde mit nach Hause bringen“, erklärt Übungsleiterin Nina Fransbach und freut sich schon auf den nächsten Aktionstag.

Bilder des Tages sind unter "Fotos" zu finden.

  • 1